20. Mai 2024
  WEITERE NEWS
Aktuelles aus
L
ibrary
Essentials

In der Ausgabe 3/2024 (Mai-Juni 2024) lesen Sie u.a.:

  • KI verursacht immer mehr Besorgnis bei Kreativen, Arbeit­nehmern – und Hochschulen
  • Audio-Nutzung in Deutschland: Weniger Radio, mehr Podcasts, mehr Streaming – Bibliotheken noch zurückhaltend
  • Neue wissenschaftliche Zeitschriften: Ein internationaler Überblick
  • Künstliche Intelligenz: Wie sie die Arbeits­märkte revolutioniert und wer davon profitiert
  • Übersicht der europäischen institutionellen Verlagslandschaft: Einblicke aus der DIAMAS-Umfrage
  • Google Scholar unter der Lupe: Eine Analyse der Anfälligkeit für Manipulationen
  • Welche Vorteile haben digitale Ausstellungen von wissenschaftlichen Bibliotheken?
  • Generation Z entdeckt die Liebe zum physischen Buch: Lesen ist sexy
u.v.m.
  fachbuchjournal
Ausgabe 6 / 2023

BIOGRAFIEN
Vergessene Frauen werden sichtbar

FOTOGRAFIE
„In Lothars Bücherwelt walten magische Kräfte.“
Glamour Collection, Lothar Schirmer, Katalog einer Sammlung

WISSENSCHAFTSGESCHICHTE
Hingabe an die Sache des Wissens

MUSIK
Klaus Pringsheim aus Tokyo
Ein Wanderer zwischen den Welten

MAKE METAL SMALL AGAIN
20 Jahre Malmzeit

ASTRONOMIE
Sonne, Mond, Sterne

LANDESKUNDE
Vietnam – der aufsteigende Drache

MEDIZIN | FOTOGRAFIE
„Und ja, mein einziger Bezugspunkt
bin ich jetzt selbst“

RECHT
Stiftungsrecht und Steuerrecht I Verfassungsrecht I Medizinrecht I Strafprozessrecht

uvm

Einladung zum virtueller Workshop
„OCR – Prozesse und Entwicklungen“ am 01. März 2021 über Zoom

Einladung der ZB MED zur dritten Veranstaltung
der Workshop-Reihe „Retrodigitalisierung“:

„OCR - Prozesse und Entwicklungen“
01. März 2021
über Zoom

Im Mittelpunkt des Workshops stehen in diesem Jahr Prozesse und Entwicklungen in Texterkennungsprogrammen. In der eintägigen Veranstaltung wird der Blick auf die Optical Character Recognition (OCR) gerichtet und darüber diskutiert, welche Werkzeuge diese Aufgabe unterstützen können. Die OCR ist ein wichtiger Teil von Digitalisierungsprojekten und beeinflusst die Qualität der Durchsuchbarkeit von Texten maßgeblich.

Das Programm fokussiert sich auf fünf Themen, die jeweils anhand eines praxisorientierten Kurzvortrages präsentiert werden.

  • OCR qva!ity m@tters in Digital Humanities rese@rch
  • Massendigitalisierung alter Drucke: OCR-D in Bibliotheken
  • Die optische Zeichenerkennung von Tabellen – Das Retrodigitalisierungsprojekt belgischer historischer Zählungen
  • OCR und Strukturerkennung: Herausforderungen und Ansätze für die Zeitungsdigitalisierung
  • OCR – Evaluierung der Genauigkeit (QM) sowie Tools zur Unterstützung

Dem Vortrag folgt jeweils eine Diskussionsrunde. Dies bietet den Teilnehmenden eine Plattform zum Erfahrungsaustausch.

Der Workshop richtet sich an Praktikerinnen und Praktiker, die sich in Bibliotheken mit der Retrodigitalisierung beschäftigen. Er wird gemeinsam von den drei deutschen Zentralen Fachbibliotheken ZB MED – Informationszentrum Lebenswissenschaften, TIB – Leibniz-Informationszentrum Technik und Naturwissenschaften und ZBW – Leibniz-Informationszentrum Wirtschaft sowie der Staatsbibliothek zu Berlin – Preußischer Kulturbesitz  durchgeführt.

Die Teilnahme an dem virtuellen Workshop Retrodigitalisierung „OCR – Prozesse und Entwicklungen“ ist kostenlos. Bei erfolgreicher Anmeldung erhalten Sie wenige Tage vor dem Workshop die Zugangsdaten für den Zoom-Konferenzraum in einer separaten E-Mail.

Zum Programm
Zur Registrierung