5. Februar 2023
  WEITERE NEWS
Aktuelles aus
L
ibrary
Essentials

In der Ausgabe 10/01-2022/23 (Jan./Feb. 2023) lesen Sie u.a.:

  • Bibliotheken und die Frage der Interims-Führungskräfte
  • Forderung nach einer standardisierten Kennzeichnung von Preprints
  • Soziale Medien: Ich teile, also weiß ich
  • Die „MINT-Lücke“ in Deutschland
    wird wieder größer
  • Trends 2023: Optimierte Technologien für Klimawandel, Gesundheitskrise etc
  • KI-generierte Texte und Inhalte:
    zwischen Chance und Gefahren
  • Studie: Seit den 1950er-Jahren kaum noch große wissenschaftliche Entdeckungen und Innovationen
  • Digitalisierung am Arbeitsplatz stellt für Beschäftigte oft eine Belastung dar
  • E-Science-Tage 2023
u.v.m.
  fachbuchjournal
Ausgabe 6 / 2022

KUNST | FOTOGRAFIE
Utopie auf Platte

LANDESKUNDE

  • Letzte Geheimnisse des Orients
  • Russland | Putin

PHILOSOPHIE
Ökonomie bei Platon

WISSENSCHAFTSGESCHICHTE
Alexander von Humboldt:
Geographie der Pflanzen

RECHT
Staatsrechtslehrer | Rechtsgeschichte | Verfassungsrecht | Verwaltungsrecht | Insolvenzrecht | Steuerrecht | Umwelt- u. Planungsrecht | Zivilprozessrecht | Bürgerliches Recht | Schuldrecht

VERLAGE
150 Jahre Harrassowitz

BIOGRAFIEN
Frauenspuren

uvm

Hugendubel verlegt Lesungen auf Instagram

„Die Schönheit der Begegnung“ heißt der Titel, aus dem Autor Frank Berzbach am Mittwoch, den 25. März, ab 19:00 Uhr live auf dem Instagram-Kanal von Hugendubel (@hugendubel_buchhandlungen) liest. In einer Zeit, in der das kulturelle Leben und eben auch jene Begegnungen stark eingeschränkt sind, erlauben uns die digitalen Kanäle, zumindest virtuell Kontakt zu halten und weiter Autoren und Leser zusammenzubringen.

Lesungen in Zeiten von Corona
Frank Berzbach ist nicht der erste Autor, der auf dem Instagram-Kanal von Hugendubel liest und er soll auch nicht der letzte sein. Den Auftakt machte Ende letzter Woche eine Lesung von Bianca Iosivoni. Am Montag folgte ein Livestream mit Florian Valerius und Mareike Fallwickl. Das Team von Hugendubel arbeitet momentan eifrig daran, weitere Online-Lesungen für die nächsten Wochen auf die Beine zu stellen. So lange Veranstaltungen vor Ort nicht möglich sind, kann Hugendubel so weiterhin auf alternative Weise eine Bühne für Autoren bieten. Aktuelle Updates zum kommenden Programm gibt es auf den Social-Media-Kanälen von Hugendubel. Die Lesung mit Frank Berzbach kann am 25. März ab 19:00 Uhr live bei @hugendubel_buchhandlungen auf Instagram verfolgt werden

https://presse.hugendubel.com/hugendubel-verlegt-lesungen-auf-instagram