20. Mai 2024
  WEITERE NEWS
Aktuelles aus
L
ibrary
Essentials

In der Ausgabe 3/2024 (Mai-Juni 2024) lesen Sie u.a.:

  • KI verursacht immer mehr Besorgnis bei Kreativen, Arbeit­nehmern – und Hochschulen
  • Audio-Nutzung in Deutschland: Weniger Radio, mehr Podcasts, mehr Streaming – Bibliotheken noch zurückhaltend
  • Neue wissenschaftliche Zeitschriften: Ein internationaler Überblick
  • Künstliche Intelligenz: Wie sie die Arbeits­märkte revolutioniert und wer davon profitiert
  • Übersicht der europäischen institutionellen Verlagslandschaft: Einblicke aus der DIAMAS-Umfrage
  • Google Scholar unter der Lupe: Eine Analyse der Anfälligkeit für Manipulationen
  • Welche Vorteile haben digitale Ausstellungen von wissenschaftlichen Bibliotheken?
  • Generation Z entdeckt die Liebe zum physischen Buch: Lesen ist sexy
u.v.m.
  fachbuchjournal
Ausgabe 6 / 2023

BIOGRAFIEN
Vergessene Frauen werden sichtbar

FOTOGRAFIE
„In Lothars Bücherwelt walten magische Kräfte.“
Glamour Collection, Lothar Schirmer, Katalog einer Sammlung

WISSENSCHAFTSGESCHICHTE
Hingabe an die Sache des Wissens

MUSIK
Klaus Pringsheim aus Tokyo
Ein Wanderer zwischen den Welten

MAKE METAL SMALL AGAIN
20 Jahre Malmzeit

ASTRONOMIE
Sonne, Mond, Sterne

LANDESKUNDE
Vietnam – der aufsteigende Drache

MEDIZIN | FOTOGRAFIE
„Und ja, mein einziger Bezugspunkt
bin ich jetzt selbst“

RECHT
Stiftungsrecht und Steuerrecht I Verfassungsrecht I Medizinrecht I Strafprozessrecht

uvm

EBSCO Information Services stellt das
„Dyna Innovation Center“ von EBSCO Clinical Decisions vor

Projekt zur Prüfung der Nutzung generativer künstlicher Intelligenz
in evidenzbasierter Produktreihe

Ein Team von Fachexpert:innen aus dem Medizin- und Gesundheitsbereich Clinical Decisions von EBSCO Information Services (EBSCO) prüft die Möglichkeiten für die Nutzung generativer künstlicher Intelligenz (KI) in Point-of-Care-Ressourcen. EBSCO verfolgt dabei das Ziel, Ärzt:innen, Pflegekräften und Fachexpert:innen im Gesundheitswesen einen schnelleren Zugang zu führenden, evidenzbasierten, verlässlichen und von Expert:innen kuratierten Informationen zu ermöglichen.

In der heutigen technologischen Umgebung des Gesundheitswesens müssen medizinische Fachkräfte oftmals viele Schritte durchführen, um auf die benötigten klinischen Informationen zuzugreifen. Sie müssen zunächst eine Suchanfrage in eine Suchoberfläche eingeben und anschließend die vielen Suchergebnisse sichten, um zu einem Thema zu gelangen, das ihnen Antworten auf ihre klinischen Fragen liefert. Die Fachexpert:innen von Clinical Decisions erforschen die Nutzung künstlicher Intelligenz, um medizinische Antworten am „Point-of-Care“ noch schneller bereitzustellen. Durch den Einsatz von KI wird es noch einfacher, schnell präzise Antworten zu erhalten, indem große Sprachmodelle (Large Language Models, LLMs) direkt in der bewährten, evidenzbasierten Umgebung von EBSCO verwendet werden können.

Wenn der Einsatz von KI in einem klinischen Umfeld in Betracht gezogen wird, ist jedoch ein umsichtiges Vorgehen erforderlich, insbesondere bei klinischen Diagnosestellungen und Behandlungen. Das Redaktionsteam von Clinical Decisions unter der Leitung von Dr. Peter Oettgen, Chefredakteur von DynaMed®, Diane Hanson, Chefredakteurin von Dynamic Health™, und Dr. Katherine Eisenberg, Sr. Medical Director von Clinical Decisions, veröffentlicht Grundsätze für den verantwortungsvollen Einsatz von KI, die sich auf Qualität, Sicherheit und Datenschutz für Patient:innen sowie Transparenz, Verwaltung und Gleichberechtigung beziehen.

Julia Colpitts, EBSCOs Vice President of Product Management für DynaMedex™, sagt, dass es für das Team am wichtigsten ist, eine sichere Umgebung bereitzustellen. „Die Sicherheit der Patient:innen hat für uns oberste Priorität. Unser ‚walled Garden‘-Ansatz stellt den Zugang zu verlässlichen, evidenzbasierten Inhalten sicher, die von klinischen Expert:innen nach unserem strengen Redaktionsprozess entwickelt werden. Mit umfassenden Sicherheitsvorkehrungen untersucht das Team in Zusammenarbeit mit Technologieexpert:innen, Ärzt:innen, Fachexpert:innen und klinischen Redakteur:innen verschiedene KI-basierte Tools, um sicherzustellen, dass alle relevanten Aspekte berücksichtigt werden.“

Laut Peter Darcy, EBSCOs Vice President of Project Management für Dynamic Health, spiegelt diese Initiative das Engagement des Teams zur Optimierung der Patientenversorgung wider. „Durch eine sichere und angemessene Nutzung der KI möchten wir die benötigte Zeit bis zur Beantwortung medizinischer Fragen verkürzen und gleichzeitig präzise, evidenzbasierte Informationen für medizinische Fachkräfte bereitstellen – wann und wo auch immer sie benötigt werden. Unser Ziel ist es, Patient:innen und medizinische Fachkräfte dabei zu unterstützen, stets die Antworten zu erhalten, die sie benötigen, um Behandlungsergebnisse positiv zu beeinflussen.“

https://more.ebsco.com/Innovation-Center.html