13. Juli 2020

Mehr Vernetzung, mehr Einblicke, mehr Know-how:
B2B Media Days – Kongress der Deutschen Fachpresse mit Top-Keynotes und neuen Formaten

Kongress am 13. und 14. Mai in Berlin adressiert unter neuem Namen gesamte B2B-Medien- Community

Mit Leidenschaft innovieren, agieren statt reagieren und so den veränderten Kundenbedürfnissen begegnen. Gleichzeitig Vorreiter sein und Kunden von sich aus neue Kommunikationslösungen anbieten. Inspiration und Austausch, um so mehr zu erreichen, bieten in diesem Jahr die B2B Media Days – Kongress der Deutschen Fachpresse am 13. und 14. Mai im Ellington Hotel Berlin. Der neue Name ist dabei Programm: Der Kongress adressiert die gesamte B2B-Medien-Community. Unter dem Motto Connect stehen die B2B Media Days 2020 ganz im Zeichen der Vernetzung, bringen Fachmedienhäuser miteinander sowie mit neuen Marktteilnehmern wie Marketingentscheidern, Informationsdienstleistern und Start-ups zusammen. Gelegenheit dazu gibt es unter anderen beim Speed Networking, Start-up- und Tech-Outlook, bei der Partnerausstellung sowie bei den Round- Table-Sessions und Praxis-Workshops. Nicht zuletzt natürlich auch am Abend bei Musik, Getränken und Buffet bei der B2B Media Night. Wer sich bis zum 15. März anmeldet, profitiert noch vom Early- Bird-Preis.

Einfach mal alles anders: Top-Referenten und Keynotes geben vielfältige Impulse und Einblicke

Am ersten Tag erwartet die Teilnehmenden ein vielfältiges Programm mit unterschiedlichen Referentinnen und Referenten. Die digitale Transformation in der Fachmedienwelt zieht sich wie ein roter Faden durch alle Programmbeiträge. Nach der Begrüßung durch Fachpresse-Sprecher Dr. Klaus Krammer blickt unter dem Titel "Digitale Disruption – Wie sollten Medienhäuser sich aufstellen, um die Chancen für sich zu nutzen" Christoph Keese (CEO Axel Springer hy) auf die Organisation und Ideen der Medienhäuser. Strategische und praktische Lösungsansätze von Fachmedienhäusern für den Content- und Workflowbereich angesichts neu entstandener Technologien, disruptiver Innovationen und veränderter Geschäftsmodelle präsentiert Marion Winkenbach (Geschäftsführerin Beuth Verlag). Podcasts sind aktuell Kommunikationstrend – nicht zuletzt dank großer Streamingdienste – und großes Thema. Um ganz praktische Erfahrungen, wie Fachmedienhäuser Podcast nutzen können, um bestehende Kunden zu halten und neue hinzuzugewinnen, geht es im Vortrag von Dr. Arno Langbehn (Geschäftsführer Behr's).

Die Transformation des VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft, und welche Rolle dabei digitale Plattformen für ein neues, datengetriebenes Geschäftsmodell spielen, skizziert Michael Schrader (COO, VNR) am Nachmittag des ersten Kongresstages. "B2B - Ist das die Zukunft von B2C?" dieser Fragestellung widmet sich im Anschluss Sebastian Turner (Gesellschafter und Herausgeber Tagesspiegel). Den Schlusspunkt setzt auch in diesem Jahr der Start-up- und Tech-Outlook. Welche Technik und Tools sind für Fachmedienhäuser relevant oder werden es noch? Start-up- und Tech- Unternehmen stellen ihre Produkte und Lösungen vor und laden alle Interessierten zum Gespräch.

Umfangreiche Dienstleisterausstellung und neues Format

Begleitet wird der Kongress von einer umfangreichen Dienstleisterausstellung. Egal ob Logistik, Verlagssoftware, Verlagsservices, Marktforschung oder Redaktionssysteme, die Besucher können sich in kürzester Zeit einen erstklassigen Überblick verschaffen und Kontakte knüpfen.

Die großzügigen Netzwerkpause bieten ausreichend Gelegenheit für Gespräche. Wer noch etwas mehr zu einzelnen Referenten und ihren Themen erfahren möchte, für den gibt es in diesem Jahr die Pausentalks. Moderatorin Susanne Adele Schlüter bietet in 20-minütigen Sessions Referenten zum Nachgespräch. Mit dabei unter anderem Christoph Keese und Sebastian Turner.

Mit den Gewinnern feiern und netzwerken am Abend

"Der Gewinner ist" hallt es im Rahmen der B2B Media Night, wenn am Abend des ersten Kongresstages die Branchenawards "Fachmedium des Jahres" und "Fachjournalist des Jahres" verliehen werden. Gemeinsam feiern, austauschen und netzwerken heißt es im Anschluss. In lockerer Atmosphäre bei Musik, Getränken und einem Buffet kommen Sie in dem Räumen des Ellington Hotels Berlin mit Kolleginnen und Kollegen und Vertretern anderer relevanter Branchen ins Gespräch.

Anregungen holen und diskutieren in interaktiven Formaten

Um Digitale Transformation, neue Geschäftsmodelle, Automated Journalism, Blockchain, Personalentwicklung, B2B-Werbung und -Marketing, E-Learning, Fachinformationshandel, aktuelle Rechtsthemen, Nachhaltigkeit sowie Start-up-Ideen geht es auch bei den parallelen Workshop- Sessions und Round Tables am zweiten Kongresstag. Hier können Teilnehmende Erfahrungen aufnehmen, aber auch Ideen teilen und entwickeln. Zudem kommen einige der am Vorabend gekürten Preisträger der Branchenawards zusammen, um mehr über Ihre Siegerprodukte und Arbeit zu berichten.

Das Programm des ersten Tages und in Kürze des zweiten Tages sowie alle weiteren Informationen rund um die B2B Media Days, Preise, Anmeldung und Hotels stehen unter b2b-media-days.de.