25. Juni 2022
  WEITERE NEWS
Aktuelles aus
L
ibrary
Essentials

In der Ausgabe 3/2022 (Mai 2022) lesen Sie u.a.:

  • Bücherverbote und Bedrohungen nehmen in US-Bib­lio­theken rasant zu
  • Ukraine-Krieg verstärkt Informationsbedürfnis und erhöht die Sorge vor Cyberangriffen?
  • Die Auswirkungen von nicht-linearen Texten, Hyperlinks und oberflächlichem Lesen auf das Textverständnis
  • Mobiltechnologie und ihre Folgen für den Lärmpegel in wissenschaftlichen Bibliotheken
  • KI: immer schneller, besser und kostengünstiger, aber ethische Bedenken nehmen ebenfalls zu
  • Mögliche Folgen der KI auf die Bibliotheksarbeit
  • Studie zu Predatory Journals und Konferenzen: kein marginales Thema
u.v.m.
  fachbuchjournal
Ausgabe 3 / 2022

GESCHICHTE

  • Wer waren die Nationalsozialisten?
  • Die Welt nach Pearl Harbor
  • Die Manila Galeone

IM FOKUS

  • Frauen im Kampf gegen Korruption und Krieg
  • Femizide – ein Problem der gesamten Gesellschaft

LANDESKUNDE | REISEN
Indien | Bangladesch | Südfrankreich

RECHT
Verbraucherrecht | Erbrecht | Betriebsratswahlen 2022

uvm

Neue Partnerschaft zwischen De Gruyter und Academic Studies Press

Academic Studies Press (ASP) und De Gruyter gehen eine kommerzielle Vertriebspartnerschaft ein, um die 360 Front- und Backlist-eBooks von ASP über degruyter.com zu vertreiben. ASP veröffentlicht jährlich zwischen 50 und 60 neue englischsprachige Titel, vor allem in den Bereichen Judaistik und Slawistik. Darüber hinaus veröffentlicht ASP auch drei Subskriptionszeitschriften. 60 der ASP-Buchtitel sind Open-Access-Bücher.

Academic Studies Press (ASP) ist ein unabhängiger Wissenschaftsverlag mit Sitz in Boston, Massachusetts. Er wurde 2007 gegründet und publiziert hauptsächlich in den Fachgebieten Judaistik und Slawistik, veröffentlicht aber auch Titel in Religions- und Geschichtswissenschaft.

„Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit De Gruyter, um den Zugang der von uns veröffentlichten Forschung zu verbessern - insbesondere außerhalb der USA. Wir sind stolz, Teil einer weiteren Initiative zu sein, die bestätigt, dass kleinere und mittlere Verlage angesichts einer sich rasch ändernden Verlagslandschaft gewinnbringend zusammenarbeiten können“, sagt Igor Nemirovsky, Director & Publisher, Academic Studies Press.

„Auch wir sind sehr erfreut, in Zukunft mit ASP zusammenarbeiten zu können. Die Programme in Judaistik und Slawistik werden durch diese Kooperation sinnvoll ergänzt“, sagt Steve Fallon, Director Publisher Partner Program bei De Gruyter. „Die Partnerschaft festigt die Position von degruyter.com als wichtige Quelle für erstklassige geistes- und sozialwissenschaftliche Inhalte von renommierten Wissenschaftsverlagen aus der ganzen Welt.“

www.degruyter.com