6. Oktober 2022
  WEITERE NEWS
Aktuelles aus
L
ibrary
Essentials

In der Ausgabe 6/2022 (September 2022) lesen Sie u.a.:

  • Data Librarianship: Aktuelle Entwick­lungen und Heraus­forderungen
  • Kommt es zu einem Comeback von Information Professionals in Medienunternehmen?
  • Open Access ist gut für die Wissenschaft, aber nicht ohne Risiken
  • Paper Mills als eine ernsthafte Bedrohung für die wissenschaftliche Integrität
  • Aktuelle Trends in der Hochschulbildung
  • Daten zur wissenschaftlichen Verlagsbranche
  • Sind A-Books die Zukunft des gedruckten Buchs?
u.v.m.
  fachbuchjournal
Ausgabe 5 / 2022

AUSSTELLUNGEN

  • Islam in Europa 1000–1250
  • Die Normannen

AUTOBIOGRAFIE
Uwe Wesel: Wozu Latein, wenn man gesund ist? Ein Bildungsbericht

RECHT
Jura für Nichtjuristen | Strafrecht | Strafvollzug | Straßen- und Schienenwegerecht | Zivilprozessrecht | Insolvenzrecht | Notarrecht

BIOGRAFIEN

PSYCHOLOGIE

MEDIZIN | GESUNDHEIT

BETRIEBSWIRTSCHAFT

uvm

Ex Libris aktualisiert seine Primo- und Summon-Indizes
und führt sie in einem einheitlichen zentralen Discovery Index zusammen

Der neue Index, der die Möglichkeiten der Summon- und Primo-Indizes nutzt, wird eine optimierte Infrastruktur aufweisen, die den Kunden eine bessere Datenqualität bietet, schnellere Updates liefert und die Discovery-Dienste um künstliche Intelligenz erweitert.

Ex Libris®, a ProQuest Company, hat den Central Discovery Index (CDI) angekündigt, einen zuverlässigen, umfassenden Content Index, der die Möglichkeiten der Discovery-Dienste Ex Libris Summon® und Primo® erweitern wird. Der CDI wird die Discovery-Erfahrung der Nutzer in beiden Discovery-Diensten verbessern und es den Bibliotheken ermöglichen, den Bedürfnissen der Forschenden durch intelligente Discovery-Dienste, die auf künstlicher Intelligenz basieren, besser gerecht zu werden.

Die Discovery-Umgebung entwickelt sich rasant, angesichts von Content Indexes, die eine ständig wachsende Anzahl neuer Materialien und Ressourcentypen enthalten müssen. Mit seinem fortschrittlichen Konzept wird der CDI Bibliotheken, die Primo und Summon einsetzen, in die Lage versetzen, neue Discovery-Herausforderungen erfolgreich zu meistern und gleichzeitig die Datenqualität und Inhaltsneutralität zu bewahren.

Abgestimmt auf die Roadmaps der Discovery-Dienste Primo und Summon wird der einheitliche Index den Kunden beider Dienste die Möglichkeit geben, von schnelleren Aktualisierungszyklen, einer optimierten Inhaltsaufnahme, einem verbesserten Relevanz-Ranking und der einmaligen Aktivierung von Inhalten zu profitieren. Der CDI wird auch bei der Entwicklung neuer benutzerorientierter Dienste eine wichtige Rolle spielen, die die Discovery und den Zugang zu Bibliotheksbeständen verbessern.

Der neue Central Discovery Index wurde entwickelt, um allen Kunden ein reibungsloses und nahtloses Upgrade bereitzustellen. Es wird ab dem dritten Quartal 2019 schrittweise eingeführt, wobei die Mehrheit der Summon- und Primo-Kunden bereits 2020 davon profitieren wird. Mit dem CDI wird Ex Libris die Infrastruktur, die derzeit für beide Delivery-Dienste vorhanden ist, modernisieren. Weitere Informationen zum CDI finden Sie in den Artikeln CDI-Überblick Summon und CDI-Überblick Primo im Ex Libris Knowledge Center.

„Der Ex Libris Central Discovery Index ist ein wichtiger Baustein unserer Discovery-Strategie und bietet unseren Kunden einen zukunftsfähigen Content Index“, so Shlomi Kringel, Corporate Vice President für Discovery- und Delivery-Lösungen bei Ex Libris. „Der CDI wird Möglichkeiten zur Entwicklung innovativer Discovery-Funktionen für die Lösungen Summon und Primo schaffen, in deren Rahmen die künstliche Intelligenz genutzt wird, um zusätzliche intelligente Dienste zu ermöglichen.“

www.exlibrisgroup.com