19. Mai 2024
  WEITERE NEWS
Aktuelles aus
L
ibrary
Essentials

In der Ausgabe 3/2024 (Mai-Juni 2024) lesen Sie u.a.:

  • KI verursacht immer mehr Besorgnis bei Kreativen, Arbeit­nehmern – und Hochschulen
  • Audio-Nutzung in Deutschland: Weniger Radio, mehr Podcasts, mehr Streaming – Bibliotheken noch zurückhaltend
  • Neue wissenschaftliche Zeitschriften: Ein internationaler Überblick
  • Künstliche Intelligenz: Wie sie die Arbeits­märkte revolutioniert und wer davon profitiert
  • Übersicht der europäischen institutionellen Verlagslandschaft: Einblicke aus der DIAMAS-Umfrage
  • Google Scholar unter der Lupe: Eine Analyse der Anfälligkeit für Manipulationen
  • Welche Vorteile haben digitale Ausstellungen von wissenschaftlichen Bibliotheken?
  • Generation Z entdeckt die Liebe zum physischen Buch: Lesen ist sexy
u.v.m.
  fachbuchjournal
Ausgabe 6 / 2023

BIOGRAFIEN
Vergessene Frauen werden sichtbar

FOTOGRAFIE
„In Lothars Bücherwelt walten magische Kräfte.“
Glamour Collection, Lothar Schirmer, Katalog einer Sammlung

WISSENSCHAFTSGESCHICHTE
Hingabe an die Sache des Wissens

MUSIK
Klaus Pringsheim aus Tokyo
Ein Wanderer zwischen den Welten

MAKE METAL SMALL AGAIN
20 Jahre Malmzeit

ASTRONOMIE
Sonne, Mond, Sterne

LANDESKUNDE
Vietnam – der aufsteigende Drache

MEDIZIN | FOTOGRAFIE
„Und ja, mein einziger Bezugspunkt
bin ich jetzt selbst“

RECHT
Stiftungsrecht und Steuerrecht I Verfassungsrecht I Medizinrecht I Strafprozessrecht

uvm

310 Bücher und 34 Zeitschriften Open Access
durch Knowledge Unlatched

Knowledge Unlatched (KU), die zentrale Plattform für Open-Access-Finanzierungsmodelle, freut sich, die Ergebnisse der Pledging-Runde 2020 bekannt zu geben, die im Dezember 2020 endete. Hunderte von Bibliotheken weltweit haben erneut ihre Unterstützung für die von KU und ihren Partnern angebotenen Open-Access-Buch- und Zeitschrifteninitiativen zugesagt.  

Insgesamt werden im Jahr 2021 etwa 310 Bücher und 34 Zeitschriften Open Access veröffentlicht. Darunter sind 240 Bücher aus der KU Select 2020 HSS Books Collection und 65 Bücher aus KU-Partnersammlungen. Darüber hinaus werden 31 Zeitschriften dank zweier bahnbrechender Subscribe-to-Open (S2O)-Projekte auf Open Access umgestellt: Pluto Open Journals und IWAP Open Journals.  

Die letztjährigen Partnerpakete inkludieren unter anderem Berghahn Migration & Development Studies, Brill Postmodern Literature, HAU Books, International Water Association Publishing Books, Pluto Press Radical Politics, University of California Press Luminos, University Press Archaeology, und drei deutschsprachige Kollektionen: transcript Open Library Politikwissenschaft, wbv Open Library und Mohr Siebeck IT-Recht. 2020 wurden außerdem drei KU-Partnerinitiativen aus dem Jahr 2017 für drei weitere Jahre verlängert: Language Science Press, Open Commons of Phenomenology und KU Select HSS Journals.  

“Wir bedanken uns bei allen Bibliotheken und Institutionen weltweit, die ihre Unterstützung für diese vielfältigen Kollektionen im Jahr 2020 gezeigt haben. Denn ohne ihre Beteiligung wäre dieser Erfolg nicht möglich,” kommentiert Catherine Anderson, Head of Sales bei KU das Ergebnis. “Wir freuen uns besonders, dass 30 neue Bibliotheken zum ersten Mal im Jahr 2020 gepledged haben. Das beweist, dass Bibliotheken auch in schwierigen Zeiten den Werten von Open Access verpflichtet bleiben.”  

KU wird weiterhin die Titellisten der einzelnen Kollektionen und den Status des Unlatchings transparent machen, damit Bibliothekare den Publikationsfortschritt auf einen Blick erkennen können.  

Bis heute haben rund 630 Institutionen weltweit die KU-Initiativen unterstützt. Bis zum Ende dieses Jahres wird KU insgesamt rund 2.700 Bücher und über 50 Zeitschriften bei der Umstellung auf Open-Access geholfen haben.  

Neben der Förderung ihrer aktuellen und neuen Partnerangebote im Jahr 2021 wird KU auch weiterhin das Feedback der Bibliotheksgemeinschaft einholen, um der wissenschaftlichen Gemeinschaft Open-Access-Modelle anzubieten, die sowohl für Bibliotheken als auch für Verlage nachhaltig sind.  

KU plant außerdem, seine Finanzergebnisse für 2020 im Frühjahr 2021 zu veröffentlichen.

www.knowledgeunlatched.org