24. Januar 2022
  WEITERE NEWS
 
Aktuelles aus
L
ibrary
Essentials
[+]
[X]

In der Ausgabe 9/2021 (Dezember 2021) lesen Sie u.a.:

  • Anwendung des UTAUT-Modells: Akzeptanz von modernen Technologien in Bibliotheken
  • Hat der Schreibstil in Abstracts Einfluss auf die Anzahl von Zitierungen?
  • Was sind „grüne Bibliotheken“?
  • Nachhaltigkeit in und für Bibliotheken
  • Studie zur Zukunft der Bibliotheken
  • Web3 als die neue, dezentrale Zukunft des Internets?
u.v.m.
  fachbuchjournal
[+]
[X]
Ausgabe 6 / 2021

IM FOKUS

  • Geschichte der Menschenrechte
  • Richtig satt werden. Gespräch mit Prof. Dr. Biesalski
  • Folgen von Lockdown und Isolation

LANDESKUNDE
Deutschland und Russland | Orient | Japan

BIOGRAFIEN
Frauen im Nationalsozialismus

RECHT
Rechtsgeschichte | Verfassungsrecht | Erbrecht | Umweltschutz im Luftverkehrsrecht

MEDIZIN

  • Winnacker: Mein Leben mit Viren
  • Huldschinsky: „Licht statt Lebertran“
uvm

Buchtage Berlin 2015: Für das Wort und die Freiheit

Vize-Kanzler Sigmar Gabriel, SPIEGEL-Chefredakteur Klaus Brinkbäumer, Wilfried Huismann und Prof. Günter Faltin

„Für das Wort und die Freiheit“ – unter diesem Titel finden die Buchtage Berlin 2015 vom 17. bis 19. Juni im Berliner Congress Center statt. Im Zentrum der Eröffnung am Donnerstag stehen Worte, ihre Wirkung und die dauerhafte Verantwortung der Branche für die Meinungsfreiheit. Die Keynote spricht zum Auftakt am Donnerstag Klaus Brinkbäumer, Chefredakteur des Nachrichtenmagazins DER SPIEGEL und Herausgeber von SPIEGEL-Online. Im Anschluss hält der Autor und Dokumentarfilmer Wilfried Huismann am Beispiel seiner Publikation „Schwarzbuch WWF – Dunkle Geschäfte im Zeichen des Panda“ einen Vortrag über vorauseilenden Gehorsam und Zensur in Deutschland. Gastredner auf der 191. Hauptversammlung des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels am Freitag ist Sigmar Gabriel, Bundesminister für Wirtschaft und Energie.

Eingefasst wird der Appell für das Wort und die Freiheit am Mittwoch von Veranstaltungen des Arbeitskreises Elektronisches Publizieren AKEP zum „Content für das Internet der Dinge“ und am Donnerstag von Fachvorträgen unter anderem über den Handel in der Innenstadt, Selfpublishing und neue Geschäftsfelder für Verlage.

Neu in diesem Jahr ist das Thema Start-up. Prof. Günter Faltin, Gründer der Stiftung Entrepreneurship – Faltin Stiftung, Business Angel und Coach für Start-up-Unternehmen, spricht über Gründergeist und die Impulse von Start-up-Unternehmen für Branchen im Wandel. Mitarbeiter aus Verlagen, Buchhandel und anderen Mitgliedsunternehmen können zudem auf Initiative des startup clubs des Börsenvereins junge Unternehmen und ihre Geschäftsideen beim Speed-Dating kennenlernen. (www.startup-club.net)

Die Wahlen der Fachausschüsse stehen im Zentrum der Fachgruppenversammlungen (Anforderung der Briefwahlunterlagen), das Budget und die Strukturreform des Verbandes sind zentrale Themen der abschließenden Hauptversammlung am Freitag. Zur Abstimmung steht die erste Stufe des Reformprozesses, der das Ziel hat, den Börsenverein in einem sich verändernden Markt zukunftsfähig aufzustellen und den Mitgliedern einfachere Mitwirkungsmöglichkeiten mit einem Höchstmaß an praktischem Nutzen zu bieten. (Infos zur Strukturreform)

Aktiv ist in diesem Jahr wieder der Nachwuchs der Buchbranche, der sich zum Nachwuchsparlament trifft und neue Vorsitzende wählt. (Infos zum Nachwuchsparlament)

Gute Gespräche unter Kollegen bietet der Abend: am ersten Kongresstag auf der Berlin Digital Night im Nola’s am Weinberg (im Weinbergpark, Veteranenstraße 9, 10119 Berlin) und am zweiten Kongresstag beim Mitgliederfest im Lokomotivschuppen im Natur-Park Schönberger Südgelände (Prellerweg 47, 12157 Berlin, Bustransfer vom bcc).

Das komplette Angebot und die Anmeldung stehen online unter: www.buchtage-berlin.de