28. Februar 2021
  VORAB FÜR ABONNENTEN
  LESETIPPS bei b.i.t.online
  WEITERE NEWS
 
Aktuelles aus
L
ibrary
Essentials
[+]
[X]

In der Ausgabe
10/2020 - 1/2021 (Jan./Feb. 2021)
lesen Sie u.a.:

  • Vergleichsstudie zu Abstract-Datenbanken
  • Untersuchung zur bibliothekarischen Berufspraxis in Deutschland
  • Eine neue Generation von Metadaten für Bibliotheken wird gesucht
  • Künstliche Intelligenz aus der Sicht von Informationsfachleuten
  • It was twenty years ago... Happy Birthday, Wikipedia!
  • Zurückgezogene wissenschaftliche Arbeiten leben häufig weiter
u.v.m.
  fachbuchjournal
[+]
[X]
Ausgabe 1 / 2021

RECHT

  • Covid-19-Pandemie im Spiegel juristischer Fachliteratur
  • Pandemiestrafrecht
  • Arbeitsrecht

ZEITGESCHICHTE

  • Fritz Bauer und Achtundsechzig
  • Josef Wirmer – Die Wiederherstellung der Herrschaft des Rechts

MEDIEN | ZEITUNGEN

  • Neue Zürcher Zeitung
  • Frankfurter Allgemeine Zeitung
  • Hannoverscher Anzeiger

LANDESKUNDE

    Japan

VERLAGE

  • Schott Music Group
  • S. Fischer
  • 75 Jahre Evangelische Verlagsanstalt

BUCH- UND BIBLIOTHEKSWISSENSCHAFTEN

uvm

"Die Universität der Zukunft" – Gemeinsames Symposium des ZPID und der Universität Trier

Am 03.06.2016 hatten das Leibniz-Zentrum für Psychologische Information und Dokumentation (ZPID) und die Universität Trier im Rahmen des Leibniz-Jahrs 2016 zum ersten gemeinsamen wissenschaftlichen Symposium im Rokokosaal des Kurfürstlichen Palais in Trier eingeladen. Unter dem Motto des berühmten Zitats "die beste der möglichen Welten" gedenkt die Leibniz-Gemeinschaft in diesem Jahr dem 300. Todestag von Gottfried Wilhelm Leibniz.

Die erstmals in Kooperation von ZPID und Universität Trier stattfindende Veranstaltung rückte zwei sowohl für Universitäten als auch für außeruniversitäre Forschungseinrichtungen hochaktuelle Themen in den Mittelpunkt: die Digitalisierung und die Internationalisierung der Wissenschaft. Zur Diskussion eingeladen waren acht hochkarätige Expertinnen und Experten, die sich durch herausragende Beiträge im Bereich von Wissenschaftsmanagement und -politik auszeichnen.

Unter der Moderation des Präsidenten der Universität Trier, Herrn Prof. Dr. Michael Jäckel, ging es im ersten Teil der Veranstaltung um die Auswirkungen des digitalen Wandels auf die wissenschaftliche Arbeit in Forschung und Lehre. Es diskutierten Prof. Dr. Helmut Hoyer (Rektor der FernUniversität Hagen), Prof. Dr. Johanna Eleonore Weber (Rektorin der Universität Greifswald, Vizepräsidentin der Hochschulrektorenkonferenz für Hochschulmedizin und Gesundheit), Prof. Dr. Andrea Abele-Brehm (Präsidentin der Deutschen Gesellschaft für Psychologie, Universität Erlangen-Nürnberg) und Prof. Dr. Arnd Poetzsch-Heffter (Vizepräsident für Forschung und Technologie, TU Kaiserslautern).

Der zweite Teil widmete sich den vielfältigen Herausforderungen durch die zunehmende Internationalisierung des Forschungs- und Lehrbetriebs. Unter der Moderation von Frau Prof. Dr. Katrin Mühlfeld (Lehrstuhl für Management, Organisation und Personal, Universität Trier) diskutierten Prof. Dr. Adelheid Hu (Direktorin der Research Unit Education, Culture, Cognition and Society, Université du Luxembourg), Prof. em. Dr. Karl Ulrich Mayer (Präsident em. der Leibniz-Gemeinschaft), Prof. Dr. Rudolf Stichweh (Direktor "Forum Internationale Wissenschaft", Universität Bonn) und Prof. Dr. Margret Wintermantel (Präsidentin des Deutschen Akademischen Austauschdienstes, Präsidentin em. der Hochschulrektorenkonferenz)

http://www.zpid.de