23. September 2018
  NEWS

Karger expandiert in den Nahen Osten

Der Karger Verlag hat eine neue Aussenstelle in Dubai eröffnet. Mit der Präsenz vor Ort wird Institutionen und Herausgebern ein direkterer Zugang zu den Produkten und Dienstleistungen von Karger ermöglicht. Gleichzeitig mit der Eröffnung erweitert der Karger Verlag sein Portfolio um zwei Zeitschriften aus der Region.

Am 25. März hat der Karger Verlag eine neue regionale Geschäftsstelle in Dubai, Vereinigte Arabische Emirate, eröffnet, um die bereits bestehenden Geschäftstätigkeiten vor Ort zu erweitern.

«Mit der Eröffnung der neuen Aussenstelle stärken wir unsere Präsenz auf diesem wichtigen Zukunftsmarkt. Auch in einer globalisierten Welt legt der Karger Verlag Wert auf persönliche Kontakte und die enge Zusammenarbeit vor Ort. Dies ist gerade im Nahen Osten unabdingbar für eine nachhaltige Entwicklung», so Daniel Ebneter, CEO des Karger Verlags.

Neben dem Ziel Karger als Marke in der Region bekannter zu machen, dient die neue Aussenstelle dazu, wichtige Universitäten und Institutionen als Partner für das gesamte Verlagsangebot von Karger zu gewinnen sowie ein Netzwerk an Herausgebern und Autoren aufzubauen.

Die neue Aussenstelle ist zuständig für Ägypten, Bahrain, Iran, Jemen, Jordanien, Kuwait, Libanon, Oman, Palästina, Qatar, Saudi-Arabien, Syrien und die Vereinigten Arabischen Emirate.

Mit der Eröffnung der neuen Geschäftsstelle erweitert der Karger Verlag auch sein Portfolio um zwei wissenschaftliche Zeitschriften aus der Region: International Journal of Diabetes and Metabolism und Dubai Medical Journal. Die Zeitschriften sind in Kooperation mit der Dubai Health Authority entstanden und frei zugänglich (keine «Article Processing Charge», Gold Open Access).

www.karger.com

 



Goooooogle-Anzeigen