28. Januar 2022
  WEITERE NEWS
 
Aktuelles aus
L
ibrary
Essentials
[+]
[X]

In der Ausgabe 10/2021-1/2022 (Dez. 2021-Jan./Feb. 2022) lesen Sie u.a.:

  • Der Einfluss der Corona-Pandemie auf die Auskunfts­dienste von Wissen­schaftlichen Bibliotheken
  • Fragwürdiger Einsatz von Tracking-Methoden in der Wissenschaftskommunikation
  • Ursachenforschung zu Stress in Wissenschaftlichen Bibliotheken
  • OER als Chance für Wissenschaftliche Bibliotheken
  • Die Auswirkungen von COVID-19 auf das wissenschaftliche Publikationswesen
  • Fehlende Anerkennung für offene Forschungsdaten
  • Trends für 2022
u.v.m.
  fachbuchjournal
[+]
[X]
Ausgabe 6 / 2021

IM FOKUS

  • Geschichte der Menschenrechte
  • Richtig satt werden. Gespräch mit Prof. Dr. Biesalski
  • Folgen von Lockdown und Isolation

LANDESKUNDE
Deutschland und Russland | Orient | Japan

BIOGRAFIEN
Frauen im Nationalsozialismus

RECHT
Rechtsgeschichte | Verfassungsrecht | Erbrecht | Umweltschutz im Luftverkehrsrecht

MEDIZIN

  • Winnacker: Mein Leben mit Viren
  • Huldschinsky: „Licht statt Lebertran“
uvm

Pressemeldung der Zambelli GmbH & Co. KG vom 03.08.2011:

Zambelli-Gruppe ist Preisträger bei „BAYERNS BEST 50“

Franz Zambelli (2. von li.) und Andreas von Langsdorff werden bei der Auszeichnung BAYERNS BEST 50 eingerahmt vom Bayerischen Wirtschaftsminister Martin Zeil (li.) und Dr. Mark Oliver Wenk.

Der Firmengruppe Zambelli wurde am 27. Juli in der Münchner Residenz die Auszeichnung „BAYERNS BEST 50“ verliehen. Aus der Hand des Bayerischen Wirtschaftsministers Martin Zeil nahmen Franz Zambelli und Geschäftsführer Andreas von Langsdorff den Bayerischen Löwen in Porzellan entgegen.

„Unsere Wirtschaft boomt, gerade auch dank unseres leistungsfähigen Mittelstands. Dieser zeichnet sich im besonderen Maße durch hohes Engagement, Kreativität und Weitblick aus. Die Auszeichnung BAYERNS BEST 50 würdigt positive Beispiele für Unternehmertum. Wir zollen denjenigen mittelständischen Unternehmen Anerkennung, die sich als besonders wachstumsstark erwiesen haben,“ führte Wirtschaftsminister Zeil bei der Preisverleihung aus.

Die Zambelli Gruppe ist mit 830 Mitarbeitern in sechs Ländern ansässig und ist in der Branche für seine Dachentwässerungsprodukte und die RIB-ROOF Metalldachsysteme bestens bekannt. Darüber hinaus stellt das Unternehmen Regalanlagen für Bibliotheken und Archive her und ist als Zulieferer von Metallbauteilen bzw. – produkten für die unterschiedlichsten Branchen tätig. Momentan arbeitet das Unternehmen am Großauftrag „Staatsbibliothek Berlin“, in der für 240 Kilometer Bücher Zambelli-Regalsysteme eingebaut werden. Das Metalldachsystem RIB-ROOF findet derzeit ebenso bei herausragenden Bauprojekten Verwendung. So werden bzw. wurden in 2011 beispielsweise der neue Hauptbahnhof in Wien, der Hauptbahnhof Wiesbaden, der Hangar für die turkmenische Präsidentenmaschine in Asgabat oder das neue EM-Stadion im ukrainischen Lviv mit RIB-ROOF eingedeckt. Auch bei der notwendigen Sanierung der Hallen der Messe München hat sich der Bauherr für RIB-ROOF entschieden.

Franz Zambelli freut sich über die positive Entwicklung der Firmengruppe und die erhaltene Auszeichnung: „Mein herzlicher Dank gilt hier allen Mitarbeitern! Wir sind gut aufgestellt und haben in den vergangenen Jahren viel investiert. Aber entscheidend sind die Mitarbeiter an allen Stellen im Unternehmen, die das Potential unserer Produkte so hervorragend umsetzen und zum Erfolg führen!“

www.zambelli.de