29. Januar 2023
  WEITERE NEWS
Aktuelles aus
L
ibrary
Essentials

In der Ausgabe 9/2022 (Dez./Jan. 2022/23) lesen Sie u.a.:

  • Die Folgen digitaler Ablenkung für das Lesen
  • Data-Mining für wissenschaftliche Bibliotheken
  • Studien zur Medien­vielfalt und Meinungs­macht in Deutschland und der Schweiz
  • Barrierefreiheit in Bibliotheken
  • Wohin führt Twitters Weg?
  • Trends bei der Archivierung
    von sozialen Medien
  • Die Rolle wissenschaftlicher Bibliotheken bei der Vermittlung von Datenkompetenzen
  • APE 2023
u.v.m.
  fachbuchjournal
Ausgabe 6 / 2022

KUNST | FOTOGRAFIE
Utopie auf Platte

LANDESKUNDE

  • Letzte Geheimnisse des Orients
  • Russland | Putin

PHILOSOPHIE
Ökonomie bei Platon

WISSENSCHAFTSGESCHICHTE
Alexander von Humboldt:
Geographie der Pflanzen

RECHT
Staatsrechtslehrer | Rechtsgeschichte | Verfassungsrecht | Verwaltungsrecht | Insolvenzrecht | Steuerrecht | Umwelt- u. Planungsrecht | Zivilprozessrecht | Bürgerliches Recht | Schuldrecht

VERLAGE
150 Jahre Harrassowitz

BIOGRAFIEN
Frauenspuren

uvm

ResearchGate und die Royal Society nehmen Partnerschaft auf,
um die Zugänglichkeit von Forschungsergebnissen zu verbessern

Die Royal Society, die nationale Wissenschaftsakademie des Vereinigten Königreichs, und ResearchGate, das professionelle Netzwerk für Forscher*innen, haben eine Partnerschaft zur Content Syndication bekannt gegeben. Im Rahmen dieser Zusammenarbeit wird das Angebot von ResearchGate um rund 5 000 Open-Access-Artikel aus den Zeitschriften Open Biology und Royal Society Open Science ergänzt.

Das Ziel dieser Partnerschaft besteht darin, den Bekanntheitsgrad, die Zugänglichkeit und die Nutzung der Publikationen der Royal Society zu erhöhen, da sich die Gelehrtengesellschaft dem Vorhaben verschrieben hat,herausragende Leistungen in der Wissenschaft anzuerkennen, zu fördern und zu unterstützen und einen aktiven Beitrag zur Entwicklung und Nutzung der Wissenschaft zum Wohle der Menschheit zu leisten.

Die Royal Society veröffentlicht internationale hochwertige Zeitschriften, die das gesamte Spektrum der Wissenschaft abdecken. Bereits seit der Veröffentlichung der weltweit ersten wissenschaftlichen Zeitschrift Philosophical Transactions im Jahr 1665 ist die Gesellschaft innovativ tätig, indem sie den offenen Zugang zu wissenschaftlichen Informationen unterstützt und für eine offene Wissenschaftspolitik eintritt. Da es sich hierbei um einen gemeinnützigen Verlag handelt, fließen jegliche Einnahmen zurück in die Unterstützung und den Fortschritt der weltweiten wissenschaftlichen Gemeinschaft.

Sören Hofmayer, Mitbegründer undChief Strategy Officer von ResearchGate, führt aus: „Die Royal Society trägt seit 350 Jahren zum Fortschritt der Wissenschaft bei. Wir teilen die Überzeugung, dass wir die Herausforderungen der Welt durch Zusammenarbeit und einen Ansatz, der die Forscher*innen im Mittelpunkt sieht, angehen müssen. Wir sind höchst erfreut, die kontinuierliche Innovation der Gesellschaft zu fördern, indem wir ihre Publikationen unserer globalen Gemeinschaft von über 20 Millionen Forscher*innen zur Verfügung stellen. Gemeinsam treiben wir den Übergang zu einer auf den Autor ausgerichteten Open-Access-Welt voran, die für Wissenschaftler*innen wie auch die Gesellschaft weitreichende Vorteile bereithalten kann.“

Stuart Taylor, Verlagsleiter bei der Royal Society, fügt hinzu: „Wir sind überaus erfreut, eine neue Partnerschaft mit ResearchGate aufzunehmen, um die Reichweite und Wirkung unserer Open-Access-Artikel zu erhöhen. Nachwuchswissenschaftler*innen stellen für uns eine äußerst wichtige Zielgruppe dar – und da sie in der großen Nutzerbasis von ResearchGate gut vertreten sind, freuen wir uns über die Aussicht, sie künftig besser erreichen zu können.“