8. Februar 2023
  WEITERE NEWS
Aktuelles aus
L
ibrary
Essentials

In der Ausgabe 10/01-2022/23 (Jan./Feb. 2023) lesen Sie u.a.:

  • Bibliotheken und die Frage der Interims-Führungskräfte
  • Forderung nach einer standardisierten Kennzeichnung von Preprints
  • Soziale Medien: Ich teile, also weiß ich
  • Die „MINT-Lücke“ in Deutschland
    wird wieder größer
  • Trends 2023: Optimierte Technologien für Klimawandel, Gesundheitskrise etc
  • KI-generierte Texte und Inhalte:
    zwischen Chance und Gefahren
  • Studie: Seit den 1950er-Jahren kaum noch große wissenschaftliche Entdeckungen und Innovationen
  • Digitalisierung am Arbeitsplatz stellt für Beschäftigte oft eine Belastung dar
  • E-Science-Tage 2023
u.v.m.
  fachbuchjournal
Ausgabe 1 / 2023

ZEITGESCHICHTE
Die Schatten der Bonner Republik

LANDESKUNDE
Japan | Türkei | Iran | Indien

RECHT
Arbeitsrecht | Abfall- und Kreislauf­wirtschaftsrecht

BUCHWISSENSCHAFTEN
Neuerscheinungen

SOZIALWISSENSCHAFTEN
Schuldnerberatung

KINDER- UND JUGENDBUCH
Was ist Krieg?

PHILOSOPHIE

NATURWISSENSCHAFT

VERLAGE

uvm

Ex Libris Esploro integriert mit Knowledge Unlatched Oable
zur Unterstützung von Institutionen von Open-Access

Die Integration von Ex Libris‘ Esploro mit Oable, der Open-Access-Workflow-Lösung von Knowledge Unlatched, hilft Institutionen bei der Verwaltung von Publikationsgebühren und erleichtert das Open-Access-Publizieren.

Ex Libris, ein Unternehmen von ProQuest, freut sich, seine Partnerschaft mit Knowledge Unlatched, einem Open Access (OA) Dienstleister, bekanntzugeben. Die Integration von Ex Libris Esploro, dem Forschungsinformationsmanagement, mit der Oable-Workflow-Management-Lösung von Knowledge Unlatched wird Forschungseinrichtungen einen vollständigen APC-Workflow (Article Processing Charge) für Open Access Publikationen bieten. Damit werden APC-Einreichung, -Genehmigung und -Budgetverwaltung – letzteres zusätzlich durch die Integration in die Ex Libris Alma®-Plattform – für Bibliotheken deutlich erleichtert und der Verwaltungsaufwand reduziert.

Durch die Integration der Esploro-Lösung mit Oable profitieren Bibliotheken und Forschungsadministratoren von einem einzigen durchgängigen Workflow für das gesamte Open-Access-Management, das die derzeit isolierten Prozesse ersetzt. Forscher werden in der Lage sein, einen APC-Antrag direkt von ihrem Online-Profil im Esploro-fähigen Forschungsportal der Institution zu initiieren und zu verfolgen. Das Bibliothekspersonal kann dann die Anfrage nahtlos über Oable bearbeiten, den Status der Anfrage verfolgen, Bestellungen über die Alma-Dienste generieren und Open-Access-Analysen und Berichte in den Esploro und Oable Lösungen erstellen.

Dr. Olaf Ernst, Chief Solutions Officer von Knowledge Unlatched: „Es besteht hoher Bedarf an der Interoperabilität von Daten und Systemen. Wir haben mit Oable eine Lösung auf den Markt gebracht, die es Institutionen ermöglicht, Open-Access-Aktivitäten nahtlos zu genehmigen, zu bezahlen und zu verwalten. Die Partnerschaft mit Ex Libris ist ein wichtiger Schritt, um Open-Access-Publikationsprozesse für Forscher und Institutionen auf der ganzen Welt zu verbessern."

Nadav Doron, Vice President of Research Information Management Solutions bei Ex Libris, kommentiert: "Das Open-Access-Publizieren gewinnt an Dynamik, da immer mehr Institutionen und Verlage Open-Access-Modelle übernehmen. Gemeinsam mit Knowledge Unlatched werden wir die Universitäten bei ihrer Forschungsmission unterstützen, indem wir die APC-Prozesse rationalisieren und Barrieren beseitigen, die der Einführung von Open-Access-Publikationen im Wege stehen."