16. Januar 2022
  WEITERE NEWS
 
Aktuelles aus
L
ibrary
Essentials
[+]
[X]

In der Ausgabe 9/2021 (Dezember 2021) lesen Sie u.a.:

  • Anwendung des UTAUT-Modells: Akzeptanz von modernen Technologien in Bibliotheken
  • Hat der Schreibstil in Abstracts Einfluss auf die Anzahl von Zitierungen?
  • Was sind „grüne Bibliotheken“?
  • Nachhaltigkeit in und für Bibliotheken
  • Studie zur Zukunft der Bibliotheken
  • Web3 als die neue, dezentrale Zukunft des Internets?
u.v.m.
  fachbuchjournal
[+]
[X]
Ausgabe 6 / 2021

IM FOKUS

  • Geschichte der Menschenrechte
  • Richtig satt werden. Gespräch mit Prof. Dr. Biesalski
  • Folgen von Lockdown und Isolation

LANDESKUNDE
Deutschland und Russland | Orient | Japan

BIOGRAFIEN
Frauen im Nationalsozialismus

RECHT
Rechtsgeschichte | Verfassungsrecht | Erbrecht | Umweltschutz im Luftverkehrsrecht

MEDIZIN

  • Winnacker: Mein Leben mit Viren
  • Huldschinsky: „Licht statt Lebertran“
uvm

Wie geht es weiter mit der Exzellenzinitiative?

Experten aus Wissenschaft und Politik diskutieren am 22. Februar an der Universität Jena

Mit der Exzellenzinitiative von Bund und Ländern ist Bewegung in das deutsche Hochschulsystem gekommen: 2005 ins Leben gerufen, sind die Universitäten bundesweit in einen Wettbewerb um zusätzliche Fördermittel getreten. Dem Ziel, die deutschen Hochschulen für den internationalen Wettbewerb besser zu qualifizieren, ihre Forschung zu stärken und Strukturen zu optimieren, sei man durch diese Form der Förderung durchaus näher gekommen, so das Fazit der internationalen Expertenkommission, die die Exzellenzinitiative jetzt evaluiert hat. Die Kommission unter der Leitung des Schweizer Wissenschaftsmanagers Prof. Dr. Dieter Imboden empfiehlt der deutschen Politik in ihrem Ende Januar veröffentlichten Bericht daher, die Exzellenzinitiative „mindestens im selben Umfang“ – etwa 500 Millionen Euro jährlich – fortzusetzen.

https://idw-online.de/de/news646081