16. Dezember 2018
  NEWS

Die ausgezeichnete Bibliothek der Universität Konstanz entscheidet sich
für Summon, 360 Link und 360 Counter von Serial Solutions

Die Bibliothek der Universität Konstanz hat sich für den Einsatz von Summon, 360 Link und 360 Counter von Serial Solutions, ein Teil von ProQuest LLC entschieden. Die Bibliothek ist für die Literatur- und Informationsversorgung von etwa 10.000 Studierenden und 2.000 Wissenschaftlern verantwortlich und auch für die interessierte Öffentlichkeit benutzbar. Die Bibliothek mit einem Bestand von über zwei Millionen Medien ist die erste deutsche Bibliothek, die sich für Summon, 360 Link und 360 Counter entschieden hat.

„Wir freuen uns sehr, dass sich eine der angesehensten und zukunftsorientiertesten wissenschaftlichen Bibliotheken in Deutschland für Summon, 360 Link und 360 Counter entschieden hat, um das Finden von und den Zugang zu wissenschaftlicher Information zu verbessern.“, sagte Michael Gersch, Senior Vice President und Generaldirektor bei Serial Solutions. „Von der ZEIT-Stiftung Ebelin und Gerd Bucerius als Bibliothek des Jahres 2010 ausgezeichnet, ist die Bibliothek der Universität Konstanz stets bestrebt, ihren Benutzern die bestmögliche Unterstützung des Forschungs- und Lehrprozesses zu bieten.“

Nach einer ausgiebigen Evaluation und Diskussion von OPAC 2.0-Lösungen und umfassenden Literatursuchmaschinen hat sich die Bibliothek für Summon als beste Lösung entschieden, um ihren Nutzern einen einzigen und umfassenden Einstieg in die Informationsrecherche und damit die Forschung zu bieten. Diese Lösung wird angereichert mit 360 Link, einem OpenURL Link Resolver, der die Nutzer direkt zu den lizenzierten elektronischen Volltexten führt, und 360 Counter, mit dem die Bibliothek die Nutzung der elektronischen Ressourcen evaluieren und damit den Bestand aktuellen Bedürfnissen der Nutzer weiter anpassen kann.

„Wir streben immer weiter danach, die Bedürfnisse unserer Nutzer exzellent zu erfüllen, und wir wollen dafür einfache und intuitiv zu bedienende Tools“, so Petra Hätscher, Leitende Direktorin der Bibliothek der Universität Konstanz. „Gleichzeitig sind die Qualität und Vollständigkeit der Suchergebnisse von großer Bedeutung. Unser Ziel war eine Literatursuchmaschine, die einfach und schnell wie Google sein, dabei aber wissenschaftliche Bücher und Aufsätze zielgerichtet finden soll. Summon und 360 Link waren dafür klar die beste Lösung. Wir haben uns zusätzlich für 360 Counter entschieden, um den Bibliotheksbestand aufgrund von Nutzungsdaten effizient weiterentwickeln zu können.“

Mit Summon und 360 Link werden Wissenschaftler und Studierende zukünftig die für ihr Thema relevante Information schneller und vollständiger suchen und finden und sofort den Bestand der Bibliothek erreichen können. Mit Summon ist nahezu der komplette Bestand der Bibliothek, wie gedruckte und elektronische Bücher, Zeitschriften und Aufsätze, audiovisuelle Medien, Titel aus dem Institutional Repository (KOPS), Zeitungsartikel und vieles mehr, in einem zentralen Index nachgewiesen. Die einfachen Suchfunktionen helfen dem Benutzer, zusammen mit den nützlichen Facettierungsmöglichkeiten, bei der erfolgreichen Suche nach Literatur zu seinem Thema und bei einem möglichst schnellen Zugang zum Volltext.

Mit 360 Counter erhält die Bibliothek ein Werkzeug, um die Nutzung elektronischer Ressourcen auf einfache Art und Weise zu evaluieren und auf dieser Basis die effiziente Weiterentwicklung der Kollektion voranzutreiben.

Die Bibliothek der Universität Konstanz erreicht seit vielen Jahren beste Platzierungen in den einschlägigen Rankings. Neben der Auszeichnung als Bibliothek des Jahres 2010 hat sie zuletzt in den Jahren 2008, 2009 und 2010 dreimal in Folge den ersten Platz im Bibliotheksindex BIX (in der Gruppe der einschichtigen Bibliotheken) erreicht. Ihre Serviceorientierung impliziert auch den Einsatz der besten aktuellen Bibliotheks-Software, was sich jetzt in der Entscheidung für Summon spiegelt. Als lokales Bibliothekssystem kommt Libero zum Einsatz; als Link Resolver wurde bisher SFX von ExLibris genutzt. Mit der Entscheidung für Summon wurde neu auch 360 Link als Link Resolver gewählt, um als Software as a Service (SaaS) beide Anwendungen möglichst effizient aus der gleichen Wissensdatenbank bedienen zu können. Derzeit implementiert die Bibliothek DSpace als neue Software für ihr Institutional Repository (KOPS), das auch in Summon indexiert werden wird.

Über Bibliothek der Universität Konstanz Die Bibliothek der Universität Konstanz ist die zentrale Einrichtung zur Literatur- und Informationsversorgung an der Universität Konstanz, einer der neun deutschen Exzellenzuniversitäten. Der gesamte gedruckte Bestand mit über zwei Millionen Medien steht auf einer Fläche von 25.000 Quadratmetern in systematischer Freihandaufstellung 24 Stunden rund um die Uhr zur Verfügung und kann an über 1.000 Arbeitsplätzen in der Bibliothek genutzt werden. Die Bibliothek hat in den letzten Jahren stark in den Ausbau von Services für ihre Nutzer und Informationskompetenz sowie in zusätzliche elektronische Kollektionen und in die Förderung von Open Access investiert. Mit der Entscheidung für Summon sollen diese gedruckten wie elektronischen Bestände einfacher und besser findbar, sichtbar und nutzbar gemacht werden.

Über Serials Solutions
Serials Solutions® wurde im Jahr 2000 von Bibliothekaren für Bibliothekare gegründet, ist weltweit führend im Zugriff auf Online-Ressourcen und Verwaltungsdienste (E-Resource Access and Management Services; ERAMS) und bedient mehr als 3.000 Bibliotheken aller Größen und Arten. Die umfangreiche Sammlung an Discovery-Tools und Verwaltungsdiensten von Serial Solutions unterstützt die Verbesserung des Zugriffs auf und die Nutzung von Sammlungen, erleichtert Bibliothekaren die Arbeitslast und reduziert letztendlich die Betriebskosten. Folgende Lösungen werden angeboten: 360, die einzige komplette und integrierte Lösung für Zugriff auf Online-Ressourcen und deren Verwaltung, KnowledgeWorks, die maßgebliche Online-Wissensdatenbank und Grundlage für Serials Solutions 360, Ulrich‘s, die zuverlässigste Quelle bibliografischer und Verleger-Informationen der Welt für Veröffentlichungsreihen und die umfangreichste verfügbare Quelle für Daten über gedruckte und elektronisch verlegte Veröffentlichungsreihen, AquaBrowser® , eins Discovery-Schicht, um besser auf die Navigation zugreifen zu können sowie das neueste Produkt: SummonTM, ein Web-Scale Discovery-Dienst, ein Werkzeug der Weltklasse, das sofortigen Zugriff auf die gesamte Breite der Sammlung der Bibliothek über eine einzigen Suchkasten bietet.

http://www.serialssolutions.com


Goooooogle-Anzeigen