22. Januar 2022
  WEITERE NEWS
 
Aktuelles aus
L
ibrary
Essentials
[+]
[X]

In der Ausgabe 9/2021 (Dezember 2021) lesen Sie u.a.:

  • Anwendung des UTAUT-Modells: Akzeptanz von modernen Technologien in Bibliotheken
  • Hat der Schreibstil in Abstracts Einfluss auf die Anzahl von Zitierungen?
  • Was sind „grüne Bibliotheken“?
  • Nachhaltigkeit in und für Bibliotheken
  • Studie zur Zukunft der Bibliotheken
  • Web3 als die neue, dezentrale Zukunft des Internets?
u.v.m.
  fachbuchjournal
[+]
[X]
Ausgabe 6 / 2021

IM FOKUS

  • Geschichte der Menschenrechte
  • Richtig satt werden. Gespräch mit Prof. Dr. Biesalski
  • Folgen von Lockdown und Isolation

LANDESKUNDE
Deutschland und Russland | Orient | Japan

BIOGRAFIEN
Frauen im Nationalsozialismus

RECHT
Rechtsgeschichte | Verfassungsrecht | Erbrecht | Umweltschutz im Luftverkehrsrecht

MEDIZIN

  • Winnacker: Mein Leben mit Viren
  • Huldschinsky: „Licht statt Lebertran“
uvm

Von der Schülerfirma über die Juniorenfirma zum Leitsystem

Die neue Beschilderung an der Freien Evangelischen Schule Reutlingen ist das
Ergebnis einer Kooperation mit den Azubis der ekz.bibliotheksservice GmbH

Reutlingen. (biblioquest) Zu Beginn des Schuljahres 2010/11 hatte Klaus Käser, der leitende Lehrer der Schülerfirma „myBuy Junior“ der Freien Evangelischen Schule Reutlingen (FES), die Idee, eine Kooperation mit der Juniorenfirma „biblioquest“ der ekz.bibliotheksservice GmbH Reutlingen zu starten. So wurde das Führen von geschäftlichen Telefonaten und Verkaufsgesprächen genauso geübt wie das Erstellen eines Formbriefes. Der professionelle Rat der Azubis war auch bei der Einrichtung und der Gestaltung des neuen Verkaufsraumes, der Ausarbeitung des Ablagesystems und dem Entwurf eines neuen Verkaufskatalogs für die „mybuy Junior“ sehr gefragt. Die Schüler der FES haben ihrerseits einige Produkte der Juniorenfirma „biblioquest“ in ihre Produktpalette aufgenommen.

In einer weiteren Stufe der Kooperation kamen die Stärken der ekz als Komplettanbieter für Bibliotheken zum Tragen. So entwickelten die Werbetechnikerin der ekz, Karin Kern, der Konrektor der Sekundarstufe I der FES, Stefan Creuzberger, sowie der Geschäftsführer der FES, Gebhard Quass ein neues Gebäudeleitsystem für die FES. Auch hier waren die Auszubildenden der ekz in der Planungsphase und bei der Umsetzung mit eingebunden. Sowohl der Ausbildungsleiter der ekz, Frank Votteler, als auch der für den Bereich Wirtschaftslehre verantwortliche Lehrer der FES, Klaus Käser, freuen sich über die gelungene Zusammenarbeit und wollen diese Kooperation fortführen.

„biblioquest“ ist die seit 1998 bestehende Juniorenfirma der ekz, eine Firma in der Firma, die von den Auszubildenden geführt wird. Sie gestalten alle Geschäftsprozesse selbstständig und erwerben dabei wichtige berufliche und soziale Qualifikationen. So ist „biblioquest“ ein Bindeglied zwischen theoretischer Wissensvermittlung und praktischer Ausbildung. Alle sieben Azubis der ekz arbeiten bei „biblioquest“ mit. Derzeit bildet die ekz ihre Azubis in den Ausbildungslehrgängen Industriekaufmann, Fachkraft für Lagerlogistik und Fachinformatiker für Systemintegration aus und bietet ausbildungsintegrierte duale Studien an der Dualen Hochschule Baden-Württemberg (DHBW) in Stuttgart an. Bei „biblioquest“ übernehmen sie die gesamten Geschäftsabläufe und handeln völlig eigenverantwortlich. So entwickeln sie beim praktischen Arbeiten Teamfähigkeit, üben Servicegedanken und Kundennähe, fördern Organisationstalente und lernen unternehmerisches Denken. Die von „biblioquest“ vertriebenen Produkte sind Möbel und attraktive Accessoires für Kinderbibliotheken. Sie animieren zu gemütlichen Lesestunden und regen die Fantasie an. So wird der Aufenthalt der Kinder in der Bibliothek auf spielerische Weise spannend und kurzweilig.