25. April 2019
  NEWS

Prof. Andreas Degkwitz zum neuen Bundesvorsitzenden
des Deutschen Bibliotheksverbandes gewählt

Bibliotheken in der Mitte unserer Gesellschaft: Teilhabe an Bildung, Gesellschaft und Kultur

Die Ergebnisse der diesjährigen Vorstandwahlen wurden auf der Mitgliederversammlung des Deutschen Bibliotheksverbands e.V. (dbv) am 20.03.2019 in Leipzig bekanntgegeben. Mit großer Mehrheit ist Prof. Andreas Degkwitz, Direktor der Universitätsbibliothek der Humboldt-Universität zu Berlin, mit 805 von 878 gültigen Stimmen zum neuen Vorsitzenden gewählt worden. Wahlberechtigt bei der Briefwahl waren Vertreter von mehr als 2.000 Mitgliedsbibliotheken; Die Wahlbeteiligung lag bei 50%. Degkwitz tritt die Nachfolge von Barbara Lison, Direktorin der Stadtbibliothek Bremen, an, die den Verband von 2016 bis 2019 geführt hat und aktuell zur IFLA Präsidentin gewählt wurde.

Der Präsident des Deutschen Bibliotheksverbandes, Dr. Frank Mentrup, dankte auf der Mitgliederversammlung dem bisherigen Vorstand und begrüßte die neuen Vorstandsmitglieder: „Ich freue mich auf eine lebendige Zusammenarbeit mit Prof. Degkwitz und den weiteren neuen Vorstandsmitgliedern des Verbands und will mich für eine weiterhin starke Interessenvertretung für alle Biblikotheken in Deutschland einsetzen.“

Der neue Verbandsvorsitzende Andreas Degkwitz ergänzte auf der heutigen Mitgliederversammlung: „Verstärkt übernehmen Bibliotheken Aufgaben der Teilhabe an Bildung, Gesellschaft und Kultur. Hinzu kommt Kompetenzvermittlung zur digitalen Aneignung, Produktion und Weitergabe von Wissen. Öffentliche und wissenschaftliche Bibliotheken greifen diese Herausforderungen aktiv auf. Der digitale Wandel positioniert Bibliotheken in der Mitte unserer Gesellschaft.“

In den dbv Bundesvorstand 2019-2022 wurden außerdem Elisabeth Sträter, Direktorin der Stadtbibliothek im Bildungscampus Nürnberg, Petra Büning, Leiterin der Fachstelle für Öffentliche Bibliotheken NRW und Marion Mattekat, Direktorin der Stadt- und Landesbibliothek Potsdam (SLB) für den Bereich Öffentliche Bibliotheken und Petra Hätscher, Direktorin des Kommunikations-, Informations-, Medienzentrum (KIM), Frank Scholze, Direktor der Bibliothek des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) und Dr. Jochen Johannsen, Direktor der Universität Siegen für den Bereich wissenschaftliche Bibliotheken, gewählt.

 



Goooooogle-Anzeigen