4. Februar 2023
  WEITERE NEWS
Aktuelles aus
L
ibrary
Essentials

In der Ausgabe 10/01-2022/23 (Jan./Feb. 2023) lesen Sie u.a.:

  • Bibliotheken und die Frage der Interims-Führungskräfte
  • Forderung nach einer standardisierten Kennzeichnung von Preprints
  • Soziale Medien: Ich teile, also weiß ich
  • Die „MINT-Lücke“ in Deutschland
    wird wieder größer
  • Trends 2023: Optimierte Technologien für Klimawandel, Gesundheitskrise etc
  • KI-generierte Texte und Inhalte:
    zwischen Chance und Gefahren
  • Studie: Seit den 1950er-Jahren kaum noch große wissenschaftliche Entdeckungen und Innovationen
  • Digitalisierung am Arbeitsplatz stellt für Beschäftigte oft eine Belastung dar
  • E-Science-Tage 2023
u.v.m.
  fachbuchjournal
Ausgabe 6 / 2022

KUNST | FOTOGRAFIE
Utopie auf Platte

LANDESKUNDE

  • Letzte Geheimnisse des Orients
  • Russland | Putin

PHILOSOPHIE
Ökonomie bei Platon

WISSENSCHAFTSGESCHICHTE
Alexander von Humboldt:
Geographie der Pflanzen

RECHT
Staatsrechtslehrer | Rechtsgeschichte | Verfassungsrecht | Verwaltungsrecht | Insolvenzrecht | Steuerrecht | Umwelt- u. Planungsrecht | Zivilprozessrecht | Bürgerliches Recht | Schuldrecht

VERLAGE
150 Jahre Harrassowitz

BIOGRAFIEN
Frauenspuren

uvm

Oable bindet alle Zeitschriften von Elsevier ein

Elsevier, ein weltweit führender Anbieter von Forschungspublikationen und Informationsanalysen, startet ein Pilotprojekt mit Oable. Die von Knowledge Unlatched entwickelte innovative Workflow-Management-Lösung für Open Access (OA) hilft, den bibliothekarischen Genehmigungsworkflow für OA zu vereinfachen.

Oable unterstützt Bibliotheken bei der Verwaltung ihrer verlagsübergreifenden Open-Access-Aktivitäten, einschließlich verschiedener Arten von Geschäftsmodellen und Produkten. Die neue Partnerschaft wird mit ausgewählten Institutionen erprobt, um die Transaktionen zu vereinfachen und den Verwaltungsaufwand für Bibliothekare und Universitätsbeamte zu verringern. Bibliothekare der an dem Pilotprojekt teilnehmenden Einrichtungen können somit ihre Open-Access-Vereinbarungen für alle Elsevier-Zeitschriften über Oable verwalten.

Gwen Evans, Vice President of Global Library Relations bei Elsevier, sagt: „Elsevier freut sich, in diesem Pilotprojekt mit Oable zusammenzuarbeiten, um Bibliothekare zu unterstützen und ihre wichtigen Prozesse zu vereinfachen, indem unsere Open-Access-Vereinbarungen in die Plattform aufgenommen werden. Als einer der am schnellsten wachsenden Open-Access-Verlage der Welt wollen wir Bibliothekaren die Verwaltung von Open-Access-Aktivitäten erleichtern und sie bei ihrer wichtigen Arbeit für Forscher und Dozenten unterstützen.“

„Da das Volumen der in Peer-Review-Zeitschriften veröffentlichten Artikel weiterhin rasant ansteigt, suchen Oable-Kunden nach einer Lösung, die ihre verlagsübergreifenden Vereinbarungen abdeckt", sagt Dr. Sven Fund, Senior Director Knowledge Unlatched. "Wir gehen davon aus, dass die Aufnahme der Open-Access-Zeitschriftenverträge von Elsevier in Oable von der Bibliotheksgemeinschaft sehr begrüßt werden wird.“