25. Mai 2024
  WEITERE NEWS
Aktuelles aus
L
ibrary
Essentials

In der Ausgabe 3/2024 (Mai-Juni 2024) lesen Sie u.a.:

  • KI verursacht immer mehr Besorgnis bei Kreativen, Arbeit­nehmern – und Hochschulen
  • Audio-Nutzung in Deutschland: Weniger Radio, mehr Podcasts, mehr Streaming – Bibliotheken noch zurückhaltend
  • Neue wissenschaftliche Zeitschriften: Ein internationaler Überblick
  • Künstliche Intelligenz: Wie sie die Arbeits­märkte revolutioniert und wer davon profitiert
  • Übersicht der europäischen institutionellen Verlagslandschaft: Einblicke aus der DIAMAS-Umfrage
  • Google Scholar unter der Lupe: Eine Analyse der Anfälligkeit für Manipulationen
  • Welche Vorteile haben digitale Ausstellungen von wissenschaftlichen Bibliotheken?
  • Generation Z entdeckt die Liebe zum physischen Buch: Lesen ist sexy
u.v.m.
  fachbuchjournal
Ausgabe 6 / 2023

BIOGRAFIEN
Vergessene Frauen werden sichtbar

FOTOGRAFIE
„In Lothars Bücherwelt walten magische Kräfte.“
Glamour Collection, Lothar Schirmer, Katalog einer Sammlung

WISSENSCHAFTSGESCHICHTE
Hingabe an die Sache des Wissens

MUSIK
Klaus Pringsheim aus Tokyo
Ein Wanderer zwischen den Welten

MAKE METAL SMALL AGAIN
20 Jahre Malmzeit

ASTRONOMIE
Sonne, Mond, Sterne

LANDESKUNDE
Vietnam – der aufsteigende Drache

MEDIZIN | FOTOGRAFIE
„Und ja, mein einziger Bezugspunkt
bin ich jetzt selbst“

RECHT
Stiftungsrecht und Steuerrecht I Verfassungsrecht I Medizinrecht I Strafprozessrecht

uvm

Die Polnische Nationalbibliothek wählt Ex Libris Alma und Primo
als Grundlage für den Aufbau eines landesweiten Bibliotheksverbundes

Die Plattform von Ex Libris wird einen einheitlichen nationalen Ansatz für die Verwaltung, Discovery und Delivery von Ressourcen für polnische Bibliotheken aller Art und Größe bieten.

Ex Libris® gibt bekannt das die Polnische Nationalbibliothek die Bibliotheksdienstplattform Ex Libris Alma® und die Discovery- und Delivery-Lösung Primo® als Schlüsselkomponenten im E-Service-Projekt OMNIS der Bibliothek ausgewählt hat. Alma und Primo werden die Grundlage für einen einheitlichen nationalen Ansatz bei der Verwaltung, Discovery und Delivery von Bibliotheksressourcen bilden.

Das vom Digital Poland Projects Centre finanzierte Projekt E-Service-Projekt OMNIS stellt eine wichtige Investition in den Aufbau eines landesweiten Bibliotheksnetzes und die Zukunft des polnischen Bibliothekswesens dar. Das vorrangige Ziel des Projekts ist es, den Benutzern den Zugriff auf eine Vielzahl von Ressourcen über ein einziges Portal zu ermöglichen.

Nachdem die Lösungen Alma und Primo in der Nationalbibliothek implementiert sind, werden sie bei den ersten Anwendern, bestehend aus wissenschaftlichen, regionalen und Bezirksbibliotheken, eingeführt. Diese Einrichtungen werden ihre Daten an einen gemeinsamen Katalogisierungsdienst übermitteln und mit Alma und Primo zusammenarbeiten. Die gewonnenen Erfahrungen kommen allen Bibliotheken in Polen zugute, da das E-Service-Projekt OMNIS landesweit eingeführt wird.

Tomasz Makowskisaid, Leiter der Polnischen Nationalbibliothek, sagte: „Alma und Primo werden uns helfen, die langjährige Strategie der Nationalbibliothek weiterzuführen, innovative und qualitativ hochwertige elektronische Bibliotheksdienste anzubieten, die modernen Standards und Bedürfnissen entsprechen. Alma und Primo werden uns dabei helfen, das Fundament für eine langfristige nationale Zusammenarbeit und einheitliche Bibliotheks- und Informationsdienste zu legen.“

Ofer Mosseri, VP und Geschäftsführer von Ex Libris EMEA, sagte: „Die Polnische Nationalbibliothek gehört zu einer namhaften Liste von staatlichen und nationalen Institutionen, die Alma- und Primo-Lösungen als Plattform für die Bereitstellung von Bibliotheksdienstleistungen nutzen. Wir freuen uns auf die enge Zusammenarbeit mit der Nationalbibliothek, die dieses spannende nationale Projekt in polnische Bibliotheken aller Art und Größe bringt.“   

http://www.bn.org.pl/en/