5. Februar 2023
  WEITERE NEWS
Aktuelles aus
L
ibrary
Essentials

In der Ausgabe 10/01-2022/23 (Jan./Feb. 2023) lesen Sie u.a.:

  • Bibliotheken und die Frage der Interims-Führungskräfte
  • Forderung nach einer standardisierten Kennzeichnung von Preprints
  • Soziale Medien: Ich teile, also weiß ich
  • Die „MINT-Lücke“ in Deutschland
    wird wieder größer
  • Trends 2023: Optimierte Technologien für Klimawandel, Gesundheitskrise etc
  • KI-generierte Texte und Inhalte:
    zwischen Chance und Gefahren
  • Studie: Seit den 1950er-Jahren kaum noch große wissenschaftliche Entdeckungen und Innovationen
  • Digitalisierung am Arbeitsplatz stellt für Beschäftigte oft eine Belastung dar
  • E-Science-Tage 2023
u.v.m.
  fachbuchjournal
Ausgabe 6 / 2022

KUNST | FOTOGRAFIE
Utopie auf Platte

LANDESKUNDE

  • Letzte Geheimnisse des Orients
  • Russland | Putin

PHILOSOPHIE
Ökonomie bei Platon

WISSENSCHAFTSGESCHICHTE
Alexander von Humboldt:
Geographie der Pflanzen

RECHT
Staatsrechtslehrer | Rechtsgeschichte | Verfassungsrecht | Verwaltungsrecht | Insolvenzrecht | Steuerrecht | Umwelt- u. Planungsrecht | Zivilprozessrecht | Bürgerliches Recht | Schuldrecht

VERLAGE
150 Jahre Harrassowitz

BIOGRAFIEN
Frauenspuren

uvm

Öffentliche Konsultation zur Datenstrategie der Bundesregierung

Fragebogen für die öffentliche Beteiligung am Konsultationsprozess der Datenstrategie

Ziel der Datenstrategie:

Die Datenstrategie der Bundesregierung hat zum Ziel, die Bereitstellung und verantwortungsvolle Nutzung von Daten in Deutschland signifikant zu steigern und zugleich Datenmissbrauch konsequent zu begegnen. Sie soll datengetriebene Innovationen fördern und ein Baustein zu einer europäischen Vision für das Datenzeitalter werden. Die Strategie soll den Umgang sowohl mit nicht-personenbezogenen als auch mit personenbezogenen Daten umfassen. Sie soll Zivilgesellschaft, Wirtschaft und Wissenschaft einbeziehen und Maßnahmen des Bundes formulieren. Die Strategie wird messbare Ziele benennen, die ein Monitoring der Umsetzung erlauben.

Die auf der Kabinettklausur am 18. November 2019 in Meseberg verabschiedeten Eckpunkte der Datenstrategie sollen in den nächsten Monaten zu einer umfassenden Strategie ausgearbeitet werden. Dazu dient u.a. dieser öffentliche Beteiligungsprozess. Die Ergebnisse der Befragung werden von einem unabhängigen Dienstleister ausgewertet. Die zusammengefassten Ergebnisse werden veröffentlicht und in die Strategie der Bundesregierung einfließen. Das Eckpunktepapier der Datenstrategie ist hier abrufbar.

https://d171.keyingress.de/?i_survey=81__ed010e7dc5f8bb4f9c0b090bf0fe60e7