20. April 2024
  WEITERE NEWS
Aktuelles aus
L
ibrary
Essentials

In der Ausgabe 2/2024 (März 2024) lesen Sie u.a.:

  • „Need to have”
    statt „nice to have”.
    Die Evolution
    der Daten in der Forschungsliteratur
  • Open-Access-Publikationen: Schlüssel zu höheren Zitationsraten
  • Gen Z und Millennials lieben
    digitale Medien UND Bibliotheken
  • Verliert Google seinen Kompass?
    Durch SEO-Spam werden
    Suchmaschinen zum Bingospiel
  • Die Renaissance des gedruckten Buches: Warum physische Bücher in der digitalen Welt relevant bleiben
  • KI-Halluzinationen: Ein Verwirrspiel
  • Die Technologie-Trends des Jahres 2024
  • KI-Policies und Bibliotheken: Ein globaler Überblick und Handlungsempfehlungen
  • Warum Bücherklauen aus der Mode gekommen ist
u.v.m.
  fachbuchjournal
Ausgabe 6 / 2023

BIOGRAFIEN
Vergessene Frauen werden sichtbar

FOTOGRAFIE
„In Lothars Bücherwelt walten magische Kräfte.“
Glamour Collection, Lothar Schirmer, Katalog einer Sammlung

WISSENSCHAFTSGESCHICHTE
Hingabe an die Sache des Wissens

MUSIK
Klaus Pringsheim aus Tokyo
Ein Wanderer zwischen den Welten

MAKE METAL SMALL AGAIN
20 Jahre Malmzeit

ASTRONOMIE
Sonne, Mond, Sterne

LANDESKUNDE
Vietnam – der aufsteigende Drache

MEDIZIN | FOTOGRAFIE
„Und ja, mein einziger Bezugspunkt
bin ich jetzt selbst“

RECHT
Stiftungsrecht und Steuerrecht I Verfassungsrecht I Medizinrecht I Strafprozessrecht

uvm

Die Suchmaschine für die Wirtschaftswissenschaften -
EconBiz bekommt ein neues Gesicht

EconBiz.de verknüpft moderne Suchmaschinentechnologie mit persönlicher Beratung –
Relaunch am 1. Oktober 2010

Die Online-Suchmaschine für internationale wirtschaftswissenschaftliche Fachinformationen www.econbiz.de geht an den Neustart. Wichtigste Änderung nach dem umfangreichen Relaunch ist die Umstellung auf Suchmaschinentechnologie. Zusätzlich zu verfeinerten Suchalgorithmen bietet EconBiz einen Beratungsservice von Rechercheprofis.  

„Nicht finden geht eigentlich gar nicht mehr“, erklärt Produktmanagerin Dr. Tamara Pianos. „Wir haben in den vergangenen Monaten sehr viel unternommen, damit alle, die bei uns suchen, präzise Treffer erzielen können. Die wesentliche Änderung ist die neu eingesetzte Suchmaschinentechnologie“, erörtert Pianos weiter. Hiermit können Suchergebnisse in Sekundenschnelle erzielt und über vielfältige Filter bedarfsgerecht eingegrenzt werden. „Sollte dann jemand immer noch nicht fündig werden, bieten wir persönliche Beratung durch unsere Rechercheprofis, die bei Fragen via Chat,  E-Mail oder Telefon weiterhelfen.“  

Ebenfalls neu in EconBiz ist die optionale Suche nach verwandten Begriffen über die Einbindung des Standard-Thesaurus Wirtschaft der Deutschen Zentralbibliothek für Wirtschaftswissenschaften (ZBW). So bekommt man beispielsweise bei Eingabe von „Marktforschung“ ebenso Treffer zu Marktanalyse, Marktbeobachtung oder Absatzforschung aber auch zu Übersetzungen wie Market Research  

Die kostenfreie Suchmaschine bietet über einen zentralen Suchschlitz die wichtigsten Arbeiten aus BWL, VWL und angrenzenden Wissenschaften für Forschung, Lehre oder Studium. EconBiz enthält über fünf Millionen Aufsätze, Bücher, elektronische Volltexte, Dissertationen, Working Paper oder Lehrbücher. Viele der Inhalte kann man sofort auf den eigenen PC laden. Bei manchen Artikeln ist der Zugang durch Lizenzen geschützt und EconBiz zeigt, wie man auch an diese Artikel herankommt. Darüber hinaus stehen in EconBiz relevante wirtschaftwissenschaftliche Internetquellen bereit wie Fachportale, Institutionenwebsites, Datenbanken, Statistiken oder Forscherhomepages. Auch nach Veranstaltungen in einzelnen Fachgebieten der Wirtschaftswissenschaften kann mit EconBiz gezielt gesucht werden.  

Mit dem Wirtschaftsportal EconBiz hat die ZBW gemeinsam mit der USB Köln ein Fachportal aufgebaut, das sich seit seinem Online-Gang im September 2002 zu einer wichtigen Online-Dienstleistung für Wirtschaftswissenschaftlerinnen und -wissenschaftler entwickelt hat. EconBiz ist ein frei verfügbares Angebot vornehmlich für die Wissenschaft.