21. Januar 2022
  WEITERE NEWS
 
Aktuelles aus
L
ibrary
Essentials
[+]
[X]

In der Ausgabe 9/2021 (Dezember 2021) lesen Sie u.a.:

  • Anwendung des UTAUT-Modells: Akzeptanz von modernen Technologien in Bibliotheken
  • Hat der Schreibstil in Abstracts Einfluss auf die Anzahl von Zitierungen?
  • Was sind „grüne Bibliotheken“?
  • Nachhaltigkeit in und für Bibliotheken
  • Studie zur Zukunft der Bibliotheken
  • Web3 als die neue, dezentrale Zukunft des Internets?
u.v.m.
  fachbuchjournal
[+]
[X]
Ausgabe 6 / 2021

IM FOKUS

  • Geschichte der Menschenrechte
  • Richtig satt werden. Gespräch mit Prof. Dr. Biesalski
  • Folgen von Lockdown und Isolation

LANDESKUNDE
Deutschland und Russland | Orient | Japan

BIOGRAFIEN
Frauen im Nationalsozialismus

RECHT
Rechtsgeschichte | Verfassungsrecht | Erbrecht | Umweltschutz im Luftverkehrsrecht

MEDIZIN

  • Winnacker: Mein Leben mit Viren
  • Huldschinsky: „Licht statt Lebertran“
uvm

Ministerpräsident Torsten Albig trifft YES!-Schüler/innen

Erste Lösungsvorschläge des Schülerkongresses YES! – Young Economic Summit finden politische Beachtung

Foto: Kai Meinke

Am 17. November 2015 trafen sich der Ministerpräsident des Landes Schleswig-Holstein, Torsten Albig, und zwei YES!-Projektgruppen der Alexander-von-Humboldt-Schule Neumünster und der Heinrich-Heine-Schule Heikendorf zu einem persönlichen Gespräch zum Thema Stadtentwicklung. Der Dialog soll fortgesetzt werden.

„Young people often have a better view for new ideas and solutions than trained economists“, sagte George R. Akerlof, Träger des Wirtschaftsnobelpreises 2001, als er sich am 14. Oktober mit Schülern des YES! – Young Economic Summit in Kiel traf. Auch Torsten Albig, Ministerpräsident des Landes-Schleswig-Holstein, betonte beim YES! vor wenigen Wochen, dass die Ideen der nächsten Generation oft besonders wertvoll sind, da sie jenseits des wissenschaftlichen Mainstreams entwickelt werden. Politiker, Berater und Volkswirte würden hingegen oft dazu tendieren, die Politik der Vor-Generation zu wiederholen.

Nach der ersten Begegnung mit YES!-Schülern während des Schülerkongresses YES! – Young Economic Summit am 12. Oktober 2015 war der Ministerpräsident von der Differenziertheit der Schüler begeistert und lud deshalb am 17. November 2015 zwei YES!-Projektgruppen der Alexander-von-Humboldt-Schule Neumünster und der Heinrich-Heine-Schule Heikendorf zu einem persönlichen Gespräch ein, um über ihre Ideen zum Thema Stadtentwicklung und das Thema Integration von Flüchtlingen zu sprechen.

Das Gespräch mündete in einer Aufforderung des Ministerpräsidenten, an die YES!-Schüler, Ideen zu entwickeln, wie das Land Schleswig-Holstein langfristig mit den vielen Neu-Schleswig-Holsteinern umgehen soll, um ihnen eine erfolgreiche Integration zu ermöglichen. Die zwei Projektgruppen haben die Herausforderung angenommen und werden sich nun in die Vorbereitung begeben. Das Ergebnis soll zu Beginn des kommenden Jahres vorgestellt werden.

www.zbw.eu
www.young-economic-summit.org