23. Oktober 2021
  LESETIPPS bei b.i.t.online
  WEITERE NEWS
 
Aktuelles aus
L
ibrary
Essentials
[+]
[X]

In der Ausgabe 7/2021 (Oktober 2021) lesen Sie u.a.:

  • Die idealen Eigen­schaften für die Arbeit in Bibliotheken in Zeiten des Wandels
  • Preprints haben durch COVID-19 einen enormen Aufschwung erfahren
  • Die Auswirkungen von COVID-19 auf Wissenschaftliche Bibliotheken
  • Studie zur erwarteten Rolle von KI in Bibliotheken und Museen
  • Untersuchung zur Gleichstellung in kanadischen Wissenschaftlichen Bibliotheken
  • Wie oft werden Enzyklopädien heute in wissenschaftlichen Arbeiten zitiert?
u.v.m.
  fachbuchjournal
[+]
[X]
Ausgabe 5 / 2021

VERLAGE
„Uns eint die Liebe zum Buch“ – Verlagsgeschichte und -geschichten

VOLKSWIRTSCHAFT
China, Demo­gra­phischer Wandel, Kapitalismus und Migration

LANDESKUNDE
China | Japan | Indien | Indonesien | Iran

RECHT
u.a. Arbeitsrecht | Bank- und Kapitalmarktrecht | Infektionsschutzgesetz

uvm

ekz-Ideenwettbewerb „Bibliothekseinrichtung der Zukunft“

Kreative Ideen, Pläne, Konzepte und Lösungen für die Bibliotheken von morgen - das ist das Ziel des Ideenwettbewerbs „Bibliothekseinrichtung der Zukunft“, den die ekz.bibliotheksservice GmbH erstmals ausrichtet. Teilnehmen können Architekten, Innenarchitekten, Designer, Studenten und Planer, die ihre Entwürfe spätestens bis 31. Januar 2009 einreichen.

Erstmals veranstaltet die ekz einen Ideenwettbewerb mit dem Titel „Bibliothekseinrichtung der Zukunft“. Gesucht werden Entwürfe zur gesamten Bibliothek oder zu einzelnen Bereichen, darüber hinaus der innovative Umgang mit Licht und Farbe in der Innenarchitektur sowie Raum-in-Raum-Lösungen, die sich mit den wechselnden Bedürfnissen und Anforderungen einer Bibliothek auseinandersetzen: Präsentation von Medien, Aufenthalt in der Bibliothek, Ort der Kommunikation und Lernen in der Bibliothek

Ausgezeichnet werden herausragende Projekte unter der Berücksichtigung von Ergebnissen aus der Studie „Bibliothek 2030“, die den Teilnehmern zur Verfügung gestellt wird. Dabei geht es nicht nur um technische Lösungen, sondern vor allem um innovative Ansätze und ästhetische Qualität.

Teilnahmeberechtigt sind Architekten, Innenarchitekten, Designer, Studenten und Planer. Die Teilnahme ist mit maximal drei Projekten möglich. Eine Jury – bestehend aus Innenarchitekten und Bibliothekaren – prämiert Entwürfe, die sich durch eine außergewöhnliche Gesamtkonzeption auszeichnen. Jurymitglieder sind Prof. Dr. Martin Götz, Hochschule der Medien Stuttgart, Dr. Norbert Kamp, Stadtbüchereien Düsseldorf, Klaus Dahm, Staatliche Fachstellen für Öffentliche Bibliotheken München, Reiner Becker, Architekturbüro Becker Potsdam, Francoise Chevalier, Planungsbüro Francoise Chevalier, Thun/Schweiz sowie Christian Haker und Christian Weegen von der ekz. Nach der Anmeldung erhalten die Teilnehmer Informationen zu den ekz-Produkten und die Studie “Bibliothek 2030”.

Die Gesamtpreissumme beträgt 10.000 EUR, der erste Preis ist mit 5.000 EUR dotiert, der zweite mit 3.000 EUR und der dritte mit 2.000 EUR. Die Verleihung der Preise findet während des 98. Deutschen Bibliothekartags 2009 von 2. bis 5. Juni 2008 in Erfurt statt. Außerdem stellen wir dort die besten Entwürfe der Fachwelt vor.

Die ekz.bibliotheksservice GmbH ist der Komplettanbieter für öffentliche und wissenschaftliche Bibliotheken in Europa. Auf Initiative von Bibliothekarinnen und Bibliothekaren wurde die ekz im Jahre 1947 gegründet. Heute beschäftigt sie circa 250 Mitarbeiter am Stammsitz Reutlingen in Baden-Württemberg sowie in den Niederlassungen Salzburg (Österreich) und Bischwiller (Frankreich). In der Schweiz ist die ekz an der SBD.bibliotheksservice ag beteiligt. Und in einer Reihe weiterer Staaten arbeitet sie mit renommierten Partnerfirmen zusammen.

Die Wettbewerbsinformationen sind über den Postversand sowie unter www.ekz.de zum Download erhältlich.

Ihr Ansprechpartner:
Christian Weegen
Telefon 07121 144-226
Mobil 0172 7668516
Christian.Weegen@ekz.de