18. Juni 2024
  WEITERE NEWS
Aktuelles aus
L
ibrary
Essentials

In der Ausgabe 3/2024 (Mai-Juni 2024) lesen Sie u.a.:

  • KI verursacht immer mehr Besorgnis bei Kreativen, Arbeit­nehmern – und Hochschulen
  • Audio-Nutzung in Deutschland: Weniger Radio, mehr Podcasts, mehr Streaming – Bibliotheken noch zurückhaltend
  • Neue wissenschaftliche Zeitschriften: Ein internationaler Überblick
  • Künstliche Intelligenz: Wie sie die Arbeits­märkte revolutioniert und wer davon profitiert
  • Übersicht der europäischen institutionellen Verlagslandschaft: Einblicke aus der DIAMAS-Umfrage
  • Google Scholar unter der Lupe: Eine Analyse der Anfälligkeit für Manipulationen
  • Welche Vorteile haben digitale Ausstellungen von wissenschaftlichen Bibliotheken?
  • Generation Z entdeckt die Liebe zum physischen Buch: Lesen ist sexy
u.v.m.
  fachbuchjournal
Ausgabe 6 / 2023

BIOGRAFIEN
Vergessene Frauen werden sichtbar

FOTOGRAFIE
„In Lothars Bücherwelt walten magische Kräfte.“
Glamour Collection, Lothar Schirmer, Katalog einer Sammlung

WISSENSCHAFTSGESCHICHTE
Hingabe an die Sache des Wissens

MUSIK
Klaus Pringsheim aus Tokyo
Ein Wanderer zwischen den Welten

MAKE METAL SMALL AGAIN
20 Jahre Malmzeit

ASTRONOMIE
Sonne, Mond, Sterne

LANDESKUNDE
Vietnam – der aufsteigende Drache

MEDIZIN | FOTOGRAFIE
„Und ja, mein einziger Bezugspunkt
bin ich jetzt selbst“

RECHT
Stiftungsrecht und Steuerrecht I Verfassungsrecht I Medizinrecht I Strafprozessrecht

uvm

Open Science Conference 2021 / Registrierung ab sofort offen

Die Tagung wird vom 17. bis 19. Februar 2021 in virtueller Form stattfinden. Die Registrierung ist ab sofort offen.

Konferenzseite: http://www.open-science-conference.eu/

Twitter Hashtag:     #osc2021

Anmeldung: https://www.open-science-conference.eu/registration

Die Open Science Conference 2021 widmet sich insbesondere dem Thema Krise & Wissenschaftskommunikation.

  • Welche Effekte haben aktuelle Krisen auf offene Forschungspraktiken und Wissenschaftskommunikation?
  • Was lernen wir aus Krisen, um die Öffnung der Wissenschaft auch in Zukunft nachhaltig zu sichern?
  • Welche Innovationen gibt es, um Open-Science-Praktiken für verschiedene wissenschaftliche Communities zu etablieren?
  • Welchen Nutzen haben Open-Science-Praktiken für Wissenschaft und Gesellschaft, beispielsweise zur Bewältigung von Krisen?
  • Welche Best Practices gibt es international in Sachen Wissensvermittlung von Open-Science-Praktiken und Wissenschaftskommunikation für die breite Öffentlichkeit?

Seien Sie gespannt auf folgende Speaker:

  • Dr Danielle Cooper, Ithaka S+R (USA)
  • Hilary Hanahoe, Research Data Alliance (Italy/UK)
  • Dr Céline Heinl, Federal Institute for Risk Assessment (BfR) (Germany)
  • Marte Sybil Kessler, Stifterverband (Germany)
  • Dr Alina Loth, Berlin School of Public Engagement and Open Science / Humboldt University of Berlin (Germany)
  • Vanessa Proudman, SPARC Europe (Netherlands)
  • Clifford Tatum, Leiden University (Netherlands)
  • Leonhard Volz, Journal of European Psychology Students / University of Amsterdam (Netherlands)
  • Dr Lilly Winfree, Open Knowledge Foundation (USA/UK)

Die International Open Science Conference ist eine gemeinsame Veranstaltung der ZBW – Leibniz-Informationszentrum Wirtschaft und des Leibniz-Forschungsverbundes Open Science. Sie bietet ein einzigartiges Forum, um die neuesten Entwicklungen im Umfeld von Open Science zu diskutieren.

Das Barcamp Open Science am 16. Februar 2021.