28. Januar 2022
  WEITERE NEWS
 
Aktuelles aus
L
ibrary
Essentials
[+]
[X]

In der Ausgabe 10/2021-1/2022 (Dez. 2021-Jan./Feb. 2022) lesen Sie u.a.:

  • Der Einfluss der Corona-Pandemie auf die Auskunfts­dienste von Wissen­schaftlichen Bibliotheken
  • Fragwürdiger Einsatz von Tracking-Methoden in der Wissenschaftskommunikation
  • Ursachenforschung zu Stress in Wissenschaftlichen Bibliotheken
  • OER als Chance für Wissenschaftliche Bibliotheken
  • Die Auswirkungen von COVID-19 auf das wissenschaftliche Publikationswesen
  • Fehlende Anerkennung für offene Forschungsdaten
  • Trends für 2022
u.v.m.
  fachbuchjournal
[+]
[X]
Ausgabe 6 / 2021

IM FOKUS

  • Geschichte der Menschenrechte
  • Richtig satt werden. Gespräch mit Prof. Dr. Biesalski
  • Folgen von Lockdown und Isolation

LANDESKUNDE
Deutschland und Russland | Orient | Japan

BIOGRAFIEN
Frauen im Nationalsozialismus

RECHT
Rechtsgeschichte | Verfassungsrecht | Erbrecht | Umweltschutz im Luftverkehrsrecht

MEDIZIN

  • Winnacker: Mein Leben mit Viren
  • Huldschinsky: „Licht statt Lebertran“
uvm

Inhalte aus der Suchmaschine BASE von der Universität Bielefeld jetzt suchbar in EBSCO Discovery Service

80 Millionen Dokumente aus BASE jetzt zugänglich für EDS-Nutzer

Mehr als 80 Millionen Dokumente aus über 3.800 Quellen sind jetzt in EBSCO Discovery Service™ (EDS) auffindbar. Die neue Vereinbarung zwischen EBSCO Information Services (EBSCO) und der Universität Bielefeld ermöglicht, dass die Bielefeld Academic Search Engine (BASE), eine multidisziplinäre, von der Universitätsbibliothek Bielefeld betriebene Suchmaschine, in EDS indexiert wird.

BASE ist eine der weltweit umfangreichsten Suchmaschinen speziell für Open Access zugängliche, wissenschaftliche Ressourcen im Internet. BASE sammelt, normalisiert und indexiert Daten von Repository-Servern, die ihre Inhalte über das "Open Archives Initiative Protocol for Metadata Harvesting" bereitstellen. 

Die Universitätsbibliothek Bielefeld möchte - wie immer mehr Verlage und Inhaltepartner - mittels EDS die Sichtbarkeit ihrer Inhalte erhöhen. Mit der vollständigen Integration des Bibliothekkataloges bietet EDS nahtlosen Zugang und Volltextsuche für gemeinsame Kunden und ermöglicht einen besseren Zugang zu dieser einzigartigen Sammlung. Durch die Integration des  BASE Datenservices in EDS werden die Inhalte, die durch die weltweite Repository-Community bereitgestellt werden, in Hunderten akademischen Bibliotheken noch sichtbarer.

Viele Bibliotheken haben EBSCO Discovery Service als Discovery Lösung gewählt (www.ebscohost.com/discovery/eds-news) und Inhalteanbieter entschieden sich für eine partnerschaftliche Zusammenarbeit. Da der Service auf der EBSCOhost®-Plattform aufbaut, erhalten Bibliotheken eine bessere  Nutzererfahrung, um ihren Bestand/OPAC komplett zu entdecken – was für eine Discovery-Lösung nicht typisch ist. Darüber hinaus müssen Nutzer in den vielen Universitäten und anderen Bibliotheken, wo EBSCOhost die meistgenutzte Plattform für Recherche ist, nicht ihre Pfade oder Suchgewohnheiten ändern. Das gilt auch für Bibliotheksadministratoren, die ihre bisherige Arbeit mit EBSCOadmin™ weiter nutzen können.

https://www.ebsco.com/e/de-de/nachrichten-center/pressemitteilungen-in-deutscher-sprache/inhalte-aus-der-suchmaschine-base-von-der-universitaet-bielefeld-jetzt-such