30. Juni 2022
  WEITERE NEWS
Aktuelles aus
L
ibrary
Essentials

In der Ausgabe 4/2022 (Juni/Juli 2022) lesen Sie u.a.:

  • Dort suchen, wo man am meisten findet oder: Die Wahl der richtigen Datenbank
  • Der Einfluss von Corona auf die Online-Tätigkeiten von Bibliothekarinnen und Bibliothekaren
  • Information ist nicht gleich Information
  • Die globale Forschungslandschaft im Wandel
  • Trends im Hochschulwesen:
    10 Jahre Hochschul-Bildungs-Report
  • Meta-Studie bestätigt zahlreiche Vorteile von Open Access
  • Umfrage belegt weiterhin hohe Präferenz für das Printbuch
u.v.m.
  fachbuchjournal
Ausgabe 3 / 2022

GESCHICHTE

  • Wer waren die Nationalsozialisten?
  • Die Welt nach Pearl Harbor
  • Die Manila Galeone

IM FOKUS

  • Frauen im Kampf gegen Korruption und Krieg
  • Femizide – ein Problem der gesamten Gesellschaft

LANDESKUNDE | REISEN
Indien | Bangladesch | Südfrankreich

RECHT
Verbraucherrecht | Erbrecht | Betriebsratswahlen 2022

uvm

Das Sächsische Bibliothekskonsortium vereinbart auf Basis von Patron Driven Acquistion 
eine Landeslizenz mit De Gruyter: Zugriff auf alle eBooks

Mit sofortiger Wirkung haben alle Sächsischen Universitäten und Fachhochschulen sowie die Staatlichen Studienakademien Zugang auf alle eBook- Inhalte von De Gruyter, den De Gruyter Imprints und zu ausgewählten Publishing Partnern. Die Lizenz wurde im Rahmen des Geschäftsmodells Patron Driven Acquisition bis Ende 2016 abgeschlossen.

„Die Bibliotheken unseres Konsortiums verstehen sich als zentrale Dienstleister für Lehre und Forschung“, sagt Michael Golsch, Stellvertreter des Generaldirektors der SLUB Dresden und sächsischer Konsortialführer. „Neben der Bereitstellung von Inhalten sehen wir unsere Aufgabe auch in der Entwicklung von effizienten Informationsinfrastrukturen. Innovative Geschäftsmodelle wie das des Verlags De Gruyter eröffnen uns dafür neue wirtschaftliche Ansätze.“

Bei PDA wird anhand der Nutzung der eBooks über den dauerhaften Erwerb der Inhalte entschieden. Das neue Erwerbungsmodell ermittelt gezielt den Bedarf an hochwertiger Forschungsliteratur und hilft, die Finanzmittel begründet einzusetzen.

„Bei De Gruyter haben wir sehr gute Erfahrungen mit Patron Driven Acquisition“, so Carsten Buhr, Geschäftsführer von De Gruyter. „Der Vorteil für Bibliotheken liegt auf der Hand, denn diese stellen ihren Nutzern eine große Menge von Information zur Verfügung, kaufen aber nur, was wirklich genutzt wurde.“

http://www.degruyter.com/