22. Mai 2024
  WEITERE NEWS
Aktuelles aus
L
ibrary
Essentials

In der Ausgabe 3/2024 (Mai-Juni 2024) lesen Sie u.a.:

  • KI verursacht immer mehr Besorgnis bei Kreativen, Arbeit­nehmern – und Hochschulen
  • Audio-Nutzung in Deutschland: Weniger Radio, mehr Podcasts, mehr Streaming – Bibliotheken noch zurückhaltend
  • Neue wissenschaftliche Zeitschriften: Ein internationaler Überblick
  • Künstliche Intelligenz: Wie sie die Arbeits­märkte revolutioniert und wer davon profitiert
  • Übersicht der europäischen institutionellen Verlagslandschaft: Einblicke aus der DIAMAS-Umfrage
  • Google Scholar unter der Lupe: Eine Analyse der Anfälligkeit für Manipulationen
  • Welche Vorteile haben digitale Ausstellungen von wissenschaftlichen Bibliotheken?
  • Generation Z entdeckt die Liebe zum physischen Buch: Lesen ist sexy
u.v.m.
  fachbuchjournal
Ausgabe 6 / 2023

BIOGRAFIEN
Vergessene Frauen werden sichtbar

FOTOGRAFIE
„In Lothars Bücherwelt walten magische Kräfte.“
Glamour Collection, Lothar Schirmer, Katalog einer Sammlung

WISSENSCHAFTSGESCHICHTE
Hingabe an die Sache des Wissens

MUSIK
Klaus Pringsheim aus Tokyo
Ein Wanderer zwischen den Welten

MAKE METAL SMALL AGAIN
20 Jahre Malmzeit

ASTRONOMIE
Sonne, Mond, Sterne

LANDESKUNDE
Vietnam – der aufsteigende Drache

MEDIZIN | FOTOGRAFIE
„Und ja, mein einziger Bezugspunkt
bin ich jetzt selbst“

RECHT
Stiftungsrecht und Steuerrecht I Verfassungsrecht I Medizinrecht I Strafprozessrecht

uvm

Die Zambelli Unternehmensgruppe am Puls der Zeit:
Neustrukturierung in Gesellschafterstruktur und Geschäftsbereichen

Grafenau – Mit handwerklichen Meisterleistungen die Zukunft stets in die eigenen Hände nehmen – schon die Brüder Franz und Carlo Zambelli Sopalù folgten 1957 als Gründer des Unternehmens dieser Philosophie. Sie ist bis heute tief im Handeln des bayrischen Herstellers verankert. Die stetige Umsetzung neuer Ideen und Verfahren zu hochwertigen Produkten und Leistungen sind tragendes Element der Unternehmensentwicklung. Mit einer Neuausrichtung der Gesellschafterstruktur sowie der Neuaufteilung der Geschäftsbereiche wappnet sich Zambelli für die Aufgaben von Morgen.

© Zambelli Holding GmbH
Gesellschafter Marietta Zambelli Sopalù (Mitte) mit ihren Kindern Florentina und Constantin (rechts) sowie den Holding-Geschäftsführern Josef Miggisch und Andreas von Langsdorff (von links).

Die sich ständig ändernden Marktanforderungen stellen auch oder gerade inter­na­tional agierende Unter­nehmen wie die Unter­nehmens­gruppe Zambelli vor immer neue Heraus­forde­rungen. Mit der stetigen Weiterentwicklung der Produktportfolios ändern sich auch die Ansprüche an Produktionsprozesse und Fertigungstechnologien. Um auf diese Herausforderungen schnell und flexibel reagieren zu können, hat sich die Unternehmensgruppe neu strukturiert. Neben den Geschäftsbereichen Gebäude­hülle, Dachentwässerung, Industrielle Metallbearbeitung und Regalsysteme wurden die Einheiten Caravaning und Heiztechnik nach vielen Jahren des Wachstums innerhalb der Industriellen Metallbearbeitung abgespalten und als eigenständige Geschäftsbereiche gegründet.

Neue Gesellschafterstruktur

Das Traditionsunternehmen bleibt auch 2023 fest in der Hand der Familie Zambelli Sopalù. Alle Anteile und die Verantwortung liegen jetzt bei Marietta Zambelli Sopalù, Tochter des Gründers Franz Zambelli Sopalù, sowie ihren Kindern Florentina und Constantin. Operativ wird das Unternehmen in der Zambelli Holding von Andreas von Langsdorff und Josef Miggisch geleitet.

Mit Fokus in die Zukunft

„Das Unternehmen handelt stets mit dem Ziel, marktführende Positionen durch Innovation, Effizienz und Zuverlässigkeit zu erreichen. Die kundenorientierte Aufteilung der Geschäftsbereiche ist hier ein wichtiger Schritt“, erläutert Geschäftsführer Andreas von Langsdorff. Um den Anforderungen an Wachstum und Modernisierung nachzukommen, hat Zambelli seine Corporate Identity neu definiert, die Webseite einem Relaunch unterzogen und ein einheitliches Logo für alle sechs Geschäftsbereiche geschaffen. Auf der neuen Online-Präsenz www.zambelli.com erhält jede der sechs Sparten den Raum, seine Produkt- und Technikinformationen sowie Serviceleistungen zu präsentieren und schafft für den Nutzer eine kompromisslose Schnittstelle zu Zambelli.

Prägnant ist der neue Claim „Einfach machen. Aus Metall“, der die Faszination für den langlebigen Werkstoff zum Ausdruck bringt, die sich über alle Geschäftsbereiche zieht und damit Basis des Traditionsbetriebs ist.

Ideenschmiede Metall

Die Zufriedenheit und Bedürfnisse der Kunden und Geschäftspartner stehen für den Systemlieferanten aus Bayern immer an oberster Stelle, was 65 Jahre Unternehmenserfolg bezeugen. Auch das Thema Nachhaltigkeit spielt in seinem Handeln eine wichtige Rolle. So verpflichtet sich Zambelli zu einem nachhaltigen Umgang mit Ressourcen und den Einsatz umweltschonender Technologien, beispielsweise als Mitglied im Umweltpakt Bayern seit 25 Jahren. 1.200 Mitarbeitende an sieben Standorten in vier europäischen Ländern arbeiten tagtäglich daran, die Philosophie von Gründer Franz Zambelli Sopalù fortzuführen, die im Zambelli Kompass, dem Leitbild der Unternehmensgruppe, direkt auf Seite 1 steht: „Ein Unternehmen muss zwei Dinge haben: Ideen und gute Mitarbeiter zur Verwirklichung.“

www.zambelli.de