8. Februar 2023
  WEITERE NEWS
Aktuelles aus
L
ibrary
Essentials

In der Ausgabe 10/01-2022/23 (Jan./Feb. 2023) lesen Sie u.a.:

  • Bibliotheken und die Frage der Interims-Führungskräfte
  • Forderung nach einer standardisierten Kennzeichnung von Preprints
  • Soziale Medien: Ich teile, also weiß ich
  • Die „MINT-Lücke“ in Deutschland
    wird wieder größer
  • Trends 2023: Optimierte Technologien für Klimawandel, Gesundheitskrise etc
  • KI-generierte Texte und Inhalte:
    zwischen Chance und Gefahren
  • Studie: Seit den 1950er-Jahren kaum noch große wissenschaftliche Entdeckungen und Innovationen
  • Digitalisierung am Arbeitsplatz stellt für Beschäftigte oft eine Belastung dar
  • E-Science-Tage 2023
u.v.m.
  fachbuchjournal
Ausgabe 1 / 2023

ZEITGESCHICHTE
Die Schatten der Bonner Republik

LANDESKUNDE
Japan | Türkei | Iran | Indien

RECHT
Arbeitsrecht | Abfall- und Kreislauf­wirtschaftsrecht

BUCHWISSENSCHAFTEN
Neuerscheinungen

SOZIALWISSENSCHAFTEN
Schuldnerberatung

KINDER- UND JUGENDBUCH
Was ist Krieg?

PHILOSOPHIE

NATURWISSENSCHAFT

VERLAGE

uvm

Programm für die Conference on Data Integration
in the Life Sciences (DILS2018) online

Anmeldung zum ermäßigten Tarif bis zum 28. Oktober 2018 möglich

Das Programm der 13. International Conference on Data Integration in the Life Sciences 2018 (DILS2018), die am 20. und 21. November 2018 im Leibnizhaus in Hannover stattfindet, ist online. Teilnehmerinnen und Teilnehmer können sich noch bis zum 28. Oktober 2018 zum ermäßigten Early-Bird-Tarif anmelden.

Die englischsprachige Konferenz will Diskussion, Austausch und Innovation in Forschung und Entwicklung in den Bereichen Datenintegration und Datenmanagement für die Lebenswissenschaften fördern. Forschende, Fachleute und Studierende aus den Bereichen Informatik, Ingenieurwesen, Medizin und Biologie sind herzlich eingeladen, ihr Wissen und ihre Erfahrungen über die neuesten technologischen Entwicklungen in der Schnittmenge von Informatik, Big Data und Biowissenschaften auszutauschen. Thematisiert werden dabei auch Herausforderungen und technische Lösungen für die Umwandlung großer Datenmengen in Wissen, um daraus umsetzbare Erkenntnisse zu gewinnen.

Konferenzprogramm ist online

Die Keynote „Matching Biomedical Ontologies for Semantic Data Integration“ am 20. November 2018 hält Catia Pesquita von der Universität Lissabon (Portugal). In ihrem Vortrag setzt sie sich damit auseinander, wie die bestehenden Ontologien aus den verschiedenen Bereichen der Biowissenschaften, die immer häufiger als Linked Open Data veröffentlicht werden, so miteinander verknüpft werden können, dass die Daten in ihren komplexen Kontexten integriert und analysiert werden können. Alfred Pühler von der Universität Bielefeld stellt in der Keynote „The de.NBI network – a Bioinformatics Infrastructure in Germany for Handling Big Data in Life Sciences“ am 21. November 2018 das Netzwerk de.NBI – das „Deutsche Netzwerk für Bioinformatik-Infrastruktur“ – vor, das Werkzeuge und Ressourcen auf dem Gebiet der Bioinformatik bündelt und koordiniert sowie verschiedene Dienstleistungen und Trainingskurse anbietet.

Das Programm der DILS2018 bietet daneben Sessions zu Datenintegration und -management biomedizinischer Daten, zu Datenanalyse und zu biomedizinischen Applikationen.

Pre- und Postconference rahmen die DILS2018 ein

Vor der DILS2018 veranstaltet die TIB am 19. November 2018 eine Preconference zum Thema „Datenintegration in den Biowissenschaften und semantischen Technologien“. Im Anschluss an die DILS2018 findet am 22. November 2018 eine Postconference zum Thema „Open Research Knowledge Graph“ statt.

Die TIB richtet die DILS 2018 gemeinsam mit dem Forschungszentrum L3S, ZB MED – Informationszentrum Lebenswissenschaften und der MHH, der Medizinischen Hochschule Hannover, aus.

Anmeldung: https://events.tib.eu/dils2018/
Informationen zur DILS2018: https://events.tib.eu/dils2018/