6. Juli 2022
  WEITERE NEWS
Aktuelles aus
L
ibrary
Essentials

In der Ausgabe 4/2022 (Juni/Juli 2022) lesen Sie u.a.:

  • Dort suchen, wo man am meisten findet oder: Die Wahl der richtigen Datenbank
  • Der Einfluss von Corona auf die Online-Tätigkeiten von Bibliothekarinnen und Bibliothekaren
  • Information ist nicht gleich Information
  • Die globale Forschungslandschaft im Wandel
  • Trends im Hochschulwesen:
    10 Jahre Hochschul-Bildungs-Report
  • Meta-Studie bestätigt zahlreiche Vorteile von Open Access
  • Umfrage belegt weiterhin hohe Präferenz für das Printbuch
u.v.m.
  fachbuchjournal
Ausgabe 3 / 2022

GESCHICHTE

  • Wer waren die Nationalsozialisten?
  • Die Welt nach Pearl Harbor
  • Die Manila Galeone

IM FOKUS

  • Frauen im Kampf gegen Korruption und Krieg
  • Femizide – ein Problem der gesamten Gesellschaft

LANDESKUNDE | REISEN
Indien | Bangladesch | Südfrankreich

RECHT
Verbraucherrecht | Erbrecht | Betriebsratswahlen 2022

uvm

Enzyklopädie jüdischer Geschichte und Kultur bald online erhältlich

Der internationale Wissenschaftsverlag Brill veröffentlicht die Enzyklopädie jüdischer Geschichte und Kultur Online und wird das Werk ins Englische übersetzen. Die Druckversion ist bei J.B. Metzler in Stuttgart erschienen.

Herausgegeben durch den bedeutenden jüdischen Historiker Dan Diner, wird das 7-bändige Nachschlagewerk im Auftrag der Sächsischen Akademie der Wissenschaften Ende diesen Jahres fertig gestellt. Das Werk umfasst mehr als 800 Schlagwörter, die den heutigen Stand der internationalen Forschung zum jüdischen Leben von 1750-1950 darstellen.

Die Enzyklopädie jüdischer Geschichte und Kultur erscheint im Oktober 2016 auf einer von Brill speziell für Nachschlagewerke entwickelten elektronischen Plattform. Neben der deutschen Ausgabe wird die englische Übersetzung, Encyclopedia of Jewish History and Culture, der Onlineversion schrittweise hinzugefügt. Der erste Druckband in englischer Sprache wird Ende nächsten Jahres erwartet und separat angeboten.

Die Enzyklopädie jüdischer Geschichte und Kultur wird als außergewöhnlicher Beitrag zum Verständnis des Judentums und der Moderne betrachtet. So ist das Werk nicht einfach die Fortsetzung bisheriger Arbeiten, sondern „ein Versuch die Geschichte und Kultur des jüdischen Volkes vor dem Hintergrund der Tragödie des Holocaust zu erfassen.“

Jörn Laakmann, Verlagsleiter von J.B. Metzler, freut sich auf die Veröffentlichung des letzten Bandes und die erneute Kooperation mit Brill: „Wir sind froh und stolz, dass das große Werk nun vorliegt, und danken dem Herausgeber Dan Diner für seine sehr sorgfältige Leitung des einzigartigen Projekts.“ Sam Bruinsma, Senior Vice-President Business Development bei Brill fügt dem hinzu: „Brill fühlt sich geehrt und ist sehr erfreut darüber, dieses einzigartige und qualitativ hochwertige Werk der internationalen Gemeinschaft für die Erforschung jüdischer Geschichte und Kultur anbieten zu können. Wir können es kaum erwarten die deutsche Onlineversion zu veröffentlichen, die bald durch eine sorgfältige englische Übersetzung ergänzt wird, die sowohl online als auch in Druck erscheint. 

www.brill.com