19. September 2018
  NEWS

Deutscher Bibliothekartag begeht Jubiläum in Berlin

Am 7. Juni 2011 eröffnet Bundestagspräsident Dr. Norbert Lammert im Konzerthaus Berlin den 100. Deutschen Bibliothekartag. Bis zum 10. Juni 2011 versammeln sich mehr als 3.500 deutsche und internationale Bibliothekarinnen und Bibliothekare im Berliner Estrel Convention Center zu Europas größtem Kongress dieser Branche. Unter dem Motto „Bibliotheken für die Zukunft – Zukunft für die Bibliotheken“ stehen Fragen nach der Bedeutung und der Rolle der Bibliotheken in der sich entwickelnden Wissensgesellschaft im Fokus. Der Bibliothekartag steht in einer langen Tradition: Im Jahr 1900 fand er zum ersten Mal in Marburg statt.

Der 100. Deutsche Bibliothekartag wird vom Verein Deutscher Bibliothekare e.V. (VdB) und dem Berufsverband Information Bibliothek e.V. (BIB) in Kooperation mit dem Deutschen Bibliotheksverband e.V. (dbv) veranstaltet. Die Themen umspannen berufspraktische und gesellschaftspolitische Fragestellungen: Ein Blick auf die Informationslandschaft gibt Aufschluss über die gesellschaftliche Bedeutung von Bibliotheken als Anbieter von Informationen. Gesellschaftliche und politische Rahmenbedingungen der Bibliotheksarbeit sowie Berufsbild und Berufsethik von Bibliothekaren werden ausführlich diskutiert. Das Fachpublikum beschäftigt sich mit der Bibliothek als Ort: real und virtuell und beleuchtet die herausragende Rolle von Bibliotheken beim Bewahren des kulturellen Erbes. Weitere Themen sind Konzepte und Strategien im Wandel, die Herausforderungen für das Bibliotheksmanagement im 21. Jahrhundert sowie neue Informations- und Kommunikationstechnologien der Bibliotheken X.0.

Am 7. Juni treffen 100 internationale radelnde Bibliothekare der Tour „Cycling for Libraries – Für Bibliotheken radeln“ bei der Eröffnung des 100. Deutschen Bibliothekartags ein. Auf der Radstrecke von Kopenhagen nach Berlin rücken sie vom 27. Mai bis zum 7. Juni 2011 das Interesse an kleinen und kleinsten Bibliotheken in ländlichen Gebieten jeweils einen Fahrradstopp lang in den Fokus der Öffentlichkeit.

Am 8. Juni sind alle Berliner eingeladen, bei der ersten Langen Nacht der Bibliotheken die zahlreichen Berliner Bibliotheken neu zu entdecken. In allen Stadtteilen werden vielfältige Veranstaltungsprogramme angeboten.

Die Tagungsteilnehmer werden bei zahlreichen Führungen und Besichtigungen die reiche Berliner Bibliothekslandschaft kennen lernen, bevor sie sich am 9. Juni zum Festabend im Umspannwerk Kreuzberg treffen.

Der 100. Deutsche Bibliothekartag klingt am 10. Juni mit einer Podiumsdiskussion zum Thema „Internet und digitale Gesellschaft“ mit Mitgliedern der Enquete-Kommission des Deutschen Bundestages aus.


Goooooogle-Anzeigen