25. Juni 2022
  WEITERE NEWS
Aktuelles aus
L
ibrary
Essentials

In der Ausgabe 3/2022 (Mai 2022) lesen Sie u.a.:

  • Bücherverbote und Bedrohungen nehmen in US-Bib­lio­theken rasant zu
  • Ukraine-Krieg verstärkt Informationsbedürfnis und erhöht die Sorge vor Cyberangriffen?
  • Die Auswirkungen von nicht-linearen Texten, Hyperlinks und oberflächlichem Lesen auf das Textverständnis
  • Mobiltechnologie und ihre Folgen für den Lärmpegel in wissenschaftlichen Bibliotheken
  • KI: immer schneller, besser und kostengünstiger, aber ethische Bedenken nehmen ebenfalls zu
  • Mögliche Folgen der KI auf die Bibliotheksarbeit
  • Studie zu Predatory Journals und Konferenzen: kein marginales Thema
u.v.m.
  fachbuchjournal
Ausgabe 3 / 2022

GESCHICHTE

  • Wer waren die Nationalsozialisten?
  • Die Welt nach Pearl Harbor
  • Die Manila Galeone

IM FOKUS

  • Frauen im Kampf gegen Korruption und Krieg
  • Femizide – ein Problem der gesamten Gesellschaft

LANDESKUNDE | REISEN
Indien | Bangladesch | Südfrankreich

RECHT
Verbraucherrecht | Erbrecht | Betriebsratswahlen 2022

uvm

Wissenschaftsplattform Polenstudien Interdisziplinär (Pol-Int)
startet neu – Registrierung beginnt

Die internationale Polenforschung bekommt einen neuen digitalen Ort für Vernetzung, Nachwuchsförderung und Austausch: Am heutigen Freitag, dem 28. Januar 2022, geht die digitale Wissenschaftsplattform Polenstudien Interdisziplinär (kurz: Pol-Int) neu an den Start. Das Zentrum für Interdisziplinäre Polenstudien der Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder) hat die Plattform zwei Jahre lang intensiv überarbeitet. Ab sofort können sich Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler sowie Einrichtungen aus dem Bereich der Polenstudien unter www.pol-int.org registrieren.

„Insbesondere die vergangenen zwei Jahre während der Pandemie haben die Notwendigkeit der digitalen Vernetzung und des virtuellen Austauschs für die internationale Wissenschaft gezeigt“, betont Prof. Dr. Dagmara Jajesniak-Quast, Direktorin des Zentrums für Interdisziplinäre Polenstudien an der Europa-Universität Viadrina. „Deshalb haben wir nach zehn Jahren erfolgreichen Wirkens im Austausch mit vielen Akteuren der Polenforschung Pol-Int komplett überarbeitet und an die Bedarfe der Polenforschung angepasst.“

So bietet das neue Pol-Int einen Community-Bereich zur Stärkung der digitalen wie internationalen Vernetzung und Zusammenarbeit. Außerdem erhalten Nutzerinnen und Nutzer im Service-Bereich praktische Hinweisen wie Stellen- und Stipendienausschreibungen, was insbesondere Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern, die am Beginn ihrer akademischen Laufbahn stehen, Orientierung im Wissenschaftsbetrieb bietet.

Darüber hinaus können Institutionen, Lehrstühle und Netzwerke aus dem Bereich Polenstudien Beiträge über ihr eigenes Institutionsprofil veröffentlichen und somit ihre Sichtbarkeit innerhalb der Community stärken. Mit dem Relaunch startet auch das neue Highlight von Pol-Int – der Wissenschaftsblog Polenstudien mit aktuellen Beiträgen zu Polenstudien.

Hintergrund
Die Plattform Polenstudien Interdisziplinär wurde 2012 auf Initiative mehrerer Einrichtungen der Polenforschung in Deutschland – mit maßgeblicher Unterstützung der Europa-Universität Viadrina und des Landes Brandenburg – ins Leben gerufen. Heute nutzen über 2.000 Wissenschaftlerinnen und -wissenschaftler weltweit die Plattform, um Informationen in deutscher, englischer oder polnischer Sprache aus dem Bereich der Polenstudien zu teilen und zu lesen.

www.pol-int.org