16. Januar 2022
  WEITERE NEWS
 
Aktuelles aus
L
ibrary
Essentials
[+]
[X]

In der Ausgabe 9/2021 (Dezember 2021) lesen Sie u.a.:

  • Anwendung des UTAUT-Modells: Akzeptanz von modernen Technologien in Bibliotheken
  • Hat der Schreibstil in Abstracts Einfluss auf die Anzahl von Zitierungen?
  • Was sind „grüne Bibliotheken“?
  • Nachhaltigkeit in und für Bibliotheken
  • Studie zur Zukunft der Bibliotheken
  • Web3 als die neue, dezentrale Zukunft des Internets?
u.v.m.
  fachbuchjournal
[+]
[X]
Ausgabe 6 / 2021

IM FOKUS

  • Geschichte der Menschenrechte
  • Richtig satt werden. Gespräch mit Prof. Dr. Biesalski
  • Folgen von Lockdown und Isolation

LANDESKUNDE
Deutschland und Russland | Orient | Japan

BIOGRAFIEN
Frauen im Nationalsozialismus

RECHT
Rechtsgeschichte | Verfassungsrecht | Erbrecht | Umweltschutz im Luftverkehrsrecht

MEDIZIN

  • Winnacker: Mein Leben mit Viren
  • Huldschinsky: „Licht statt Lebertran“
uvm

De Gruyter baut seinen Programmbereich in Nordamerika aus

Personelle Verstärkung in den STM-Gebieten

De Gruyter wird mit Beginn des Jahres 2013 seine Programmabteilung in den USA ausbauen. Im Bostoner Büro des Unternehmens wird Alexander N. Greene die Gebiete in den STM (Science, Technology, Medicine) kontinuierlich aufbauen und weiterentwickeln.

In den vergangenen Jahren hatte De Gruyter sein geisteswissenschaftliches Programm im US-Markt verstärkt und dafür sieben Mitarbeiter eingestellt. Auch die Vertriebsmannschaft wurde konsequent auf sieben Stellen erweitert. Durch dieses personelle Engagement konnte De Gruyter seine Marktposition deutlich ausbauen und sein Renommee in der amerikanischen akademischen Gemeinschaft erheblich steigern.

„Mit den neuen Lektoratsstellen in Boston setzt De Gruyter seinen strategischen Ausbau des internationalen Programms zielgerichtet fort“, sagt Dr. Sven Fund, CEO von De Gruyter. „Die neuen Kollegen werden dazu beitragen, das internationale Profil unseres Verlags im größten Wissenschaftsmarkt der Welt weiter zu schärfen.“

http://www.degruyter.com