20. Januar 2021
  VORAB FÜR ABONNENTEN
  LESETIPPS bei b.i.t.online
  WEITERE NEWS
 
Aktuelles aus
L
ibrary
Essentials
[+]
[X]

In der Ausgabe 9/2020 (Dez. 2020/Jan. 2021) lesen Sie u.a.:

  • Brauchen Bibliotheken noch Print-Abonnements?
  • Podcasting für die Wissenschafts–kommunikation
  • Partnerschaften als strategische Priorität für Bibliotheken
  • Wissenschaftliche Bibliotheken
    während der COVID-19-Pandemie
  • Studie zu Forschungsdaten-Services
  • Der Wert von Daten
u.v.m.
  fachbuchjournal
[+]
[X]
Ausgabe 6 / 2020

HOMMAGE

    The Harley Davidson Book

BÜCHER ÜBER BÜCHER

    Bezaubernde
    „Städte aus Papier“

FOTOGRAFIE

    Gespräch mit den Fotografen Andreas Rost und Ashkan Sahihi

KUNST

    Sam Francis in Japan

LANDESKUNDE

    Pakistan

IM FOKUS

    Respekt für das Handwerk des Metzgers

MEDIZIN | GESUNDHEIT

    Thema Organspende

VOLKSWIRTSCHAFT

    Die Zukunft des Kapitalismus

RECHT

    Arbeitsrecht | Sportrecht | Insolvenzrecht | BGB | Zivilprozessrecht | Erbrecht | Rechtsgeschichte
uvm

Language Science Press und Knowledge Unlatched
vereinbaren zweite Finanzierungsrunde für Open Access Bücher

Erfolgreiches Modell wird um drei Jahre fortgesetzt

Berlin – Language Science Press, die führende Initiative für Open Access (OA) Bücher in der Linguistik, und Knowledge Unlatched (KU) werden ab 2020 für weitere drei Jahre Monografien und Sammelbände in den Sprachwissenschaften für jedermann kostenlos nutzbar publizieren. Die seit 2017 bestehende Zusammenarbeit hat mit finanzieller Unterstützung von über 100 Bibliotheken weltweit bereits 100 Bücher Open Access als Open Access entgeltfrei zur Verfügung gestellt.

„Unser von der wissenschaftlichen Community getragenes Publikationsmodell ist nicht nur schneller und günstiger als traditionelle Verlage, sondern auch produziert auch qualitativ hochwertigere Bücher,“ sagt Dr. Sebastian Nordhoff, Geschäftsführer von LangSci Press. „Wir sind sehr froh, dass Knowledge Unlatched die administrative Abwicklung der Finanzierung übernimmt, so dass wir uns auf den Inhalt konzentrieren können.“

„Die Fortsetzung unserer Zusammenarbeit um eine weitere Finanzierungsrunde von drei Jahren stellt eindrücklich unter Beweis, dass Open Access als Publikationsmodell auch ohne Autorengebühren nachhaltig sein kann,“ so Philipp Hess, bei KU verantwortlich für Publisher Relations. „Wir bei Knowledge Unlatched freuen uns auf eine Verlängerung unseres ersten Partnermodells.“

http://www.knowledgeunlatched.org/