29. Juni 2022
  WEITERE NEWS
Aktuelles aus
L
ibrary
Essentials

In der Ausgabe 4/2022 (Juni/Juli 2022) lesen Sie u.a.:

  • Dort suchen, wo man am meisten findet oder: Die Wahl der richtigen Datenbank
  • Der Einfluss von Corona auf die Online-Tätigkeiten von Bibliothekarinnen und Bibliothekaren
  • Information ist nicht gleich Information
  • Die globale Forschungslandschaft im Wandel
  • Trends im Hochschulwesen:
    10 Jahre Hochschul-Bildungs-Report
  • Meta-Studie bestätigt zahlreiche Vorteile von Open Access
  • Umfrage belegt weiterhin hohe Präferenz für das Printbuch
u.v.m.
  fachbuchjournal
Ausgabe 3 / 2022

GESCHICHTE

  • Wer waren die Nationalsozialisten?
  • Die Welt nach Pearl Harbor
  • Die Manila Galeone

IM FOKUS

  • Frauen im Kampf gegen Korruption und Krieg
  • Femizide – ein Problem der gesamten Gesellschaft

LANDESKUNDE | REISEN
Indien | Bangladesch | Südfrankreich

RECHT
Verbraucherrecht | Erbrecht | Betriebsratswahlen 2022

uvm

Relaunch der Nomos eLibrary

Ab sofort steht die neue Version der Nomos eLibrary live.
Neben dem aufgeräumten Design mit klaren Strukturen besticht die Plattform durch eine verbesserte User Experience.

Im Zuge des Relaunchs wurde die Suchfunktion überarbeitet und der Lesebereich vergrößert, um Literaturrecherchen übersichtlich zu gestalten.

Erhalten bleiben die stabilen DOI-Verlinkungen, das Anzeigen von Trefferstellen, der Gesamt-PDF Download, der Admin-Account mit Downloadbereich der aktuellen Nutzungsstatistiken sowie der Zugriff auf das Portal von außerhalb des Bibliotheksnetzwerks auf allen mobilen Endgeräten. Auch die eLibraries der White Label Partner C.H.Beck und VDI-Verlag passen sich der neuen Gestaltung an.

Das Facelift wird zudem den Grundstein für weitere technische Neuerungen legen: Die anstehende Implementierung der Single-Sign-on Lösung OpenAthens ergänzt den Fernzugriff über Shibboleth, die Benachrichtigungen und TOC-Alerts über Neuerscheinungen werden überarbeitet und der Admin-Bereich für BibliothekarInnen neu gestaltet.

Geschäftsführer Thomas Gottlöber ist begeistert vom neuen Design: „Wir haben im Rahmen des Facelifts den Kern unserer eLibrary deutlich stärker in den Fokus gerückt: die hochwertigen wissenschaftlichen Inhalte von Nomos und seiner Partnerverlage. Durch die klarere Struktur und verbesserte User Experience können wir den Nutzerinnen und Nutzern nun ein deutlich verbessertes Lesevergnügen bereitstellen.“

Michael Buchmann, Vertriebsleiter der Nomos eLibrary, freut sich über den geglückten Relaunch und hebt die Vorteile für Bibliotheken und deren Nutzerinnen und Nutzer hervor: „Funktionalität stand stets im Fokus der Weiterentwicklung der Nomos eLibrary. Durch die neue Oberfläche wird das bibliothekarische und wissenschaftliche Arbeiten mit den Nomos-Texten und denen unserer Partnerverlage nun noch intuitiver und damit effizienter.“

Die Nomos eLibrary bietet einen komfortablen Zugang zum Wissenschaftsprogramm, zu Lehrbüchern und englischsprachigen Kommentaren aus dem Nomos Verlag, seinen Imprints Academia, Ergon und Rombach Wissenschaft sowie seinen Partnerverlagen C.H. Beck, Concadora Verlag, dfv Mediengruppe, Dietrich Reimer Verlag, edition text + kritik, facultas, Kommunal- und Schulverlag, Kursbuch, Meyer & Meyer Verlag, Psychosozial-Verlag, Schüren, Velbrück Wissenschaft, Wachholtz und Wallstein. Die Nomos eLibrary ist zweisprachig und international fest etabliert. Sie beinhaltet mehr als 50 Fachzeitschriften und über 10.000 Bücher sowie eine wachsende Zahl von Open Access-Titeln.

www.nomos.de