1. Juli 2022
  WEITERE NEWS
Aktuelles aus
L
ibrary
Essentials

In der Ausgabe 4/2022 (Juni/Juli 2022) lesen Sie u.a.:

  • Dort suchen, wo man am meisten findet oder: Die Wahl der richtigen Datenbank
  • Der Einfluss von Corona auf die Online-Tätigkeiten von Bibliothekarinnen und Bibliothekaren
  • Information ist nicht gleich Information
  • Die globale Forschungslandschaft im Wandel
  • Trends im Hochschulwesen:
    10 Jahre Hochschul-Bildungs-Report
  • Meta-Studie bestätigt zahlreiche Vorteile von Open Access
  • Umfrage belegt weiterhin hohe Präferenz für das Printbuch
u.v.m.
  fachbuchjournal
Ausgabe 3 / 2022

GESCHICHTE

  • Wer waren die Nationalsozialisten?
  • Die Welt nach Pearl Harbor
  • Die Manila Galeone

IM FOKUS

  • Frauen im Kampf gegen Korruption und Krieg
  • Femizide – ein Problem der gesamten Gesellschaft

LANDESKUNDE | REISEN
Indien | Bangladesch | Südfrankreich

RECHT
Verbraucherrecht | Erbrecht | Betriebsratswahlen 2022

uvm

KOOP-LITERA-Tagung in Karlsruhe: Archiv der Zukunft – wer, was, für wen?

Vom 15. bis 17. Juni 2016 findet in der Badischen Landesbibliothek die diesjährige Tagung der KOOP-LITERA Deutschland statt. Diese im Jahr 2009 initiierte deutsche Sektion von KOOP-LITERA international ist ein Verbund von Institutionen aus dem deutschsprachigen Raum, die moderne Nachlässe und eigenhändige Niederschriften (Autografen) von wichtigen historischen Persönlichkeiten erwerben, erschließen und bewahren sowie der Öffentlichkeit zugänglich machen. Ziele des Netzwerks sind die Professionalisierung des Arbeitsfeldes, eine Stärkung der Zusammenarbeit und die Abstimmung auf nationaler wie internationaler Ebene.

Zum ersten Mal nun ist die einmal jährlich stattfindende Arbeitstagung von KOOP-LITERA zu Gast im deutschen Südwesten. Unter dem Motto „Archiv der Zukunft – wer, was, für wen?“ befasst sie sich diesmal schwerpunktmäßig mit aktuellen Fragestellungen aus den Themenbereichen Öffentlichkeitsarbeit und Nachwuchsförderung, gibt Einblicke in spezielle Nachlässe und bietet darüber hinaus auch einigen kleinen Archiven der Region ein Forum für eine Präsentation innerhalb der Fachwelt. Die Gastgeberin der Tagung, die Badische Landesbibliothek in Karlsruhe, bewahrt selbst umfangreiche Bestände an Nachlässen und Autografen von diversen Dichtern und Denkern der Region und setzt sich schon seit langem dafür ein, dieses oft verkannte Material der badischen Literaturgeschichte sachgerecht zu erschließen und für die Öffentlichkeit erfahrbar zu machen.

Der internationale und breit gefächerte Kreis der Referenten und Teilnehmer bietet die Möglichkeit zum Austausch zwischen Wissenschaft und Archiv sowie Nutzung und Bewahrung. Interessierte Zuhörer sind zu den einzelnen Sektionen herzlich willkommen. Das ausführliche Programm kann im Internet unter http://www.onb.ac.at/koop-litera/termine/koop_de_karlsruhe_2016.html eingesehen werden. Die Teilnahme ist kostenfrei.

15. bis 17. Juni 2016
Badische Landesbibliothek Karlsruhe
Erbprinzenstraße 15, 76133 Karlsruhe