19. Mai 2024
  WEITERE NEWS
Aktuelles aus
L
ibrary
Essentials

In der Ausgabe 3/2024 (Mai-Juni 2024) lesen Sie u.a.:

  • KI verursacht immer mehr Besorgnis bei Kreativen, Arbeit­nehmern – und Hochschulen
  • Audio-Nutzung in Deutschland: Weniger Radio, mehr Podcasts, mehr Streaming – Bibliotheken noch zurückhaltend
  • Neue wissenschaftliche Zeitschriften: Ein internationaler Überblick
  • Künstliche Intelligenz: Wie sie die Arbeits­märkte revolutioniert und wer davon profitiert
  • Übersicht der europäischen institutionellen Verlagslandschaft: Einblicke aus der DIAMAS-Umfrage
  • Google Scholar unter der Lupe: Eine Analyse der Anfälligkeit für Manipulationen
  • Welche Vorteile haben digitale Ausstellungen von wissenschaftlichen Bibliotheken?
  • Generation Z entdeckt die Liebe zum physischen Buch: Lesen ist sexy
u.v.m.
  fachbuchjournal
Ausgabe 6 / 2023

BIOGRAFIEN
Vergessene Frauen werden sichtbar

FOTOGRAFIE
„In Lothars Bücherwelt walten magische Kräfte.“
Glamour Collection, Lothar Schirmer, Katalog einer Sammlung

WISSENSCHAFTSGESCHICHTE
Hingabe an die Sache des Wissens

MUSIK
Klaus Pringsheim aus Tokyo
Ein Wanderer zwischen den Welten

MAKE METAL SMALL AGAIN
20 Jahre Malmzeit

ASTRONOMIE
Sonne, Mond, Sterne

LANDESKUNDE
Vietnam – der aufsteigende Drache

MEDIZIN | FOTOGRAFIE
„Und ja, mein einziger Bezugspunkt
bin ich jetzt selbst“

RECHT
Stiftungsrecht und Steuerrecht I Verfassungsrecht I Medizinrecht I Strafprozessrecht

uvm

Die Deutsche Nationalbibliothek wird 111!

Veranstaltungen und mehr …
Fahrten zu den Tagen der offenen Tür in Leipzig und Frankfurt zu gewinnen

111 Jahre nach der Gründung feiert die Deutsche Nationalbibliothek ihr Jubiläum mit Geschichten und Anekdoten, Veranstaltungen und Aktionen vor Ort und virtuell im Netz. Der Veranstaltungsreigen startet am Sonntag, 12. März 2023 mit einem „Tag der offenen Tür“ am Gründungsstandort in Leipzig. Die Nationalbibliothek verlost aus Anlass des Jubiläums Plätze für einen Tagesausflug von Frankfurt am Main zum Leipziger Standort.

Ein Blick hinter die Kulissen einer modernen Bibliothek erwartet die Gäste am Tag der offenen Tür mit Einblicken in die Geschichte und Ausblicken in die Zukunft, mit Führungen zu den Hidden Places der Deutschen Nationalbibliothek in Leipzig und in die riesigen Büchermagazine und Lesesäle sowie mit verschiedenen Angeboten für Kinder. Gäste der Busfahrt ab Frankfurt werden schon unterwegs mit Informationen über Geschichte und Aufgaben der Deutschen Nationalbibliothek auf den Besuch in Leipzig eingestimmt. Dort erwartet sie eine exklusive Direktoren-Führung durch das denkmalgeschützte Bibliotheksgebäude, durch alte und neue Lesesäle und ins Büchermagazin. Danach kann die Ausstellung „Zeichen – Bücher – Netze: Von der Keilschrift zum Binärcode“ des Deutschen Buch- und Schriftmuseums besucht werden und aus den Angeboten zum Tag der offenen Tür gewählt werden. An der Verlosung kann man über die Webseiten der Nationalbibliothek, des Kulturpartners hr2-kultur und von Journal Frankfurt teilnehmen.

Auf der Leipziger Buchmesse ist die Nationalbibliothek im Jubiläumsjahr mit einer neuen Aktionsfläche präsent. Dort wird ein umfangreiches Programm mit vielfältigen Angeboten für Fachleute und Interessierte angeboten. Begegnungen mit Autorinnen und Autoren sind bei Veranstaltungen im Rahmen des Lesefests „Leipzig liest“ im Leipziger Haus der Bibliothek möglich.

Im Herbst 2023 lädt die Deutsche Nationalbibliothek in Frankfurt am Main zu einem Tag der offenen Tür ein. Führungen vom Dach bis zu den weitläufigen unterirdischen Magazinen, zu den technischen Anlagen, in das Rechenzentrum und zu den Kunstwerken stehen auf dem Programm. Es wird Entdeckertouren für Kinder und Jugendliche geben. Den ganzen Tag über kann man sich über die digitale Medienwelt informieren, die Ausstellungen des Deutschen Exilarchivs besuchen und Kuriositäten aus der Sammlung bewundern. Für diesen Tag der offenen Tür wird ein Tagesausflug aus Leipzig organisiert – auch hierfür werden die Tickets verlost.

Das 111. Gründungsjubiläum bietet Stoff für so manche Geschichte. Warum befindet sich ein Dönergrill im Deutschen Musikarchiv? Wo wohnen die Telefonbücher? Und was macht ein Dreimetermann in der IT-Abteilung? Das Team der Deutschen Nationalbibliothek hat in Erinnerungen und Archiven gegraben, um selten erzählte Begebenheiten ans Licht zu bringen. Ab dem 13. März erscheinen die mal anekdotischen, mal informativen Stücke im Blog der Nationalbibliothek.

111chen: Persönliche Eindrücke und Erinnerungen an die Deutsche Nationalbibliothek wünscht sich die Deutsche Nationalbibliothek als Glückwunsch in Form eines Elfchens. Das kurze Gedicht besteht aus elf Wörtern in fünf Zeilen. Das klingt herausfordernd? Eine Anleitung findet sich auf der Aktionswebsite ab Mitte März. 100 Elfchen werden nach Abschluss der Aktion mit einer Überraschung prämiert.

111 Jahre Deutsche Nationalbibliothek
Jubiläumsprogramm und weitere Informationen: www.dnb.de/111jahre