5. Juli 2022
  WEITERE NEWS
Aktuelles aus
L
ibrary
Essentials

In der Ausgabe 4/2022 (Juni/Juli 2022) lesen Sie u.a.:

  • Dort suchen, wo man am meisten findet oder: Die Wahl der richtigen Datenbank
  • Der Einfluss von Corona auf die Online-Tätigkeiten von Bibliothekarinnen und Bibliothekaren
  • Information ist nicht gleich Information
  • Die globale Forschungslandschaft im Wandel
  • Trends im Hochschulwesen:
    10 Jahre Hochschul-Bildungs-Report
  • Meta-Studie bestätigt zahlreiche Vorteile von Open Access
  • Umfrage belegt weiterhin hohe Präferenz für das Printbuch
u.v.m.
  fachbuchjournal
Ausgabe 3 / 2022

GESCHICHTE

  • Wer waren die Nationalsozialisten?
  • Die Welt nach Pearl Harbor
  • Die Manila Galeone

IM FOKUS

  • Frauen im Kampf gegen Korruption und Krieg
  • Femizide – ein Problem der gesamten Gesellschaft

LANDESKUNDE | REISEN
Indien | Bangladesch | Südfrankreich

RECHT
Verbraucherrecht | Erbrecht | Betriebsratswahlen 2022

uvm

Wie geht es weiter mit der Exzellenzinitiative?

Experten aus Wissenschaft und Politik diskutieren am 22. Februar an der Universität Jena

Mit der Exzellenzinitiative von Bund und Ländern ist Bewegung in das deutsche Hochschulsystem gekommen: 2005 ins Leben gerufen, sind die Universitäten bundesweit in einen Wettbewerb um zusätzliche Fördermittel getreten. Dem Ziel, die deutschen Hochschulen für den internationalen Wettbewerb besser zu qualifizieren, ihre Forschung zu stärken und Strukturen zu optimieren, sei man durch diese Form der Förderung durchaus näher gekommen, so das Fazit der internationalen Expertenkommission, die die Exzellenzinitiative jetzt evaluiert hat. Die Kommission unter der Leitung des Schweizer Wissenschaftsmanagers Prof. Dr. Dieter Imboden empfiehlt der deutschen Politik in ihrem Ende Januar veröffentlichten Bericht daher, die Exzellenzinitiative „mindestens im selben Umfang“ – etwa 500 Millionen Euro jährlich – fortzusetzen.

https://idw-online.de/de/news646081