19. Juni 2018
  NEWS

Zeitung digital – Pflichtexemplare der badischen Tageszeitungen für alle
Nutzerinnen und Nutzer der BLB jetzt auch als E-Paper bereitgestellt

Die Badische Landesbibliothek besitzt eine Vielzahl aktueller Tages- und Wochenzeitungen auf Papier oder als elektronisches Angebot. Für viele ihrer Nutzer sind die Zeitungen eine wichtige Informationsquelle zu Politik, Kultur und Zeitgeschehen.

Jetzt bietet die Badische Landesbibliothek ihren Nutzerinnen und Nutzern einen neuen Service: Die E-Paper von 87 badischen Tageszeitungen inklusive Nebenausgaben können an einem eigens dafür eingerichteten Arbeitsplatz im Lesesaal kostenfrei eingesehen werden. Eine Suchfunktion ermöglicht die Recherche innerhalb der einzelnen E-Paper-Ausgabe. Bei Bedarf können einzelne Artikel ausgedruckt werden. Die Ausgaben werden im PDF-Format archiviert und mit einer Verzugszeit von acht Tagen nach Erscheinen zur Verfügung gestellt. Das Angebot geht zurück bis zum Erscheinungsjahr 2014, teilweise auch bis zum Jahr 2010.

Basis des neuen Angebots ist das Pflichtexemplargesetz des Landes Baden-Württemberg. Auf seiner Grundlage erhält die Badische Landesbibliothek seit vielen Jahrzehnten die Papierausgaben von Zeitungen der badischen Zeitungsverlage und gewährleistet die langfristige Aufbewahrung und Bereitstellung für die Öffentlichkeit. Das Gesetz sieht auch die Ablieferung von digitalen Publikationen vor. Es hat damit dem Medienwandel Rechnung getragen und den Auftrag für die Badische Landesbibliothek zeitgemäß fortgeschrieben.

Der neue Service ist das Resultat einer Kooperation zwischen den badischen Zeitungsverlagen, der Deutschen Nationalbibliothek und der Badischen Landesbibliothek. Diejenigen E-Paper, die gemäß Landesgesetz nach Karlsruhe abzuliefern sind, werden in der Badischen Landesbibliothek im Rahmen eines „Regionalfensters“ auf den Servern der Deutschen Nationalbibliothek zugänglich gemacht.

Bundesweit hat die Deutsche Nationalbibliothek den gesetzlichen Auftrag, elektronische Ausgaben von Tageszeitungen zu sammeln, zu erschließen, bereitzustellen und auf Dauer zu archivieren. Sie sammelt rund 1.200 in Deutschland erscheinende E-Paper-Titel aus allen Bundesländern. Hieraus ließen sich Synergien auf Bund-Länder-Ebene schaffen: Die Deutsche Nationalbibliothek hat gemeinsam mit den Pflichtexemplar-Bibliotheken der Länder eine technische Infrastruktur geschaffen, die den regionalspezifischen Zugriff auf die bei ihr archivierten E-Paper durch die jeweilige sammlungsberechtigte regionale Pflichtexemplarbibliothek ermöglicht.

Wer ergänzend dazu überregionale Zeitungen wie die Frankfurter Allgemeine Zeitung oder die Süddeutsche Zeitung online lesen möchte, der wird in der Badischen Landesbibliothek ebenfalls fündig. Millionen von Artikeln aus den letzten Jahrzehnten bis hin zur tagesaktuellen Ausgabe sind hier für den Nutzer abrufbereit. Komfortabel kann der Leser zu bestimmten Ereignissen, Themen, Orten und Personen recherchieren. Das Datenbank-Infosystem ermöglicht den Zugriff auf eine Vielzahl weiterer aktueller Tageszeitungen aus dem In- und Ausland. Je nach Lizenzbedingungen sind diese E-Paper in den Räumen der Badischen Landesbibliothek freigeschaltet oder auch extern verfügbar.

Eine ganz besondere Fundgrube für alle historisch Interessierten sind die alten Karlsruher Zeitungen aus dem 19. Jahrhundert und aus der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts wie das Karlsruher Tagblatt, der Badische Beobachter oder die Badische Landeszeitung. Die Badische Landesbibliothek hat diese Zeitungen in den letzten Jahren komplett digitalisiert und stellt sie in der Zeitungskollektion ihrer Digitalen Sammlungen unter https://digital.blb-karlsruhe.de/blb/zeitungen/topic/view/2965491 weltweit kostenfrei zur Verfügung.

 



Goooooogle-Anzeigen