29. Mai 2024
  WEITERE NEWS
Aktuelles aus
L
ibrary
Essentials

In der Ausgabe 3/2024 (Mai-Juni 2024) lesen Sie u.a.:

  • KI verursacht immer mehr Besorgnis bei Kreativen, Arbeit­nehmern – und Hochschulen
  • Audio-Nutzung in Deutschland: Weniger Radio, mehr Podcasts, mehr Streaming – Bibliotheken noch zurückhaltend
  • Neue wissenschaftliche Zeitschriften: Ein internationaler Überblick
  • Künstliche Intelligenz: Wie sie die Arbeits­märkte revolutioniert und wer davon profitiert
  • Übersicht der europäischen institutionellen Verlagslandschaft: Einblicke aus der DIAMAS-Umfrage
  • Google Scholar unter der Lupe: Eine Analyse der Anfälligkeit für Manipulationen
  • Welche Vorteile haben digitale Ausstellungen von wissenschaftlichen Bibliotheken?
  • Generation Z entdeckt die Liebe zum physischen Buch: Lesen ist sexy
u.v.m.
  fachbuchjournal
Ausgabe 6 / 2023

BIOGRAFIEN
Vergessene Frauen werden sichtbar

FOTOGRAFIE
„In Lothars Bücherwelt walten magische Kräfte.“
Glamour Collection, Lothar Schirmer, Katalog einer Sammlung

WISSENSCHAFTSGESCHICHTE
Hingabe an die Sache des Wissens

MUSIK
Klaus Pringsheim aus Tokyo
Ein Wanderer zwischen den Welten

MAKE METAL SMALL AGAIN
20 Jahre Malmzeit

ASTRONOMIE
Sonne, Mond, Sterne

LANDESKUNDE
Vietnam – der aufsteigende Drache

MEDIZIN | FOTOGRAFIE
„Und ja, mein einziger Bezugspunkt
bin ich jetzt selbst“

RECHT
Stiftungsrecht und Steuerrecht I Verfassungsrecht I Medizinrecht I Strafprozessrecht

uvm

Konfliktmanagement für Führungskräfte –
Veränderung mit System: Konfliktbewältigung im Prozess

Eine Veranstaltung der Gemeinsamen Managementkommission von dbv und VDB
Termin: 23.02.2015, 13:00 Uhr bis 24.02.2015, 16:00 Uhr
Ort: Deutsche Nationalbibliothek Frankfurt am Main, Adickesallee 1, 60322 Frankfurt am Main

Bibliotheken stehen vor tiefgreifenden strukturellen Veränderungen. Der Primat der Orientierung auf Beschaffung und Bereitstellung von gedruckten Informationen ist zu Ende und damit einhergehend auch die Fokussierung auf Erstellung und Pflege elektronischer Kataloge von in der Bibliothek vorhandenen Materialien.

Neue und nicht mehr ganz neue Aufgaben beanspruchen vermehrt Personalressourcen: Digitalisierung, Forschungsdatenmanagement, neue Erwerbungs- und Lizenzmodelle, Discovery Systeme, Umstellung auf internationale Regelwerke, Publikationsberatung, Drittmitteleinwerbung und weitere Aufgaben nehmen mehr Platz ein, ohne dass die traditionellen Arbeiten deshalb nicht mehr geleistet werden müssen.

Die Veränderung des Aufgabenprofils des gehobenen und höheren Dienstes ist immer häufiger nur durch eine grundlegende Strukturveränderung in der Bibliothek sinnvoll durchführbar. Je mehr Tätigkeiten dabei explizit oder implizit betroffen sind, desto eher ist mit Konflikten während des Veränderungsprozesses zu rechnen.

Wie kann ein Veränderungsprozess erfolgreich gesteuert werden? Welche strukturell im Veränderungsprozess auftretenden Konflikte können reduziert oder verhindert werden?
Wie ist der nötige Rückhalt im Team erreichbar, um sicherzustellen, dass unvorhergesehene Konflikte nicht die Neuorganisation zum Scheitern bringen? Wie lassen sich Konflikte motivationsfördernd nutzen?
Welche Projektstruktur befördert Veränderungsprozesse, welche Struktur dient der Festschreibung bewährter Organisationsmodelle?

Wir konnten für diese Fortbildung den renommierten Konfliktforscher Dr. Alexander Insam gewinnen, der Lösungsstrategien aufzeigen wird und anhand konkreter Konfliktfälle einen „Fahrplan des Veränderungsmanagements“ erarbeitet. Die gemeinsame Bearbeitung konkreter Konfliktfälle wird ebenso Thema sein wie die Vermittlung von Konfliktbewältigungsstrategien und die Entwicklung prozessbegleitender Lösungsstrategien für strukturelle Konflikte.

Zielgruppe: Führungskräfte, Leiterinnen und Leiter bzw. Direktorinnen und Direktoren mittelgroßer und großer Bibliotheken.

Die Teilnehmerzahl ist auf 20 begrenzt. Der Unkostenbeitrag beträgt 180,00 EUR.
Anmeldung bitte bis zum 31.12.2014 an anke.berghaus-sprengel@ub.hu-berlin