25. Februar 2024
  WEITERE NEWS
Aktuelles aus
L
ibrary
Essentials

In der Ausgabe 10/2023-1/2024 (Dez. 2023/Jan. 2024) lesen Sie u.a.:

  • AI Literacy in Bibliotheken und Wissenschaft
  • Bibliotheken und das Metaversum
  • Library Publishing und das Problem der Langzeitarchivierung von
    Open-Access-Publikationen
  • Gender und Sexualität in Bibliotheken
  • Entwicklungen im Bereich Open Science
    im Jahr 2023
  • Auskunfts- und Informationsdienste
    in Bibliotheken
  • Die transparente Dokumentation
    von Cultural Heritage Datasets
  • Die Rolle der Bibliotheken
    im Bereich reproduzierbarer Forschung
  • Bibliothekstrends 2023 in UK
  • Open Acces und DEAL
u.v.m.
  fachbuchjournal
Ausgabe 6 / 2023

BIOGRAFIEN
Vergessene Frauen werden sichtbar

FOTOGRAFIE
„In Lothars Bücherwelt walten magische Kräfte.“
Glamour Collection, Lothar Schirmer, Katalog einer Sammlung

WISSENSCHAFTSGESCHICHTE
Hingabe an die Sache des Wissens

MUSIK
Klaus Pringsheim aus Tokyo
Ein Wanderer zwischen den Welten

MAKE METAL SMALL AGAIN
20 Jahre Malmzeit

ASTRONOMIE
Sonne, Mond, Sterne

LANDESKUNDE
Vietnam – der aufsteigende Drache

MEDIZIN | FOTOGRAFIE
„Und ja, mein einziger Bezugspunkt
bin ich jetzt selbst“

RECHT
Stiftungsrecht und Steuerrecht I Verfassungsrecht I Medizinrecht I Strafprozessrecht

uvm

Nomos gründet neue Fachzeitschrift
„ECCL – European Company Case Law“

Im Nomos Verlag ist die erste Ausgabe der neuen Fachzeitschrift zum europäischen Gesellschaftsrecht: „ECCL – European Company Case Law“ erschienen. Die Gründung der Zeitschrift markiert einen wichtigen Schritt in der Internationalisierung des Verlagsportfolios.

Als erste rein englischsprachige juristische Fachzeitschrift im Programm des Nomos Verlags bietet die ECCL einen genuin europäischen Blick auf das hochkomplexe und vielschichtige Gebiet des europäischen Gesellschaftsrechts.

Das pan-europäische Editorial Board von hoch renommierten Expert:innen bereitet das relevante Wissen des europäischen Gesellschaftsrecht in hochwertigen Beiträgen für Wissenschaftler:innen und Praktiker:innen sachgerecht auf. Mit der Darstellung des europäischen Rechts sowie der jeweiligen nationalen Umsetzungen bietet die ECCL den entscheidenden Mehrwert im Gesellschaftsrecht für Unternehmen, Rechtsanwält:innen, Aufsichtsbehörden und Wirtschaftsverbände in ganz Europa.

Die ECCL wird Teil der Nomos eLibrary, d.h. alle Ausgaben werden digital verfügbar sein. Die digitale Plattform des Nomos Verlags ermöglicht den Leser:innen einen schnellen und einfachen Zugriff auf die Zeitschrift und bietet praktische Funktionen wie die Suche nach relevanten Urteilen und Gesetzen. Herausgeber der ECCL sind Prof. Dr. Andrea Vicari von der Universität Mailand und Prof. Dr. Alexander Schall von der Universität Lüneburg. Mit ihrer Expertise und Erfahrung gewährleisten sie die hohe Qualität und Relevanz der Zeitschrift: „Wir sind sehr glücklich, dass wir ein Netzwerk profilierter Herausgeber:innen aus allen Mitgliedstaaten vereinen konnten, um eine Zeitschrift zu gründen, die neben der europäischen Ebene auch die nationalen Gesellschaftsrechte wissenschaftlich zu begleiten und durchdringen sucht. Damit wollen wir den Diskurs der europäischen Gesellschaftsrechte auf dem Weg weiterführen, den wir bereits mit dem Vicari/Schall, Company Laws of the EU eingeschlagen haben. Besonderes Augenmerk wird auf der Rechtsprechung des EuGH und der nationalen Gerichte liegen.“

Weitere Informationen zu „ECCL – European Company Case Law“ finden Sie unter eccl.nomos.de.

Bei der Nomos Verlagsgesellschaft erscheinen über 80 Fachzeitschriften. Das Angebot erstreckt sich über alle Programmbereiche, von der juristischen Praxis bis hin zu hochspezialisierten Wissenschaftszeitschriften. Nomos steht für ein herausragendes Wissenschaftsprogramm in den Rechts-, Sozial- und Geisteswissenschaften.

www.nomos.de