23. Juli 2024
  WEITERE NEWS
Aktuelles aus
L
ibrary
Essentials

In der Ausgabe 4/2024 (Juni-Juli 2024) lesen Sie u.a.:

  • Forensische Szien­to­metrik (FoSci) – Wäch­ter der wissen­schaftlichen Integrität
  • NIST Research Data Framework 2.0: Zukunftsweisendes Werkzeug für das Forschungsdatenmanagement
  • Artificial Intelligence in the News: How AI Retools, Rationalizes, and Reshapes Journalism and the Public Arena
  • Large Language Models und ihre Potenziale im Bildungssystem
  • The Use Case Observatory:
    Dreijährige Analyse der wirtschaftlichen, staatlichen, sozialen und ökologischen Auswirkungen von Open Data
  • Die Aufteilung der Kosten einer Volltextdatenbank auf die enthaltenen Zeitschriften: Sechs Methoden
  • Flexibles Arbeiten im Bibliotheksbereich: in die Zukunft und darüber hinaus
  • Die Zukunft der Wissenschaftlichen Monografien: Neue Geschäftsmodelle und der Einfluss der Politik
u.v.m.
  fachbuchjournal
Ausgabe 6 / 2023

BIOGRAFIEN
Vergessene Frauen werden sichtbar

FOTOGRAFIE
„In Lothars Bücherwelt walten magische Kräfte.“
Glamour Collection, Lothar Schirmer, Katalog einer Sammlung

WISSENSCHAFTSGESCHICHTE
Hingabe an die Sache des Wissens

MUSIK
Klaus Pringsheim aus Tokyo
Ein Wanderer zwischen den Welten

MAKE METAL SMALL AGAIN
20 Jahre Malmzeit

ASTRONOMIE
Sonne, Mond, Sterne

LANDESKUNDE
Vietnam – der aufsteigende Drache

MEDIZIN | FOTOGRAFIE
„Und ja, mein einziger Bezugspunkt
bin ich jetzt selbst“

RECHT
Stiftungsrecht und Steuerrecht I Verfassungsrecht I Medizinrecht I Strafprozessrecht

uvm

Stärkung des Onlinemarketings bei Nomos

Julius Plumeyer soll als neuer Mitarbeiter im Marketing insbesondere das
Onlinemarketing stärken und die Interaktion mit der Leserschaft fördern.

Herr Plumeyer absolvierte zunächst ein Bachelorstudium im Studienfach Sozialwissenschaften und Philosophie an der Universität Leipzig. Es folgten ein Erasmus-Semester im polnischen Krakau und ein Master in Religionswissenschaft. Schließlich tauchte er im Rahmen von Praktika und Volontariaten bei den Fachverlagen Passagen-, Velbrück- und Leipziger Universitätsverlag intensiv in die Verlagswelt und Buchbranche ein. Durch verschiedene Freelancer-Tätigkeiten im Onlinemarketing sowie im wissenschaftlichen Lektorat konnte er darüber hinaus bereits zuvor berufliche Erfahrungen sammeln. Die Interessensschwerpunkte von Herrn Plumeyer liegen in den Bereichen Philosophie, Wissenschaftsgeschichte und -theorie sowie Religionswissenschaft.

Zu Nomos kam Julius Plumeyer dank der Leipziger Buchmesse, auf der er mit dem Wiener Passagen Verlag präsent war. Durch sein besonderes Interesse an Wissenschaftsverlagen stieß er auf den Ergon Verlag, einen Verlag innerhalb der Nomos Verlagsgesellschaft, und entschied sich nach einem anregenden Gespräch zu einer Initiativbewerbung. Letztendlich fand Herr Plumeyer seinen neuen Platz in der Marketingabteilung von Nomos, um dort das Schriftenreihen-, Online- und Social-Media-Marketing auszubauen. Er freut sich darauf, neue Konzepte auszuarbeiten, um die Leserschaft des Verlags besser erreichen und insbesondere auch mit ihr interagieren zu können.

www.nomos.de