7. Februar 2023
  WEITERE NEWS
Aktuelles aus
L
ibrary
Essentials

In der Ausgabe 10/01-2022/23 (Jan./Feb. 2023) lesen Sie u.a.:

  • Bibliotheken und die Frage der Interims-Führungskräfte
  • Forderung nach einer standardisierten Kennzeichnung von Preprints
  • Soziale Medien: Ich teile, also weiß ich
  • Die „MINT-Lücke“ in Deutschland
    wird wieder größer
  • Trends 2023: Optimierte Technologien für Klimawandel, Gesundheitskrise etc
  • KI-generierte Texte und Inhalte:
    zwischen Chance und Gefahren
  • Studie: Seit den 1950er-Jahren kaum noch große wissenschaftliche Entdeckungen und Innovationen
  • Digitalisierung am Arbeitsplatz stellt für Beschäftigte oft eine Belastung dar
  • E-Science-Tage 2023
u.v.m.
  fachbuchjournal
Ausgabe 1 / 2023

ZEITGESCHICHTE
Die Schatten der Bonner Republik

LANDESKUNDE
Japan | Türkei | Iran | Indien

RECHT
Arbeitsrecht | Abfall- und Kreislauf­wirtschaftsrecht

BUCHWISSENSCHAFTEN
Neuerscheinungen

SOZIALWISSENSCHAFTEN
Schuldnerberatung

KINDER- UND JUGENDBUCH
Was ist Krieg?

PHILOSOPHIE

NATURWISSENSCHAFT

VERLAGE

uvm

Smart Jura lernen mit dem Nomos Verlag

Nomos veröffentlicht das ‚Smartbook Grundrechte‘,
ein hybrides Lehrbuch mit Lernvideos

Wer von Studienbeginn an die Grundrechte verstehen möchte, kann dies ab November 2022 mit dem Blended-Learning-Ansatz des ‚Smartbooks Grundrechte‘. Dank dieses Lehrbuchs können Studierende klassisch lernen und repetieren und zudem erweiterte Inhalte nutzen. Dazu zählen 67 Lernvideos, die gemeinsam mit dem E-Book in der Nomos eLibrary kostenlos im Download verfügbar sein werden (Open Access), Volltexte der zitierten Gerichtsentscheidungen sowie Normen und die besten Übungsfälle und Aufsätze.

Dabei erleichtern klar definierte Lern- und Verständnisziele die Lernkontrolle. Die ausgewiesenen Schwierigkeitsgrade bieten die nötige Orientierung. Leitent­scheidungen des Bundesverfassungs­gerichts werden unmittelbar erklärt und in den Klausuraufbau eingeordnet. Jede Norm, jede Gerichtsentscheidung, alle online verfügbaren Aufsätze, Mono­graphien, Kommentierungen und Hand­bücher und jeder weiterführende Hinweis sind verlinkt. Mitintegriert ist zudem die Lern-App ‚Jurafuchs‘.

Das ‚Smartbook Grundrechte‘ wurde von Prof. Dr. Emanuel V. Towfigh, Inhaber des Lehrstuhls für Öffentliches Recht, Empi­rische Rechtsforschung und Rechts­öko­nomik an der EBS Universität in Wies­baden, und Alexander Gleixner, wissen­schaftlicher Mitarbeiter an diesem Lehr­stuhl, gemeinsam entwickelt. Die beiden Autoren freuen sich auf die Veröffentlichung ihres innovativen Buchprojekts: „Das Smartbook ist ein neuartiges Lernmedium, das die Einsichten der modernen Hochschuldidaktik aufgreift und ein optimales hybrides Lernen ? also on- und offline ? ermöglichen soll“, erklärt Prof. Dr. Emanuel V. Towfigh. „Wir möchten den Studierenden eine ganz neue Lernerfahrung bieten. Durch die Videos wird der Stoff zunächst audiovisuell vermittelt, anschließend durch das Lesen der Texte gefestigt und vertieft. So sprechen wir Studierende mit unterschiedlichen Lerngewohnheiten an“, ergänzt Alexander Gleixner.

Finanziell unterstützt wurde das Projekt von der Sozietät Noerr.

Tipp: Alle, die gerne klassisch mit dem gedruckten Lehrbuch arbeiten, können die Printfassung im Buchhandel und im NomosShop erwerben. QR-Codes ermöglichen, die digitalen Zusatzinhalte abzurufen.

Die Nomos Verlagsgesellschaft gehört zu den führenden Wissenschaftsverlagen in den Rechts-, Sozial- und Geisteswissenschaften. Fachgebietsübergreifend liegt ein besonderer Schwerpunkt bei europäischen und internationalen Fragestellungen. Nomos ist daher auch außerhalb des deutschen Sprachraums eine feste Größe – was sich nicht nur an dem stetig wachsenden Anteil der Publikationen auf Englisch und in anderen Fremdsprachen zeigt. Jedes Jahr erscheinen mehr als 1.100 Bücher und über 70 Fachzeitschriften – auch in digitaler Form: Das komplette Wissenschaftsprogramm ist seit 2006 über die Nomos eLibrary verfügbar, sämtliche aktuelle juristische Praktikerliteratur über die Datenbank beck-online.

Die EBS Universität ist eine der führenden privaten Wirtschaftsuniversitäten. Aktuell lernen und forschen rund 2.200 Studierende und Doktoranden an den Standorten in Wiesbaden und Oestrich-Winkel. Die EBS Business School, älteste private Hochschule für Betriebswirtschaftslehre in Deutschland, bildet seit 1971 Führungspersönlichkeiten mit internationaler Perspektive aus. Die EBS Law School bietet seit 2011 ein vollwertiges, klassisches Jura-Studium mit dem Abschlussziel Staatsexamen und wirtschaftsrechtlichen Schwerpunktbereichen sowie einem integrierten Master in Business (M.A.) an. Mit ihrem Weiterbildungsangebot der EBS Executive School unterstützt die Universität Fach- und Führungskräfte aus der Wirtschaft. Seit 2016 ist die EBS Universität Teil der Stiftungsunternehmens SRH, einem der größten Bildungs- und Gesundheitsunternehmen Deutschlands.

www.nomos.de