27. September 2021
  LESETIPPS bei b.i.t.online
  WEITERE NEWS
 
Aktuelles aus
L
ibrary
Essentials
[+]
[X]

In der Ausgabe 6/2021 (September 2021) lesen Sie u.a.:

  • KI, Expertensysteme und Roboter für die Bibliothek
  • Aus Widersprüchen lernen, um das Konzept der Bibliothek als Ort umzusetzen
  • Virtuelle Lesesäle und Lehrräume
    als neue Zugangsmöglichkeiten
    zu analogen Sammlungen
  • Non-Fungible Tokens (NFTs) als neues Sammelgebiet für Bibliotheken?
  • Einsatzmöglichkeiten von Künstlicher Intelligenz beim Schreiben von wissenschaftlichen Texten
  • Chancen und Vorteile durch Smart Cities
u.v.m.
  fachbuchjournal
[+]
[X]
Ausgabe 4 / 2021

IM FOKUS
RA Prof. Dr. Herta Däubler-Gmelin:
Wolfgang Kaleck und die konkrete Utopie der Menschenrechte

FOTOGRAFIE
Facettenreich!

IN MEMORIAM
Ré Soupault

ASTRONOMIE
Sonne, Mond, Sterne, Galaxien ...

RECHT
Naturschutz- und Umweltrecht | Arbeitsrecht

uvm

Studie belegt: Bibliotheken sind kommunale Vorreiter bei digitaler Kultureller Bildung

Der Deutsche Bibliotheksverband begrüßt die heute erscheinende Studie des Rats für Kulturelle Bildung „Bibliotheken/Digitalisierung/Kulturelle Bildung. Horizont 2018“.

Diese erste systematische Umfrage liefert wichtige Erkenntnisse zu den Auswirkungen der Digitalisierung auf die Angebote Kultureller Bildung in Öffentlichen Bibliotheken. Sie belegt eindrücklich, dass Bibliotheken die Chancen des digitalen Wandels erkennen und diesen als Akteure aktiv mit gestalten. Gerade in der Kulturellen Bildung verbinden sich digitale und analoge Angebote zunehmend und sprechen dadurch besonders gut auch neue Zielgruppen an.

Die Ergebnisse der Umfrage liefern wichtige Hinweise für die strategische Weiterentwicklung der Bibliotheken und sind darüber hinaus sehr hilfreich für die weitere übergreifende Entwicklung der gesamten Bibliotheksbranche, z.B. mit einer nationalen Bibliotheksstrategie. Gerade die bereits bestehende enge Zusammenarbeit zwischen Schulen, Kitas und Bibliotheken muss vor dem Hintergrund der Studienergebnisse auf ein rechtlich verbindliches Fundament gestellt werden, damit die hierin liegenden Potentiale für Leseförderung und die Vermittlung von Medienkompetenz optimal genutzt werden können.

Zur ausführlichen Bewertung der Studienergebnisse hat der Deutsche Bibliotheksverband ein Positionspapier veröffentlicht: https://www.bibliotheksverband.de/dbv/positionen.html