2. Juli 2022
  WEITERE NEWS
Aktuelles aus
L
ibrary
Essentials

In der Ausgabe 4/2022 (Juni/Juli 2022) lesen Sie u.a.:

  • Dort suchen, wo man am meisten findet oder: Die Wahl der richtigen Datenbank
  • Der Einfluss von Corona auf die Online-Tätigkeiten von Bibliothekarinnen und Bibliothekaren
  • Information ist nicht gleich Information
  • Die globale Forschungslandschaft im Wandel
  • Trends im Hochschulwesen:
    10 Jahre Hochschul-Bildungs-Report
  • Meta-Studie bestätigt zahlreiche Vorteile von Open Access
  • Umfrage belegt weiterhin hohe Präferenz für das Printbuch
u.v.m.
  fachbuchjournal
Ausgabe 3 / 2022

GESCHICHTE

  • Wer waren die Nationalsozialisten?
  • Die Welt nach Pearl Harbor
  • Die Manila Galeone

IM FOKUS

  • Frauen im Kampf gegen Korruption und Krieg
  • Femizide – ein Problem der gesamten Gesellschaft

LANDESKUNDE | REISEN
Indien | Bangladesch | Südfrankreich

RECHT
Verbraucherrecht | Erbrecht | Betriebsratswahlen 2022

uvm

bibliotheca baut sein Produktportfolio fundamental aus

bibliotheca präsentiert maßgebliche Neuentwicklungen in mehreren Produktgruppen. In den Bereichen Selbstverbuchung, Rückgabe & Sortierung sowie im EM-Segment überrascht das Unternehmen mit fünf Neuheiten, die das vorhandene Produktspektrum praxisnah erweitern. Eine zeitgemäße und positive Nutzererfahrung – sowohl für die Bibliotheksbesucher als auch für die Mitarbeiter – steht konstant an erster Stelle. Das aktuelle Unternehmensmotto vernetzt – interaktiv – innovativ kommuniziert dabei prägnant bibliothecas zentralen Anspruch bei der kontinuierlichen sowie bibliotheksnahen Fortentwicklung seiner Systemlösungen und Konzepte.

bibliotheca überraschte bereits in den vergangenen Jahren immer wieder mit Produktinnovationen. Zuletzt konnten aufgrund der Übernahme der international erfolgreichen Bibliothekssparte von 3M im Jahr 2015 gewinnbringende Synergien gebildet und das Entwicklungs-Know-how fortschrittlich gebündelt werden. bibliothecas heutiges Portfolio konzentriert sich auf die absoluten Highlights beider Unternehmen, geprägt von Innovationsgeist, Systemzuverlässigkeit und dem Fokus auf eine zeitgemäße Digitalisierung.

selfCheck 500™ – als ideales Einstiegsmodell

Der selfCheck 500™ definiert die neue Mittelklasse unter den Selbstverbuchern. Er konzentriert sich gezielt auf die wichtigsten Kernfunktionen, die primär im Bibliotheksalltag erforderlich sind. Dennoch baut der neue selfCheck auf dieselbe erstklassige Technik wie bibliothecas Premiumgeräte und ermöglicht daher eine hochmoderne, intuitive Benutzererfahrung, verbunden mit schnellen Verbuchungsprozessen. Neu ist die Möglichkeit, dass Bibliotheken eigene Veranstaltungen und Weiterbildungsprogramme unmittelbar am Selbstverbucher kommunizieren können. Mit der neuen Software quickConnectTM findet diese attraktive, prominente Förderung jeglicher Bibliotheksangebote bereits auf der Startseite statt, so dass jeder Besucher erreicht wird.

Neue EM-Produkte in bewährter Tattle-Tape™-Qualität

Auch mit den neuen Tattle-TapeTM EM-Produkten setzt bibliotheca hohe Maßstäbe. Das Tattle-Tape™ gate und der hybrid selfCheck 1000™ repräsentieren die Erkenntnisse aus fünf Jahren Entwicklungsarbeit. Technik und Design vereinen führende Verbuchungs- und Sicherungstechnologie mit modernster Ästhetik; sie ermöglichen ein remotes Konfigurieren der Geräte und das Erstellen von aussagekräftigen Statistiken. Die beiden Neuentwicklungen setzen auf die langjährig bewährte Tattle-TapeTM-Technologie. Diese ist zu bereits installierten Systemen rückwärts kompatibel, sodass die Produktneuheiten eine sinnvolle und einfach durchzuführende Aufwertung für EM-Systeme darstellen, die mittlerweile in die Jahre gekommen sind.

Der neue hybride Selbstverbucher bietet dank der einzigartigen Kombination der erprobten Tattle-TapeTM Sicherungstechnologie, der quickConnectTM-Software, einer Ablagefläche in V-Form plus einem großen Touchscreen im Hochformat optimierte Arbeitsabläufe. Hinzukommen vielfältige Bezahloptionen und optionale Rückgabebehälter. Die Möglichkeit, auch RFID-Etiketten zu verarbeiten, macht das Gerät zu einem auf dem Markt unvergleichlich vielseitigen Selbstverbucher.

flex AMH™ - steht für hohe Flexibilität bei der Rückgabe & Sortierung

bibliotheca stellt seit 15 Jahren erfolgreich Rückgabe- und Sortierlösungen bereit. Mit dem komplett neu überarbeiteten flex AMHTM System möchte das Unternehmen die Rückgabe- und Sortierprozesse nochmals verbessern, effizienter und zuverlässiger gestalten. Dank eines modularen Aufbaus bietet das System flexiblere Installationsmöglichkeiten denn je zuvor, passend für jede Raumsituation. Ganz nach Bedarf können stockwerk- bzw. raumübergreifende Lösungen sowie mehrere Rückgabeportale gekoppelt werden. Das Design wurde optisch veredelt, die Bedienung vereinfacht und die Sortiergeschwindigkeit gesteigert. Auch die Verknüpfung eines schlichten Medieneinwurfs für mehrere Titel mit einer komplexen Sortieranlage ist heute einfach zu realisieren.

Markus Rösch, bibliothecas Managing Director Central Europe, kommentiert: “Im vergangenen Jahr waren wir intensiv damit beschäftigt, die Produkthighlights von 3M und bibliotheca zu einem neuen, sinnvollen Produktportfolio zusammenzuführen. Die heute präsentierten Neuheiten zeigen, dass unsere Entwicklungsteams auch während dieser Zeit anhaltend marktkonforme Systeminnovationen vorangerieben haben. Meiner Meinung nach, dürfen die jüngst vorgestellten Produkte dank neuster Technologien und herausragender Qualität als absolut einflussreich und weitreichend für die Branche bezeichnet werden. Zweifellos können sie einen wesentlichen Beitrag dazu leisten, Bibliotheken bei ihrem komplexen Auftragsprofil als moderne, kommunale Bildungs- und Kulturzentren attraktiv zu unterstützen.“

Die neuen Produkte sind ab März verfügbar.

www.bibliotheca.com