24. Januar 2022
  WEITERE NEWS
 
Aktuelles aus
L
ibrary
Essentials
[+]
[X]

In der Ausgabe 9/2021 (Dezember 2021) lesen Sie u.a.:

  • Anwendung des UTAUT-Modells: Akzeptanz von modernen Technologien in Bibliotheken
  • Hat der Schreibstil in Abstracts Einfluss auf die Anzahl von Zitierungen?
  • Was sind „grüne Bibliotheken“?
  • Nachhaltigkeit in und für Bibliotheken
  • Studie zur Zukunft der Bibliotheken
  • Web3 als die neue, dezentrale Zukunft des Internets?
u.v.m.
  fachbuchjournal
[+]
[X]
Ausgabe 6 / 2021

IM FOKUS

  • Geschichte der Menschenrechte
  • Richtig satt werden. Gespräch mit Prof. Dr. Biesalski
  • Folgen von Lockdown und Isolation

LANDESKUNDE
Deutschland und Russland | Orient | Japan

BIOGRAFIEN
Frauen im Nationalsozialismus

RECHT
Rechtsgeschichte | Verfassungsrecht | Erbrecht | Umweltschutz im Luftverkehrsrecht

MEDIZIN

  • Winnacker: Mein Leben mit Viren
  • Huldschinsky: „Licht statt Lebertran“
uvm

Die 2009er ALPSP Learned Journals Kollektion umfasst mehr als 100 neue Titel

Die Association of Learned and Professional Society Publishers (ALPSP) und Swets, der Weltmarktführer im Abonnementmanagement, freuen sich, Ihnen die Einführung der 2009er ALPSP Learned Journals Collection (ALJC) bekannt zu geben. Die Kollektion beinhaltet 773 Titel, inklusive 122 neuer Titel. Des Weiteren sind neun themenspezifische Kollektionen verfügbar. Die ALJC 2009 bietet eine Fülle von qualitativ hochwertigen elektronischen Inhalten in einem bezahlbaren und flexiblen Modell. Zwei neue Verlage haben sich entschieden ihre Titel in der 2009er Kollektion verfügbar zu machen: INFORMS (www.informs.org) und Guilford Publications (www.guilford.com). Damit liegt die Zahl der teilnehmenden Verlage bei 49.

"Unsere Zusammenarbeit mit ALPSP hat uns geholfen, Bibliothekaren und Konsortien die unkomplizierte, flexible und kostengünstige Beschaffung einer umfangreichen Palette von Inhalten hoch angesehener Verlage zu eröffnen," sagt Thomas Snyder, Chief Commercial Officer von Swets. "Swets freut sich über das stetige Wachstum und ist stolz auf seine Rolle bei der erfolgreichen Kollektion von ALJC."

"Die Bedeutung von ALJC kann nicht ausreichend betont werden" sagt Nick Evans, Chief Operating Office, ALPSP. "Ihre einzigartige Struktur ermöglicht kleineren Verlagen, ihre Titel im Konsortialmarkt gegenüber größeren Verlagen wettbewerbsfähig zu machen, und, wie die 122 neuen Titel in der diesjährigen Kollektion beweisen, ihren Wert von Jahr zu Jahr zu steigern."  

Initiert von ALPSP im Jahr 2003, ist die ALJC heute eine einzigartige Kooperation, die kleineren und mittleren Verlagen ermöglicht, ihre Titel effektiv an Konsortien und andere Bibliothekskunden zu verkaufen. Die beeindruckende Breite an Inhalten von ALJC wird dem Kunden mittels einer Dachlizenz, einem einheitlichen Preismodell und einer Bestellplattform angeboten. Die komplexe Lizenz und Rechtsform dieser Verlagsinitiative wird von Swets koordiniert, ebenso wie der weltweite Vertrieb, das Marketing und die Zugangsmöglichkeit zu den Inhalten der Kollektionen. Bibliothekskunden können einfach und direkt via SwetsWise Online Content oder über das ALJC Internetportal auf die qualitativ hochwertigen Volltextzeitschriften zugreifen, ohne mit einer Vielzahl an verschiedenen Verlagen verhandeln zu müssen.

Preisangaben und weitere Informationen finden Sie unter www.alpsp-collection.org

ALPSP
ALPSP wurde 1972 gegründet und ist heute der größte internationale Handelsverband, der alle Arten von gemeinnützigen Verlagen und ihre Partner vertritt. Seine Mitglieder veröffentlichen ca. 10.000 Journale weltweit sowie zahllose Bücher, Datenbanken und andere Produkte und Dienstleistungen. Die Mission der ALPSP ist es, eine aktive Rolle in der Zukunftsgestaltung der akademischen und fachlichen Kommunikation zu spielen. Angesichts der aktuell beispiellosen Veränderung innerhalb des Verlagsumfeldes, glaubt ALPSP, dass gemeinnützige Verlage eine besondere Rolle spielen werden. Die Vereinigung strebt an, den Mitgliedern zu dienen, sie zu repräsentieren und sie zu unterstützen. Wie die wissenschaftlichen Verlage hat auch ALPSP einen starken internationalen Fokus mit über 350 Mitgliedern in 36 Ländern. Die Vereinigung bietet ein umfangreiches Programm an Kursen, Seminaren und Trainings sowie eine informative Internetseite (www.alpsp.org), ein vierteljährlich erscheinendes Journal, Learned Publishing, einen monatlichen Newsletter und ALPSP Alerts. Die ALPSP Learned Journals Collection (ALJC) ist eine der wichtigsten Initiativen für Mitglieder der Vereinigung.

www.alpsp.org