24. Juni 2024
  WEITERE NEWS
Aktuelles aus
L
ibrary
Essentials

In der Ausgabe 3/2024 (Mai-Juni 2024) lesen Sie u.a.:

  • KI verursacht immer mehr Besorgnis bei Kreativen, Arbeit­nehmern – und Hochschulen
  • Audio-Nutzung in Deutschland: Weniger Radio, mehr Podcasts, mehr Streaming – Bibliotheken noch zurückhaltend
  • Neue wissenschaftliche Zeitschriften: Ein internationaler Überblick
  • Künstliche Intelligenz: Wie sie die Arbeits­märkte revolutioniert und wer davon profitiert
  • Übersicht der europäischen institutionellen Verlagslandschaft: Einblicke aus der DIAMAS-Umfrage
  • Google Scholar unter der Lupe: Eine Analyse der Anfälligkeit für Manipulationen
  • Welche Vorteile haben digitale Ausstellungen von wissenschaftlichen Bibliotheken?
  • Generation Z entdeckt die Liebe zum physischen Buch: Lesen ist sexy
u.v.m.
  fachbuchjournal
Ausgabe 6 / 2023

BIOGRAFIEN
Vergessene Frauen werden sichtbar

FOTOGRAFIE
„In Lothars Bücherwelt walten magische Kräfte.“
Glamour Collection, Lothar Schirmer, Katalog einer Sammlung

WISSENSCHAFTSGESCHICHTE
Hingabe an die Sache des Wissens

MUSIK
Klaus Pringsheim aus Tokyo
Ein Wanderer zwischen den Welten

MAKE METAL SMALL AGAIN
20 Jahre Malmzeit

ASTRONOMIE
Sonne, Mond, Sterne

LANDESKUNDE
Vietnam – der aufsteigende Drache

MEDIZIN | FOTOGRAFIE
„Und ja, mein einziger Bezugspunkt
bin ich jetzt selbst“

RECHT
Stiftungsrecht und Steuerrecht I Verfassungsrecht I Medizinrecht I Strafprozessrecht

uvm

De Gruyter setzt den Schlussstein seines neuen Markenauftritts:
www.degruyter.com präsentiert sich im neuen Design
noch übersichtlicher und internationaler

Ab sofort ist die neue Oberfläche von www.degruyter.com freigeschaltet. Nachdem De Gruyter im September sein neues Corporate Design vorgestellt hat und der Verlag zur Frankfurter Buchmesse mit einem runderneuerten Stand auftrat, ist mit dem Relaunch der Website der neue Markenauftritt nun komplett.

Durch die Vereinheitlichung des Erscheinungsbildes unter dem gemeinsamen Logo präsentiert sich das umfangreiche Verlagsprogramm noch übersichtlicher. Die beiden Imprints „De Gruyter Mouton“ und „De Gruyter Saur“ sind vollständig integriert. Sämtliche Online-Publikationen sind unter einer gesonderten Rubrik versammelt und können dadurch wesentlich leichter aufgefunden werden. Für die Zielgruppen der Bibliothekare und wissenschaftlichen Gesellschaften wurden neue Servicebereiche eingerichtet.

„Unser Ziel war es, mit der Entwicklung einer starken Dachmarke auch die Handhabung und Navigation der Website für die Nutzer so einfach wie möglich zu machen“, sagt Dorothea Kern, Marketing Director bei De Gruyter. Als Verantwortliche für die Einführung des neuen Corporate Design freut sie sich: „Mit dem Ergebnis sind wir – und, den ersten Rückmeldungen zufolge, auch unsere Kunden – hoch zufrieden.“