16. Januar 2022
  WEITERE NEWS
 
Aktuelles aus
L
ibrary
Essentials
[+]
[X]

In der Ausgabe 9/2021 (Dezember 2021) lesen Sie u.a.:

  • Anwendung des UTAUT-Modells: Akzeptanz von modernen Technologien in Bibliotheken
  • Hat der Schreibstil in Abstracts Einfluss auf die Anzahl von Zitierungen?
  • Was sind „grüne Bibliotheken“?
  • Nachhaltigkeit in und für Bibliotheken
  • Studie zur Zukunft der Bibliotheken
  • Web3 als die neue, dezentrale Zukunft des Internets?
u.v.m.
  fachbuchjournal
[+]
[X]
Ausgabe 6 / 2021

IM FOKUS

  • Geschichte der Menschenrechte
  • Richtig satt werden. Gespräch mit Prof. Dr. Biesalski
  • Folgen von Lockdown und Isolation

LANDESKUNDE
Deutschland und Russland | Orient | Japan

BIOGRAFIEN
Frauen im Nationalsozialismus

RECHT
Rechtsgeschichte | Verfassungsrecht | Erbrecht | Umweltschutz im Luftverkehrsrecht

MEDIZIN

  • Winnacker: Mein Leben mit Viren
  • Huldschinsky: „Licht statt Lebertran“
uvm

EBSCONET bietet jetzt bequemen Zugang zu Lizenzinformationen der Verlage

Effektive Unterstützung für Bibliothekare bei der Verwaltung ihrer E-Ressourcen

EBSCO Information Services (EBSCO) hat EBSCONET® um eine wichtige Funktion erweitert. Nutzer können jetzt umfassende Informationen zu Verlagslizenzen schnell und komfortabel online abrufen.

"Unser Ziel ist es, Bibliothekaren mit EBSCONET ein Werkzeug zur Verfügung zu stellen, das die Vielzahl an Daten in Systeme und Arbeitsabläufe integriert, um zwei wesentliche Vorteile zu erreichen: eine vereinfachte Verwaltung elektronischer Zeitschriften und ein bequemer Zugang für Nutzer zu allen erworbenen Bibliotheksressourcen ", sagt Allen Powell, President of EBSCO Information Services.

Mit der neuen Erweiterung in EBSCONET erhalten Bibliothekare eine wichtige zentrale Informationsquelle: sie können nun schnell und einfach die erforderlichen Lizenzdetails ermitteln und müssen nicht mehr aufwändig zahlreiche Verlagsseiten durchsuchen. Auch die Verwaltung der Lizenzinformationen in eigenen Datenbanken entfällt. Informationen über die Verlagsrichtlinien für dauerhafte Zugriffe finden Bibliothekare jetzt in EBSCONET. Auch die Frage, ob eine Zeitschrift über den Proxy-Server der Bibliothek zugänglich ist, beantwortet EBSCONET.

Die Lizenzinformationen werden in EBSCONET analog zu den Richtlinien der E-Resource Management Initiative (ERMI) erfasst. Bibliothekare können so standardisierte Nutzungsbedingungen in unterschiedlichen Verlagslizenzvereinbarungen einsehen und diese per Link direkt abrufen. Dies vereinfacht nicht nur die Verwaltung der E-Ressourcen in der Bibliothek erheblich, sondern reduziert gleichzeitig auch den Zeitaufwand, da die arbeitsintensive Recherche nach den Lizenzinformationen entfällt.
www.ebsco.com