8. Februar 2023
  WEITERE NEWS
Aktuelles aus
L
ibrary
Essentials

In der Ausgabe 10/01-2022/23 (Jan./Feb. 2023) lesen Sie u.a.:

  • Bibliotheken und die Frage der Interims-Führungskräfte
  • Forderung nach einer standardisierten Kennzeichnung von Preprints
  • Soziale Medien: Ich teile, also weiß ich
  • Die „MINT-Lücke“ in Deutschland
    wird wieder größer
  • Trends 2023: Optimierte Technologien für Klimawandel, Gesundheitskrise etc
  • KI-generierte Texte und Inhalte:
    zwischen Chance und Gefahren
  • Studie: Seit den 1950er-Jahren kaum noch große wissenschaftliche Entdeckungen und Innovationen
  • Digitalisierung am Arbeitsplatz stellt für Beschäftigte oft eine Belastung dar
  • E-Science-Tage 2023
u.v.m.
  fachbuchjournal
Ausgabe 1 / 2023

ZEITGESCHICHTE
Die Schatten der Bonner Republik

LANDESKUNDE
Japan | Türkei | Iran | Indien

RECHT
Arbeitsrecht | Abfall- und Kreislauf­wirtschaftsrecht

BUCHWISSENSCHAFTEN
Neuerscheinungen

SOZIALWISSENSCHAFTEN
Schuldnerberatung

KINDER- UND JUGENDBUCH
Was ist Krieg?

PHILOSOPHIE

NATURWISSENSCHAFT

VERLAGE

uvm

EBSCO Information Services ist Gold-Sponsor der jährlichen Koha-Konferenz

EBSCO Information Services (EBSCO) ist in diesem Jahr Gold-Sponsor der KohaCon19, der jährlichen Konferenz des Open-Source-Bibliothekssystems Koha, die vom 20. bis 24. Mai 2019 in Dublin, Irland, stattfindet. Die Konferenz ist für die Open-Source-Community von Koha kostenfrei, sodass eine finanzielle Unterstützung von Sponsoren wie EBSCO unerlässlich ist.  

Während der KohaCon tauschen die Mitglieder der Community ihre Beobachtungen und Erfahrungen mit Open-Source-Technologien aus, um gemeinsam an der Weiterentwicklung der Bibliothekstechnologie von Koha zu arbeiten. Die Konferenz umfasst Vorträge und Sitzungen mit Fokus auf technische Elemente und Schulungen für Bibliothekare.  

Sam Brooks, Executive Vice President bei EBSCO, und Christopher Spalding, Vice President of Open Source Platforms and Communities bei EBSCO, werden auf der Konferenz einen Vortrag zum Thema „Supporting Data Integrations for Open Source Communities“ halten. In diesem Vortrag erläutern sie, wie EBSCO zu Koha und anderen Open-Source-Projekten beiträgt – beispielsweise durch finanzielle Unterstützung, technologische Unterstützung und Integrationen. Weitere Referenten auf der Konferenz sind Ken Chad und Marshall Breeding.  

EBSCO engagiert sich seit vielen Jahren für die Entwicklung von Open-Source-Technologien. EBSCO war beispielsweise Member of the Board der ursprünglichen Kuali OLE und hat viele Koha-Entwicklungen finanziell unterstützt. EBSCO ist außerdem aktives Mitglied der Open Library Foundation.  

Open-Source-Technologie ermöglicht Bibliotheken, Anbietern und Entwicklern zusammenzuarbeiten, um die Zukunft von Bibliotheken neu zu definieren. Durch die kontinuierliche Unterstützung von EBSCO für die Entwicklung von Open-Source-Technologien wie Koha und die Partnerschaft mit ByWater Solutions wird die Möglichkeit geschaffen, eine offene Bibliotheksumgebung für Bibliotheken aller Art und Größe zu entwickeln. Als größter Anbieter für das Open-Source-Bibliothekssystem von Koha arbeitet ByWater Solutions derzeit mit mehr als 1.000 Koha-Bibliotheken zusammen.  

www.ebsco.de