22. Mai 2024
  WEITERE NEWS
Aktuelles aus
L
ibrary
Essentials

In der Ausgabe 3/2024 (Mai-Juni 2024) lesen Sie u.a.:

  • KI verursacht immer mehr Besorgnis bei Kreativen, Arbeit­nehmern – und Hochschulen
  • Audio-Nutzung in Deutschland: Weniger Radio, mehr Podcasts, mehr Streaming – Bibliotheken noch zurückhaltend
  • Neue wissenschaftliche Zeitschriften: Ein internationaler Überblick
  • Künstliche Intelligenz: Wie sie die Arbeits­märkte revolutioniert und wer davon profitiert
  • Übersicht der europäischen institutionellen Verlagslandschaft: Einblicke aus der DIAMAS-Umfrage
  • Google Scholar unter der Lupe: Eine Analyse der Anfälligkeit für Manipulationen
  • Welche Vorteile haben digitale Ausstellungen von wissenschaftlichen Bibliotheken?
  • Generation Z entdeckt die Liebe zum physischen Buch: Lesen ist sexy
u.v.m.
  fachbuchjournal
Ausgabe 6 / 2023

BIOGRAFIEN
Vergessene Frauen werden sichtbar

FOTOGRAFIE
„In Lothars Bücherwelt walten magische Kräfte.“
Glamour Collection, Lothar Schirmer, Katalog einer Sammlung

WISSENSCHAFTSGESCHICHTE
Hingabe an die Sache des Wissens

MUSIK
Klaus Pringsheim aus Tokyo
Ein Wanderer zwischen den Welten

MAKE METAL SMALL AGAIN
20 Jahre Malmzeit

ASTRONOMIE
Sonne, Mond, Sterne

LANDESKUNDE
Vietnam – der aufsteigende Drache

MEDIZIN | FOTOGRAFIE
„Und ja, mein einziger Bezugspunkt
bin ich jetzt selbst“

RECHT
Stiftungsrecht und Steuerrecht I Verfassungsrecht I Medizinrecht I Strafprozessrecht

uvm

future!publish 2023 erfolgreich zu Ende gegangen

Am 9. und 10. Februar 2023 trafen sich zur digitalen future!publish gut 250 Branchenprofis aus Buchverlagen und Buchhandlungen, aus Bibliotheken und dem akademischen Bereich sowie Vertreter*innen von Dienstleistungsunternehmen. In mehr als 25 Impulsreferaten, Workshops und Podiumsdiskussionen ging es u. a. um TikTok, Nachhaltigkeit, Künstliche Intelligenz oder Open Access, um Strategien gegen den Fachkräftemangel und wissenschaftliche Erkenntnisse zum Lesen im Digitalen Zeitalter. Darüber hinaus gab es Möglichkeiten zum Netzwerken.

Eröffnet wurde die future!publish von Anne Friebel, die über den Nachholbedarf der Branche in Bezug auf weibliche Führung sprach und den Blick auch weitete für das Thema Diversität. Die niederländisch-ukrainische Autorin Lisa Weeda berichtete in einer weiteren, sehr bewegenden Keynote von ihrer Arbeit als Schriftstellerin vor dem Hintergrund der Kriegsereignisse in der Ukraine.

Mathias Voigt, Geschäftsführer der Berliner PR-Agentur Literaturtest, die die future!publish veranstaltet, resümiert: „Die future!publish konnte trotz der herausfordernden wirtschaftlichen Gesamtsituation wieder positive Signale aussenden. Tolle Referent*innen vermittelten praktisches Wissen und kreative Ideen. Interessierte Teilnehmer*innen waren aktiv und mit viel Spaß bei den Veranstaltungen dabei.“

https://futurepublish.berlin/