16. Juni 2024
  WEITERE NEWS
Aktuelles aus
L
ibrary
Essentials

In der Ausgabe 3/2024 (Mai-Juni 2024) lesen Sie u.a.:

  • KI verursacht immer mehr Besorgnis bei Kreativen, Arbeit­nehmern – und Hochschulen
  • Audio-Nutzung in Deutschland: Weniger Radio, mehr Podcasts, mehr Streaming – Bibliotheken noch zurückhaltend
  • Neue wissenschaftliche Zeitschriften: Ein internationaler Überblick
  • Künstliche Intelligenz: Wie sie die Arbeits­märkte revolutioniert und wer davon profitiert
  • Übersicht der europäischen institutionellen Verlagslandschaft: Einblicke aus der DIAMAS-Umfrage
  • Google Scholar unter der Lupe: Eine Analyse der Anfälligkeit für Manipulationen
  • Welche Vorteile haben digitale Ausstellungen von wissenschaftlichen Bibliotheken?
  • Generation Z entdeckt die Liebe zum physischen Buch: Lesen ist sexy
u.v.m.
  fachbuchjournal
Ausgabe 6 / 2023

BIOGRAFIEN
Vergessene Frauen werden sichtbar

FOTOGRAFIE
„In Lothars Bücherwelt walten magische Kräfte.“
Glamour Collection, Lothar Schirmer, Katalog einer Sammlung

WISSENSCHAFTSGESCHICHTE
Hingabe an die Sache des Wissens

MUSIK
Klaus Pringsheim aus Tokyo
Ein Wanderer zwischen den Welten

MAKE METAL SMALL AGAIN
20 Jahre Malmzeit

ASTRONOMIE
Sonne, Mond, Sterne

LANDESKUNDE
Vietnam – der aufsteigende Drache

MEDIZIN | FOTOGRAFIE
„Und ja, mein einziger Bezugspunkt
bin ich jetzt selbst“

RECHT
Stiftungsrecht und Steuerrecht I Verfassungsrecht I Medizinrecht I Strafprozessrecht

uvm

Karrieremöglichkeiten mit den „neuen" Master-Abschlüssen

In der aktuellen Ausgabe 3/2010 der IWP (Information. Wissenschaft & Praxis) dreht sich alles um Studiengänge und Karrieremöglichkeiten im Bereich Informationswissenschaft, Informationsmanagement, Bibliothekswissenschaft mit den „neuen" Master-Abschlüssen. Dabei zeichnet die Vorsitzende der Konferenz der informations- und bibliothekswissenschaftlichen Ausbildungs- und Studiengänge (KIBA) und Gastherausgeberin Prof. Dr. Ursula Georgy kein so pessimistisches Bild der Veränderungen an den Hochschulen, wie es derzeit vielerorts durch die Diskussionen in der Öffentlichkeit entsteht. Vielmehr werden die vielfältigen Chancen, die die Weiterqualifizierung in einem Masterstudiengang eröffnen, aus der Sicht von Absolventen, Arbeitgebern und Hochschulen beleuchtet.

Als besonderen Service bietet das Schwerpunktheft einen tabellarischen Überblick über die geplanten und bereits gestarteten Masterstudiengänge der Informations- und Bibliothekswissenschaft. Die Übersicht zeigt, welche Vielfalt bereits die fachnahen Studiengänge dieses Bereichs aufweisen. Nimmt man fachfremde, wie den MBA hinzu, so eröffnen sich durch die Breite des Angebots völlig neue Chancen für alle Beteiligten des Reformprozesses. Die Online-Versionen der IWP sind für DGI-Mitglieder und Abonnenten ab sofort im Mitgliederbereich der DGI-Website bzw. auf der Website des Verlags Dinges & Frick verfügbar. Die Druckausgabe kann bei der Geschäftsstelle der DGI zum Preis von 30,- Euro plus Versandkosten bestellt werden (publikation@dgi-info.de). Bibliotheksbenutzer müssten die aktuelle Ausgabe in diesen Tagen im Lesesaal finden.