28. Juli 2021
  LESETIPPS bei b.i.t.online
  WEITERE NEWS
 
Aktuelles aus
L
ibrary
Essentials
[+]
[X]

In der Ausgabe 5/2021 (Juli/August 2021) lesen Sie u.a.:

  • Open-Access-Wachstum in Deutschland
  • Passen Big Data und Wissenschaftliche Bibliotheken zusammen?
  • Wie reagieren Forschende auf Zeitschriftenkündigungen durch ihre Bibliothek?
  • Umfrage zur Entwicklung der Zeitschriftenabonnementpreise
  • Strategien für die Informationssuche
  • Studie zum Gründungserfolg von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern in Deutschland
u.v.m.
  fachbuchjournal
[+]
[X]
Ausgabe 3 / 2021

IM FOKUS
Über das Sterben reden

  • Dr. Henning Scherf im Gespräch
  • Eine Buchauswahl zum Thema

LANDESKUNDE
Indien: Geschichte und Gegenwart

KUNST | BIOGRAFIEN
Malerinnen: Talent ist keine Frage des Geschlechts

BETRIEBSWIRTSCHAFT
„Leadership“ ist hip

RECHT
Steuerrecht | Umwelt- und Planungsrecht | Kommentare zum Bürgerlichen Recht | Strafrecht | Juristendeutsch? | Rechtsgeschichten

uvm

TU Berlin: Kriegsbeute aus Belgien, Frankreich und der Ukraine

Forschungsprojekt an der Universitätsbibliothek der TU Berlin untersuchte die Bücher aus der Luftkriegsakademie Berlin-Gatow auf NS-Raubgut

Das Forschungsprojekt „Untersuchung der 1945 aus der ehemaligen Luftkriegsakademie Gatow an die UB der TU Berlin übernommenen Bücher und Zeitschriften auf NS-Raubgut" sollte klären, ob sich unter den Büchern und Zeitschriften sogenanntes NS-Raubgut befindet. „200 Bücher und Zeitschriftenbände wurden tatsächlich gefunden, die dringend verdächtig sind, Kriegsbeute zu sein und zwar aus Belgien, Frankreich und der Ukraine“, sagt Projektleiterin Angelika von Knobelsdorff von der Universitätsbibliothek der TU Berlin.

https://idw-online.de/de/news638679